Fruchtwasseruntersuchung??

Hallo
Hat jemand die Fruchtwasseruntersuchung gemacht und kann mir darüber berichten?
Tat es weh/merkt man das...
Wie ist der Rest ausgegangen?

Ich überlege es machen zu lassen, auch wenn es (nur) 0,06% zur einer Fehlgeburt kommen kann, bin ich doch recht ängstlich das was passieren kann.


Ich danke schon mal

1

Hallöchen 😊
Also ich hab es machen lassen, aufgrund meines Alters.
Ich fand es nicht schlimm , klar hat man was gemerkt aber es war nicht schlimm und es ist auch alles gut gegangen , sowie auch sie Ergebnisse gut waren
LG
Seppelin

5

Ja wegen dem Alter wurde es mir auch am Herzen gelegt (34).....

2

Ich habe die Untersuchung machen lassen. Bin allerdings auch mit 45 nicht mehr ganz so jung. Mir wurde alles sehr genau erklärt. Es war nur etwas unangenehm aber wirklich nicht schmerzhaft. An dem Tag durfte ich weder arbeiten noch Auto fahren und für 5 Tage war Schonung angesagt. Leider etwas kompliziert wenn man noch kleine Kinder zu Hause hat

6

Ja das ist noch so ein Thema, was mich denken lässt, mein kleines Kind was mit 2 Jahren nicht gerade viel schläft und großen Bewegungsdrang hat....

17

Deshalb habe ich mich am nächsten Tag wieder ins Büro gesetzt. Mein Computer springt wenigstens nicht auf mich drauf

3

Huhu,

ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft eine gemacht.
Es tat nicht wirklich weh, war aber schon sehr unangenehm.
Passiert ist nichts.
Sollte direkt danach eine halbe Stunde noch im Ruheraum liegen bleiben und die nächsten 3 Tage möglichst nichts tun.

LG

4

Ich häng mich mal mit ran.
Mir wurde auch vorgeschlagen eine zu machen, da sie bei der Feindiagnostik eine verengung einer arterie festgestellt haben, die nach Entbindung Eventl. Operiert werden muss. Ansonsten ist aber alles weitere unauffällig.
Bin hin und her gerissen...bin dann 24ssw.
Zum einem , das bestehende Risiko das was passieren kann zum anderen...tut es weh?, wie lange dauert es ?
Wie dick ist die Kanüle?
....Will gar nicht erst anfangen zu googeln 🙈

7

Es würde ab der 16.ssw bei mir gemacht werden...... Das einzig gute daran ist das es die Krankenkasse es komplett übernimmt.... Und dann auch noch zu 100%Erkennungsrate ist....

8

Und was wird bei der Nackentransparenz gemacht???.

Wäre das auch schon ausreichend genug???

weitere Kommentare laden
10

Ich hatte eine Mutterkuchenpunktion, ähnliches Prinzip und fand es nicht schlimm, höchstens kurz unangenehm. Die Nadel war so fein, dass sie im Grunde nicht zu spüren war. Das war erst bei der Gewebeeinnahme kurz etwas unangenehm.

Ohne Indikation oder Vorbefund käme keine der beiden Untersuchungen für mich in Frage, obwohl wir jegliche Indikation dafür haben (Chromosomenfehler vorherige Schwangerschaft und Ü40), was nutzt mir ein geringes Risiko, wenn ich zu den wenigen gehöre wo es schief geht. Das es die Kasse übernimmt, war für mich kein Argument.

LG Ana

11

Habe schon 3 Kinder (2008,2010,2017) und bei denen habe ich nix machen lassen und sind alle Kern gesund..... Bis zum 30.1muss ich mich entschieden haben, was ich nun machen lasse...

15

Die Frage muss eher lauten: wie viel Sicherheit brauchst du und was machst du falls etwas nicht in Ordnung ist? Wenn es egal ist, dann warte die Feindiagnostik ab. Der (teure) Harmonytest testet die gängigen Trisomien 13, 18 und 21.

Ich lese so oft ich habe schon gesunde Kinder, nichts Auffälliges in der Familie. Trotzdem kann es passieren, uns ist es passiert, zum Glück ist das die Ausnahme.

So lange du nicht weißt wozu du ein Ergebnis brauchst, kannst du meines Erachtens keine Entscheidung treffen.

LG Ana

12

Ich habe 2016 eine Punktion durchführen lassen um Gewissheit zu haben. ICH HATTE Angst, so richtig.

Es war absolut nicht schlimm, kann sein das es natürlich jeder anders empfindet. Ein Zarter Stich, die Einstichstelle war kaum zu sehen. Habe davon ein Foto damals gemacht bzw mein Partner da ich es selbst nicht sehen konnte durch den Bauch der mir die Sicht versperrte. Danach lag ich 2 Tage zur Sicherheit. Es gab keine Probleme. 3 Wochen später bekam ich Wehen aber es war nicht in Verbindung mit der Punktion zu bringen, da ich an einer Cervixinsuffizienz litt

Alles Gute für euch!

13

Hallo🙂
Ich habe letzte Woche erst eine Fruchtwasseruntersuchung aufgrund meines Alters (38) in der 16.SSW machen lassen. Die Abnahme selbst dauerte nur ein paar Minuten. Die Kanüle ist ganz dünn und schmerzte überhaupt nicht. Es war lediglich ein unangenehmes Gefühl, wie eine Art Druck 🤔 War aber wirklich nicht schlimm und ist auf jeden Fall auszuhalten. Allerdings hatte hinterher noch den ganzen Tag beim Sitzen und Aufstehen so einen ganz unangenehmen Druck im Unterbauch. Mein FA meinte, das sei normal weil sich die Gebärmutter wieder zusammen ziehen muss, um die Einstichstelle zu verschließen. Ich war dann an diesem Tag auch wirklich nur gelegen und habe mich ausgeruht. Die nächsten 2 Tage war ich auch noch krankgeschrieben und habe mich da ebenfalls noch sehr zurück genommen und nur das nötigste gemacht. Ansonsten haben das Baby und ich es sehr gut weggesteckt, die ersten Ergebnisse waren auch zum Glück alle unauffällig 😌

14

Danke für den ausführlichen Eintrag.

Ich wünsche noch alles Gute weiterhin und eine schöne Schwangerschaft

16

Danke 🙂 wünsche dir auch noch eine schöne Schwangerschaft 🤰 und alles Gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen