Verhalten nach Cerclage und ftMV

Hallo Mädels,
Da ich schlaflos bin nutze ich mal wieder euer Schwarmwissen :).

Heute ist der zweite Tag (Nacht:) nach der OP vom Mittwoch.
Mir geht's sehr gut. Gestern eine leichte Blutung. Jetzt alles weg. Keine Schmerzen. Ich hatte eine PDA für die OP.
Nun soll ich Samstag entlassen werden. Wisst ihr was dann alles erlaubt ist wieder, bzw was nicht?
Gestern hatte ich noch Bettruhe. Heute darf ich etwas aufstehen. Darf man dann wieder normal alles machen? Was wurd euch so geraten?

Vlg,
Minzi, die ihre Prinzen (4) vermisst und sich mit Mini (14+0) hier die Nächte um die Ohren schlägt.

1

Ich hatte auch einen FTMMV. Bei mir war es so, kein Sex,die gesamte SS, Beschäftigungsverbot, regelmässige Abstriche auf Keime mit Antibiogrammen und dann Antibiotikagaben , eigentlich den Rest der Ss ständig, da immer Keime da waren, kein Baden, nur duschen und ich hab mich extrem geschont, bin eigentlich die meiste Zeit gelegen. Was auch gut so war, da ich dann bei 24+1 in die Klinik kam mit GMH 1cm (das war nur noch der Verschluss) und riesigem Trichter. Alle dachten, unsere Tochter kommt. Dort hing ich 3 Monate am Wehenhemmer und hatte strengste Bettruhe. Mit dem Ergebnis, sie kam dann erst bei SSW 40+ 5 gesund und munter zur Welt. Die SS war ätzend, aber ich würd es jederzeit wieder ganz genau so machen.

Top Diskussionen anzeigen