Akupunktur 2. SS ja oder nein?

Hallo!
Bei meiner ersten SS hab ich die Geburtsvorbereitende Akupunktur gemacht. Von der ersten Wehe bis mein Muttermund ganz offen war hat es dann auch nur 5 Stunden gedauert wobei ich nur eine halbe Stunde schmerzhafte Wehen hatte.

Jetzt bin ich mit meinem zweiten Kind in der 34. Woche schwanger und bin mir nicht sicher ob ich wieder zur Akupunktur gehen soll... nicht dass es dann noch schneller geht, da hab ich ehrlich gesagt etwas Angst davor...
Meine Hebamme meint ich solle es lieber nicht machen. Ich vertraue ihrer Meinung würde aber gerne Erfahrungen von anderen Müttern hören.

Liebe Grüße nicomai mit Bub 2 3/4 Jahre und Mädchen im Bauch

1

Hi!

Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Bei meinem Sohn war es auch so. Von der ersten Wehe bis zur Geburt 5 Stunden. Wovon nur die letzte Stunde richtig schmerzhaft war.

Am Montag kommt meine Hebamme und ich werde wie darauf ansprechen.
Ich hätte ja nichts dagegen, wenn es wieder so schnell, bzw noch schneller gehen würde 😅. Auf der anderen Seite habe ich eben Schiss es nicht rechtzeitig ins KH zu schaffen.

Liebe Grüße 💕

Sardine 30. Ssw

2

Hallo .
Ich habe damals in der ss Akupunktur aufgrund heftiger ödeme bekommen . Passt zwar so gar nicht zu deinem Thema aber mir ist dabei immer der Kreislauf in den Keller gegangen deshalb würde ich in dieser ss keinerlei Akupunktur mehr machen

Wenn deine Hebamme aber auch davon abrät würde ich es wahrscheinlich auch nicht machen .
:)

3

Hier auch! Ziemlich exakt 5 Stunden von der 1. Wehe bis zur Geburt (1.Kind)
Dieses Mal werde ich aber keine Akupunktur machen

4

Hallo.

Bei mir war es ähnlich, nur, dass ich von der ersten Wehe bis zur Geburt nur 2Std 45 Min hatte.
Bin mit RTW ins KH, weil ich direkt einen heftigen Wehensturm hatte und nichts mehr konnte...
Meine Sorge ist nun natürlich, dass es dieses Mal noch schneller geht (bin heute 38+6), trotzdem habe ich mich für Akupunktur entschieden.
Allerdings nur eine abgeschwächte Version. Wir haben erst später begonnen und werden den Punkt am kleinen Zeh auslassen, da der wohl hauptsächlich das Tempo beeinflusst.

Vielleicht ist das ja auch eine Variante für dich?!

VG

5

Kurze Frage am Rande .. habt ihr das am Anfang gemerkt das es durch die Akupunktur ausgelöst wurde ? Bzw hat es bei euch etwas direkt bewirkt ?

Ich mach das seit dieser Woche 2 Sitzungen bisher gehabt.. (aber merke keinen Auslöser der Wehen bspw - auch mit kleinen zeh)..
Oder merkt man das dann wirklich erst so kurz vor der Geburt das es was gebracht hat ?

6

Danke für Eure Erfahrungen!
Also direkt nach der Akupunktur hab ich nichts gemerkt, hatte auch keine Kreislaufprobleme. Hab aber schon öfter gehört, dass bei manchen durch die Akupunktur der Kreislauf schlapp macht.
Ich überleg jetzt mal noch ein bisschen, aber ich glaub ich lass es diesmal wirklich lieber weg.... weil wenn es tagsüber losgeht dauert es doch etwas bis mein Mann zu Hause ist und den Großen muss ich ja auch noch irgendwo unterbringen....

7

Ich habe es bei beiden Kindern gemacht. Kind 1 (geb. an ET+9) - etwa 7 Stunden zwischen der ersten spürbaren Wehe und ihrer Geburt - etwa 2 Stunden im Kreißsaal.

Kind 2 (geb. an ET+8) etwa 5 Stunden zwischen der ersten spürbaren Wehe und ihrer Geburt - etwa 1 Stunde im Kreißsaal.

Beides unkomplizierte Geburten trotz schwerer Kinder. Ich würde es wieder machen. Noch schneller müsste es wohl lieber nicht gehen, aber ich fühlte mich bei der zweiten Geburt auch wirklich noch nicht gehetzt, ich habe sogar schon bevor die Wehen einsetzten gedacht, dass irgendwas anders ist / passieren könnte. Und sollte es ein Kind 3 geben und es nochmal 1-2 Stunden weniger lang dauern, wäre das für mich auch okay.

Alles Liebe

Top Diskussionen anzeigen