Eine Umfrage ums Thema Schreibaby

Guten Morgen ihr Lieben,mein kleines ehemaliges Schreibaby,das mittlerweile 2 Jahre und 9 Monate ist, schläft noch tief und fest und ich dachte mir mal,ich nehme mir einige Minuten und frage alle Mamis unter euch(die mindestens 2 Kinder haben,darunter mindestens 1 Schreibaby/High-Need-Baby/Hochsensibel/Regulationsstörungen) wie war es bei euch?Beide Kinder gleich anspruchsvoll?Oder beide unterschiedlich?Gern mit Kommentar/Erfahrungsbericht❤

Meine Kinder waren

Anmelden und Abstimmen
1

Das erste ein HNB. Auch heute mit knapp 10 noch sehr, sehr anspruchsvoll ;-)

Die zweite kam 6 Jahre später hinterher (wollte aufgrund des ersten kein zweites und habe die komplette SS Angst gehabt es wurde genauso werden!)

Mitnichten! Absolutes Traumkind, auch jetzt mit 4 noch. Ich sage beim privaten Plausch mit meiner Mutter immer, dass der liebe Gott sie mir zur Wiedergutmachung für so manches geschickt hat...

Also nur Mut! Bei mir ist Nr. 3 unterwegs :D

2

Meine Große (7) war ein Schreikind, dass seinesgleichen suchte. Sie hat nirgends Ruhe gefunden (nicht auf dem Arm, Kinderwagen, Trage etc) mit ca 1,5 Jahren hat sie das erste mal durchgeschlafen (davor spätestens alle 2 Stunden wach). Kurz vor Ihrem 2. Geburtstag, ist sie das erste mal im Buggy einfach eingeschlafen. Auch nach dem Aufwachen gab es kein Lustiges Gebrabbel, sondern gleich Schreiattacken, die den Puls in die Höhe trieben.

In meiner 2. Schwangerschaft habe ich wirklich gebetet, dass es nicht wieder so kommt.
Und habe ich auch nicht 😂
Meine 2. hat mit 6 Wochen 9 Stunden geschlafen (vorher dachte ich immer, es wären nur Märchen), sie war gemütlich und verkuschelt.

Bis heute sind beide total verschieden... und ich bin gespannt was diesmal bei raus kommt 😂

3

Meine Tochter war ein Schreibaby und lebte praktisch die ersten Monate nur auf mir.
OH ich weiß noch wie oft ich geheult habe 😅
Auch morgens um 4 Uhr ist sie gleich mit einem mega Geschrei wach geworden.
Wie bei fast allen ist sie auch noch mit fast 3 Jahren sehr anspruchsvoll und fordert meine Geduld.
Ihr Bruder ist jetzt 16 Monate alt und auch eher ist nicht gerade pflegeleicht.
Für mich persönlich, durch die Erfahrung mit meiner Tochter, kommt er mir aber nicht anspruchsvoll vor. Andere kommen aber überhaupt nicht zurecht und finden ihn auch sehr anspruchsvoll.
Ich denke mal wir als Mütter haben auch einfach das Glück mit jeder Herausforderung zu wachsen.
Kinderwagen konnte ich bei beiden nicht benutzen. Und schlafen tun beide noch bei mir. Meine Tochter aber erst so ab 2-3 Uhr.
Ablegen lässt sich mein Sohn auch nicht oder geht zu anderen auf dem Arm. Ich kann tatsächlich nichtmal alleine auf Toilette gehen ohne das riesen Geschrei auszulösen.

Im Mai kommt unser drittes bin schon ganz gespannt 😁

4

Ich wünsche dir ein furchtbar, langweiliges Schlafbaby!

Ich drück uns auch die Daumen, da wir diesmal gleich 2 bekommen und ich mir wahrscheinlich die Kugel geben würde 😂

5

Meine Schwägerin meinte schon aus Spaß das ich bei einem ruhigen Baby wahrscheinlich jeden 2 Tag zum Arzt laufe weil ich denke es ist krank 😂

Oh zwillinge sind ja schon so eine Herausforderung wenn dann noch eins oder beide anspruchsvoller sind 🙈
Ich drück dir die Daumen aber am Ende ist man dann doch einfach nur glücklich wenn sie gesund sind. Jetzt vermisse ich sogar manchmal die Zeit mit meiner kleinen 😂

6

Meine erste war ein "Schreibaby". Sie war sehr aktiv und ist es heute noch mit ihren 10 Jahren. In meiner zweiten ss hatte ich natürlich etwas bammel nochmal gleiches durchzumachen. Aber sie war komplett das Gegenteil. Unsere zweite ist dafür etwas sensibler als die große. Wir hatten da länger Probleme mit der Eingewöhnung in kiga sowie Schule.

7

Klingt wie bei uns: Das erste total anstrengend und aktiv - das zweite eher total ruhig und ausgeglichen, aber deutlich sensibler, so dass man ihn kaum von jemand anderem betreuen lassen kann als von uns. Dann aber sehr entspannt. Hatten nach der ersten auch ganz lange gewartet mit einem Geschwisterchen, weil wir solche Angst hatten, das ganze anstrengende erste Babyjahr kein zweites Mal zu packen. Beim zweiten wars dann so einfach und schnell rum, dass wir jetzt schnell das dritte Kind hinterher kriegen. ;-)

8

Ich schreibe mal, obwohl ich keine Erfahrungen beitragen kann.
Ich bin gerade mit dem zweiten Kind schwanger und unsere Tochter war ein pflegeleichtes Baby. Wir hatten zwar auch zeitweise wirklich schlimme Nächte, wenn auch ohne schreien, aber im Großen und Ganzen war sie total ausgeglichen und ich konnte sie immer überall mit hin nehmen.
Ich denke mir immer, so viel Glück haben wir bestimmt nicht noch ein zweites Mal. 🙈 Na mal schauen.

Top Diskussionen anzeigen