Große Plazenta durch künstliche Befruchtung?

Hallo liebe Kugelbäuche!
Ich war gestern bei 17+1 SSW wieder beim Gyn. Sie sagte das ich eine Hinterwandplazenta habe und deswegen die kleine Maus schon so gut spüre.
Dann sagte sie das die Plazenta durch die künstliche Befruchtung ziemlich groß sei und das man es beobachten müsse.
War es bei jemanden ähnlich auch ohne künstliche Befruchtung und wenn ja hatte es irgendwelche Nachteile/Probleme dadurch gegeben?

Liebe Grüße minoufenja mit 2 🌟im ❤ und Prinzessin 17+2 SSW im Bauch

1

Ich habe wohl auch eine große Plazenta.
Ich war in der 15. Schwangerschaftswoche bei meiner FÄ nach einem Sturz. Bei dem Ultraschall erwähnte sie eben diese große Plazenta, die zu dem Zeitpunkt noch ein Stück vor dem Muttermund lag.
Ich machte daraufhin einen Termin bei einem Pränataldiagnostiker. Der bestätigte zwar die Aussage, aber O-Ton: "Das reißt mich nicht vom Hocker" 😉 Insbesondere wenn es ansonsten keinerlei Auffälligkeiten gibt. Ich habe daraufhin noch die Feindiagnostik bei eben diesem Arzt gehabt, und verzichte wenn möglich auf weitere Ultraschalluntersuchungen.

2

Wenn man zwischen Tür und Angel antwortet 😉
Ich hatte keine Kinderwunschbehandlung und es gab bisher auch keinerlei Probleme oder wie schon erwähnt andere Auffälligkeiten.

3

Ich hatte keine künstliche Befruchtung, in der Schwangerschaft hat nie jemand was gesagt, bei der Entbindung dann die Hebamme :" Alter, ist das ein riesen Teil".

Es heißt also nix :-)

Top Diskussionen anzeigen