Der Drang zum Arzt zu rennen ist so hoch.... :/

Ich bin heute wieder irgendwo in der 12ten SSW, nachdem ich voriges ja einen MA in der 14ten mit Entwicklungsstand Anfang 12ter SSW hatte.

Mein letzter US war bei 10+0, da wurde ich auf 10+6 vordatiert und alles war bestens.
Nun, eine Woche später (bin also irgendwo zwischen 11+0 laut ES und 11+6 laut den US-Untersuchungen), bin ich wieder in dem Zeitraum wo das Baby letztes mal gestorben ist, und ich bin mega nervös und ängstlich. :(

Bin heute morgen aufgewacht, und hatte den Eindruck der Mini-Bauchi fühlt sich ein bisschen weniger fest an als gestern, und schon kriege ich angst, dass es wieder gestorben sein könnte.
Ich wüsste so gerne was los ist, will aber der Angst auch nicht nachgeben.
Hatte jemand von euch was ähnliches?

1

Liebe Miez,

ach, ich verstehe dich so sehr!!
Meine FÄ hat mir nun einen Termin für 7+2 gegeben (heute 4+1) , im Oktober starb das Baby an 7+3.

Es wird alles gut gehen, wirklich!!!! Du wirst einen tollen Zwerg auf die Welt bringen und es wird alles gut verlaufen!!!!

2

Hallo Liebes,
bei der Vorgeschichte würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen! Das versteht doch jeder Arzt ♡ Machs und du wirst sehen, dass es deinem Muckelchen großartig geht und dann bist du beruhigt :-)

3

Hi, mir geht es ähnlich. Ich bin jetzt 6+5.
Habe meinen Termin erdt 7+4. Ich kann es kaum aushalten da ich absolut nichts weiss, nichts in der Hand habe.
Ich hatte 2015 in der 9ssw eine FG, 2018 in der 10 ssw.
Vor zwei Tagen habe ich angerufen das ich unruhig bin und ängstlich ob wir mal schauen könnten.
Antwort :Nein das ist zu früh es würde nichts bringen.
Was für ein Schwachsinn, bei 6+2 hat man bei mir immer einen Herzschlag gesehen.
Ich finde es sogar ungerecht das man mit seiner Angst alleine gelassen wird.
Jeder weiß doch das Angst nicht unbedingt positiv für eine ss ist.

4

Ich kann deine Angst sehr gut verstehen und natürlich auch den Drang nach Sicherheit. Aber die kann Dir keiner geben.
Aber Angst allein ist weder für die Schwangerschaft noch für das Baby so doll schädlich, wie es immer erzählt wird.
Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft keine Angst sondern schreckliche Panik sogar. Meine Maus ist jetzt 6 und sie war das gechillteste Baby was ich kenne. Obwohl ja die Chancen angeblich hoch stehen, dass die Babys total unruhig werden, wenn die Mamas in der Schwangerschaft so schrecklich aufgebracht sind. Wenn Du gesund bist und dein Baby gesund ist, wird es auch bei dir bleiben!

13

"Antwort :Nein das ist zu früh es würde nichts bringen."

Seien wir doch mal ehrlich - es würde dich tatsächlich nur für den Moment beruhigen, besonders da deine FGs später waren. Und so schlimm und hart das klingen mag, selbst wenn der Ultraschall heute unauffällig ist, kann morgen immer noch was passieren. Zudem ist man sich über die Konsequenzen, die zu viele Ultraschalluntersuchungen mit sich bringen können, noch nicht im Klaren, und daher würde ich auf jeden "unnötigen" Ultraschall auch verzichten.

Versuch ein bisschen, in deinen Körper zu vertrauen. Die meisten Schwangerschaften nehmen tatsächlich ein gutes Ende.

5

Hallo,
als ich es wirklich nicht mehr ausgehalten habe und nervlich so fertig war (der Zeitraum in dem das Herzchen stehen geblieben ist bis zum Termin als es festegestellt wurde beim letzten mal war für mich die schlimmste Zeit in dieser Ss, aber auch davor war ich ein einziges Nervenbündel), habe ich angerufen und gefragt ob ich kommen darf. So mies wie ich mich gefühlt habe, muss ich auch geklungen haben.
Ich kann deine Angst wirklich verstehen.

6

Danke dir...
bist du denn hingegangen?

Ich weiß, dass die Ärztin mich bestimmt drannehmen würde. Ich hatte beim letzten Termin schon gesagt "wenn die kritische Woche kommt und ich Panik bekomme stehe ich bestimmt hier auf der Matte", und sie konnte das ganz gut verstehen wegen der Vorgeschichte.

