*hilfe* Zyste in der Scheide

Hallo liebe mitkugelnde,
Ich war heute bei meiner Vorsorge. Bin jetzt 26+1. Es war der vaginalultraschall dran u dabei wurde eine zyste in der Scheide schreckt- kirschkerngroß! Da ich damit noch nie konfrontiert wurde, bin ich doch verunsichert! Sie sagte, sie würde jetzt während der Schwangerschaft nichts machen. Die ärzte im KH bei der geburt sollen entscheiden! Da ich davon doch üverrumpelt war, hab i vergessen zu fragen: was sollen sie entscheiden? U was wird gemacht? Stört das eine normale Geburt? Risiken? Was passiert wenn diese jetzz platzt bzw.unter der Geburt? Oder wird diese aufgestochen? Fragen über Fragen.

Hatte das viell. Schon eine und kann mich beruhigen? Bzw.mir bissl mehr dazu sagen?

Vielen Dank schon mal.

Sunny mit 💖 an der Hand (2 Jahre) u babygirl inside (26+1)

1

Hallo,
Also wie meinst du „in der Scheide“?
Ich habe eine Wasserzyste an der Schamlippe, wenn man drauf drückt merkt man es.
Mit dieser Zyste habe ich auch ganz normal entbunden.
Entfernen muss man es erst wenn es sich entzündet oder es weh tut.
Alles gute 🍀

2

Sie meinte, eine vaginalzyste! Wo genau hat sie nicht gesagt.

3

??? Und du fühlst auch nix? Da würde ich die ärztin nochmal genau alles fragen.... Eig merkt man solche Zysten außen, vll hat sie im Ultraschall eine innerlich entdeckt,?

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen