Mal als Denkanstoß für alle

https://m.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/panorama/oeko-test-supplemente-fuer-schwangere-bedenklich/

Man kann auch einfach "normale" Folsäure aus der Apotheke nehmen. Folsan zum Beispiel. Aber man kann sich natürlich auch mangelhafte oder immerhin ausreichende Mischpampe in die Figur hauen.

1

Hey, der Link ist sehr informativ. Ich habe vor zwei Jahren angefangen mit Folio von Steripharm. Da ich jeden Monat zur Blutuntersuchung muss, wegen einer Blutgerinnungsstörung bekomme ich zudem immer meine gesamten Blutwerte. Ich kann nur bestätigen daß ich immer ausreichend positive Folsäure auf dem Papier stehen habe. Nicht zuviel und nicht zu wenig... Allerdings habe ich aber auch Präparate die als negativ schlecht bewertet im Beitrag aufgeführt sind. Ich muss sagen, ich hab dann schnell davon abgesehen diese zu Beginn damals zu nehmen. Jetzt durch deinen Beitrag bin ich froh daß ich nicht das falsche Produkt gekauft habe, da ich gestern auch schon sehr lange einnehme.

3

Eine Schlaflose durch die Nacht .

5

Jawoll 😂

weitere Kommentare laden
2

Dr Bericht ist schon über 2 Jahre alt und die Wissenschaft viel weiter . Ich nimm femibion und ich und meine Fa sind zufieden

4

Bei diversen Tests werden die „großen“ Präparate wie z.B Femibion oder Elevit überhaupt nicht aufgeführt. Wieso, ist vermutlich offensichtlich.
Die Wissenschaft mag weiter sein, nützt uns aber nichts, wenn die Firmen nichts an den Präparaten ändern.

8

Ich kann "folate" von Vitaminexpress sehr empfehlen. Etwas teurer, dafür ohne diese Zusätze.

9

schade ich kann den Bericht nicht nachlesen 😥

10

Hi,

wieso wundert es mich nicht, dass eines der teuersten Präparate die so hoch angepriesen sind wie Femibiom versagt haben?^^

Ich nahm schon beim 1. Kind und beim 2. jetzt auch bedarfsweise A-Z Mama Vitamine von der Eigenmarke vom DM und bin damit sehr zufrieden. Es ist einfach ne riesen Geldmaschinerie - alles rund um die Schwangerschaft. Was einem alles immer eingeredet wird was man benötigt und wie mit Ängsten gearbeitet wird, damit die Verkaufszahlen schön steigen. Ich hab Folsäure und co nur nach Bedarf genommen. Sprich in der Frühschwangerschaft durch zu geringe Essensmengen und zu viel Kotzerei - da bleibt zu wenig hängen, also sublimentieren. Und jetzt zum Ende hin muss ich nach nem Großen Blutbild halt Ferro Sanol (Eisen) einnehmen, weil zwar mein HB super ist, aber mein Eisenspeicher total niedrig. Ich nimm Vitamin D (Vigantol) ein - kann ich dann gleich dem Baby weitergeben, aber Vitamin D Mangel hat sowieso fast jeder deutsche gerade im Winter und Jod, weil mein SD-Werte etwas gestiegen sind, aber nicht hoch genug um Thyroxin zu brauchen (hatte vorm 1. Kind SD-Unterfunktion).

Bei normaler Ernährung ist es in unseren Breitengraden schier unmöglich im Bereich Folsäure (die ja am stärksten im Fokus steht) unterversorgt zu werden. Wir leben nicht in einem Entwicklungsland. Daher versteh ich die Panikmache um sowas überhaupt nicht.:-p

11

Da geh ich ja mit, aber bei Vitamin D sollte man schon aufpassen. Nur weil das eh fast jeder hat, heißt das nicht, dass es gut ist. Ein Vitamin-D-Mangel kann unangenehme Folgen haben und das muss man nicht riskieren. Unabhängig von einer Schwangerschaft übrigens.

13

Ne ne, ich wollt damit nur zum Ausdruck bringen, dass meine Blutwerte beim Vitamin D Mangel so nieder waren, ist jetzt kein verblüffendes Ergebniss zur Wintersaison. Nicht das es kein Grund zum sublimentieren gibt, wenn ein Mangel festgestellt wird. Vitamin D ist das einzige Vitamin, dass man nicht durch Lebensmittel zuführen kann, sondern über Sonneneinstrahlung im Körper gebildet wird. Im Winter wo man nicht so viel Sonnenstunden hat und selbst wenn, diese oft hinter Bewölkten Himmel verschwindet - gerät nahezu jeder in unseren Breitengraden in einen Vitamin-D Mangelzustand.

Bei mir wurde im September und im Dezember ein großes Blutbild angelegt von meiner Psychaterin (Prophylaxe, weil ich nach dem 1. Kind postpatale Depris hatte). Begründung... neben Hormonen die nicht ausreichend ausgeschüttet werden und Geburtstraumata, sind es oft auch normale Blutwerte die nicht ausreichend "voll" sind die eine postpatale Depri begünstigen. Im September waren all meine Werte super und nix sublimentierungswürdig. Im Dezember dann aber "Eisenspeicher ist fast leer, Vitamin D Mangel und Jod sollte ich nehmen weil die Schilddrüsenwerte grenzwertig aber noch ok sind."

Vitamin D geht z.b. auch auf die Psyche (unabhängig von einer Schwangerschaft)... und löst nicht selten Winterdepressionen aus. Daher sollte ich eben den Wert steigern bis zur Geburt, damit mir diese banal zu behebende Begebenheit nicht in das Bindungsverhältnis zum 2. Kind reincrasht.

12

Ich vertraue solchen Öko-Test nicht wirklich.. erstens sieht es immer so aus als ob ein oder mehrere der Hersteller diesen Test gesponsert hat und dieser durch Zufall am Besten bewertet wurde - zudem sind viele bekannten Präparate wie Elevit gar nicht aufgeführt, warum denn nicht? Vielleicht weil die die Sponsoren in den Schatten stellen würden?

Zweitens beschreibt dieser Artikel nicht die Testkriterien.. dies ist ganz wichtig zu wissen wenn man für sich entscheiden möchte ob dieser Test wirklich so aussagekräftig ist

Im Endeffekt kann man die Testanforderungen so stellen, dass keiner der Präparate gut abschneidet, man muss nur die Anforderung dementsprechend stellen..

Und zuletzt: ich denke nicht dass bei einem Unternehmen "Öko-Test" so viele Experten arbeiten, die die Qualität, die Wirksamkeit und die Bedenklichkeit der Zusatzstoffe richtig bewerten kann - für so komplexe Themen muss eine wissenschaftliche Studie gemacht werden und kein Öko Test

Top Diskussionen anzeigen