Ich würde mir nur gleichzeitig blöd vorkommen der Angst nachzugeben. Ich habe keinen besonders sachlichen Grund mir sorgen zu machen. Vor einer Woche war alles tutti, und ein bisschen weicherer Bauch in Woche 12 ist bestimmt nichts super unnormales.

7

Ja, ich bin zum Arzt gegangen. Anders wäre ich komplett durchgedreht. Auch beim Arzt auf dem Stuhl habe ich vor Angst extrem geschwitzt und meine Hände haben gezittert ohne Ende.
Nach dem Termin habe ich meinen Sonoline wieder ausgepackt und mich damit in den darauffolgenden Wochen selbst beruhigen können. Die Angst wird nicht mehr weg gehen, man ist niemals einfach unbeschwert schwanger- aber es wird wirlich etwas besser.

weitere Kommentare laden
11

Hallo.
Ich kann deine Angst sehr gut verstehen. Ich hatte nach lange unerfülltem Kiwu auch eine FG. Drei Monate danach bin ich zum Glück wieder schwanger geworden.

Die Angst in der Zeit der FG (bleibt es oder geht es) war schrecklich. Für mich war dann klar, dass ich mich mit meiner Angst auseinandersetzen muss!
Zum Glück, so bin ich in dieser folgenden Schwangerschaft wirklich sehr entspannt!!

Ich denke nicht dass viele Kontrollen Angst mindern, im Gegenteil: sie wird aufrecht erhalten.
Und wahrscheinlich ist sie doch nur für einen kurzen Moment weg & kommt nach der Kontrolle wieder.

Wie man sich mit der eigenen Angst auseinandersetzt? Das ist glaub ich sehr individuell. Bei mir ging es um Themen wie Kontrolle & Erwartungen an das Leben, Dankbarkeit, Geduld & Demut.
Klingt erstmal alles sehr abstrakt.. 😂

Lies Bücher zum Thema Angst!
Die Angst wird ja nicht weniger wenn wir erstmal Mütter sind! Deshalb ist es doch gut, wenn du dieses Thema jetzt schon für dich sehen kannst.

Ich kann verstehen wenn du öfter zur Kontrolle gehst, nur finde ich wichtig zu wissen dass es nicht die Lösung des Problems ist!

Alles Gute!

12

Das ist ein guter Hinweis, ich weiß, dass Angst insgesamt ein Thema ist und beschäftige mich auch viel damit.
Ich war erstaunt, dass diese sich in den ersten 10 Wochen auch ziemlich im Rahmen hielt, da hatte ich schlimmeres erwartet. Leider wurde es jetzt gerade um die Zeit, um die es letztes mal passiert ist, deutlich schlimmer.

Man hat bei der Gerinnung auch eine leichte Auffälligkeit gefunden, aber noch keine sichere Diagnose. Ich nehme jetzt vorsorglich ASS, aber habe eben Angst, dass das nicht ausreicht und der Fötus wieder abstirbt.

Ich habe meinen regulären Termin nächste Woche Freitag, ich hatte ihn extra so gelegt und mit dem Arzt besprochen, dass dann noch mal kontrolliert wird wenn die 12 Wochen rum sind. Ich denke danach, wenn alles ok wäre, würde es mir auch wieder deutlich besser gehen. Die Situation im Moment ist nur einfach schlimm.

15

Mir tut das immer noch so unglaublich leid für dich wenn ich das lese😢

Aber denk positiv...diesmal ist alles gut😘
Mit dem Bauch ist denke ich nicht bedenklich. Das hatte ich ganz oft. Teilweise fühlt sich mein Bauch jetzt in der 27.SSW manchmal ganz weich an und dann wieder fest.

Mit dem Angelsound oder Sonoline ist ein Fluch und Segen zugleich. Ich konnte ab der 10.SSW was hören. Und wenn mal nicht das Herzchen dann die Nabelschnur. Ist ja zu der Zeit etwas schwierig weil sie so klein sind. Den meisten Erfolg hatten ich bei voller Blase und ÖL oder Creme statt Ultraschallgel. Auch wenn viele nicht viel davon halten,war ich froh das ich ihn hatte,sonst wäre ich manchmal ganz schön durchgedreht vor Sorge🙈und wenn mal nichts zu hören war,etwas später nochmal probieren.

Aber diesmal geht alles gut meine Liebe☺️💖

Top Diskussionen anzeigen