Frage zur BEL

Hallo ihr lieben,

ich habe eine Frage zur Kindslage. In meiner ersten ss lag mein Sohn ab der 18ssw in SL.
In meiner aktuellen Ss liegt die kleine Maus nun in BEL. Bin aktuell in der 21 ssw. Ich weis das es noch laaaange hin ist aber warum auch immer beschäftigt mich dieses Thema.

Habt ihr vll Erfahrungen wann sich eure Mäuse gedreht haben?

Wie gesagt ich weis das sich in der restlichen Zeit noch einiges tun kann. Also auch Drehungen in SL und auch wieder zurück.
Brauche momentan nur etwas Zuspruch 🙈.

Danke euch

Lg Lillyfee mit C (3) an der Hand und kleiner Schwester (21ssw) im Bauch 🥰

1

Bin gerade in der gleichen Situation. 20SSW

Meine Hebamme meinte sie würde mich auch in BEL normal entbinden lassen. Das macht mich allerdings etwas nervös und ich hoffe sie dreht sich

3

Oh da sind wir ja echt in der gleichen Situation.
Auch wenn es momentan blödsinn ist hab ich auch schon über das „was wäre wenn“ nachgedacht.
Soweit ich weis gibt es ja 3 Möglichkeiten:
1. äußere Drehung
2. KS
3. Versuch in BEL zu gebären.

Mit allen dreien hab ich mich noch nie Auseinandersetzen müssen. Bin eigentlich überhaupt kein Freund von KS Seiden sie sind zwingend medizinisch notwendig. Es scheiden sich ja die Geister ab wann das in manchen KH wirklich der Fall ist.

Über diese Drehung hab ich auch schon viel negatives gehört genauso zur Geburt in BEL.

Momentan hoffe ich natürlich das sie sich in den nächsten 20 Wochen noch von allein dreht 😅

8

Ja geht mir auch so. Ich habe schon 5 Kinder und alle lagen in SL, weiß allerdings nicht mehr genau ab wann.
Die letzte Geburt ist im Sommer 6 Jahre her.

Ich möchte eigentlich, wie die letzten beiden Male auch, im Geburtshaus entbinden und danach wieder heim.

Ich hoffe daher wirklich dass sie sich dreht.
Kaiserschnitt ist eigentlich keine Option, außer es geht absolut nicht.

Äußere Wendung macht mir genauso Kopfschmerzen wie entbinden in BEL...

2

Meiner lag auch lange in QL und dann BEL hat sich dann in ssw 32 gedreht in SL

5

Oh das ist ja schon mal cool. Hast du es gemerkt das er sich gedreht hat oder hat es sich nach normalen Bewegungen angefühlt?

9

Nein ich habe es nie gemerkt nur wenn dann die Tritte anders waren wusste ich er liegt anders.
Also keine Sorge das ändert sich noch😊
LG Sari ssw 39

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
bei Kind 1. steht im Mutterpass bei 37+0 SL, vorher hat er sich mehrmals hin und her gedreht.

Kind 2. lag am Montag in BEL, davor kurz SL und Querlage, es scheint also noch genug Platz zu sein. Ich bin heute bei 32+2.

Viele Grüße

6

Hat dein FA denn schon was gesagt? Zeit ist ja auch noch genügend. Man hört ja auch von Kindern die sich um die 40 ssw noch drehen. In beide Richtungen.

7

Ne, meine Ärztin ist total entspannt und ich daher auch.
Sie hat die Kleine am Dienstag auf 1700 Gramm geschätzt, sie ist also eher zierlich und damit ist ja tatsächlich noch Platz im Bauch.

So ab der 36 Woche denke ich werde ich vielleicht langsam nervös, vorher nicht.

Viele Grüße

weitere Kommentare laden
14

Hi mein Sohn lag in der 21ssw in SL, fast 3 wochen später in BEL plötzlich dann hatt er sich aber Richtung 30ssw wieder in SL gedreht liegt nun schön im Becken. Alles Liebe dir weiterhin 😘

LG Natalie mit Prinzessin 🕯an der Hand (5) & Babyboy 💙inside 36ssw

15

Huhu,
mein Sohn lag bis zur 35ssw in BEL und hat sich dann noch gedreht. Hatte mich schon nach Kliniken erkundigt, die aus BEL entbinden bzw Erfahrungen damit haben. Weiß aber nicht ob ich mich das tatsächlich getraut hätte beim ersten Kind. Aber Muckel ging ja dann doch noch in Startposition😊

16

Hey, mein erstes Kind lag bis ssw 35 in Bel😅es sollte grad ein Termin zum geplanten Kaiserschnitt gemacht werden, als sie sich nachts dann plötzlich doch noch gedreht hat. Es ist also noch sehr viel Zeit.

17

Ich bin morgen in der 36 ssw.
Meine kleine lag immer in SL. Mittwoch war ich beim Frauenarzt zur Vorsorge und aufeinmal lag sie in BEL. Bin jetzt natürlich voll besorgt ob sie sich noch in SL dreht. Sie wiegt nun 2200 Gramm, ist also wohl zierlich und hat anscheinend noch Platz. Aber trotzdem lässt mich die ganze Situation nicht ruhig werden. Möchte keine äußere Drehung. Und eine Geburt in BEL auch nicht. Ja dann bleibt nur der Kaiserschnitt, obwohl ich doch so gerne normal entbinden wollte, wie bei meiner 1.Tochter. Ich hoffe jetzt so sehr, dass sie sich doch noch dreht. Im Moment habe ich das Gefühl sie liegt in QL. Spüre ihren Schluckauf irgendwie seitlich.

18

Unser kleiner hat sich erst in der 37-ten Woche im SL gedreht. Da hatte ich schon keine Hoffnung mehr, war ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk 😄

19

Gerade ab der zweiten Schwangerschaft haben die Babys mehr Platz und können sich daher fröhlich im Kreis drehen.
Meiner hat sich bei 35+1 endlich in Schädellage begeben. Final, wie ich gehofft hatte. Bei 37+1 war Geburtsplanung, da lag er auch noch super. Bei 37+2 zur Vorsorge war er plötzlich in Querlage (!) und als meine Hebi bei 37+4 moxen wollte, lag er wieder schön in Schädellage.
Heute bin ich bei 37+6 und hoffe, dass er so bleibt und sich nicht wieder für eine Querlage entscheidet. Das wäre das Todesurteil für jede natürliche Geburt. BEL dagegen wäre okay. Mein Krankenhaus entbindet sogar nach Sectio aus BEL.
Mach dir nicht zu viele Gedanken. Du hast noch massig Zeit und sie machen sowieso, was sie wollen.

20

Das ist gut zu wissen. Ja das hab ich. War nur etwas verunsichert weil mein Sohn schon recht früh in SL lag bzw jedes Mal beim Termin. Was dazwischen war weis ich natürlich nicht 😅.

Bin auf jeden Fall weiter optimistisch gerade nach den vielen positiven Rückmeldungen 😊.

Vielen Dank dafür.

Lg

Top Diskussionen anzeigen