Anämie? Hat jemand Erfahrung?

Hallo zusammen,
Da ich umgezogen bin und ab dem neuen Quartal den Frauenarzt wechseln, habe ich meine jetzige Praxis um die Ergebnisse vom letzten Blutbild (17.12.) gebeten. Die kamen jetzt heute per Post an und so wie es für mich aussieht habe ich eine leichte Anämie. Der HB Wert ist zu niedrig (9,8g/dl), die Erythrozyten sind zu niedrig (3,5)und der Hämatokritwert (29,3) auch.
Tatsächlich habe ich seit ein paarTagen keine Power mehr und muss mich nach kürzester Zeit setzten zum Verschnaufen.
Denkt ihr, es reicht wenn ich jetzt in die Apotheke gehe und mir da ein Eisenpräperat hole? Mein nächster Termin in der neuen Praxis ist erst Mitte Januar, die alte Praxis hat jetzt Urlaub (auch zwischen den Jahren...)
Oder soll ich Anfang Januar zum Hausarzt?
Ich bin übrigens in der 27.ssw.
Sorry für den langen Text-aber ich weiß grad nicht, ob ich überreagiere ;)

Lg und schöne, stressfreie Weihnachten!

1

Hi! Mach dir erstmal keine Sorgen. Der Wert von 9,8g/dl ist noch weit vom kritischen Bereich entfernt. Da du aber symptomatisch zu sein scheinst, würde ich an deiner Stelle Eisen substituieren. Es gibt verschiedene Säfte, die allerdings nur halb so potent sind wie beispielsweise Ferro sanol. Das ist aber meines Wissens rezeptpflichtig. Lass dich doch in der Apotheke mal beraten.
Alles Gute!

2

Huhu
Mein Eisenwert ist in dieser Schwangerschaft so wie eigentlich in jeder SS und davor auch schon viel zu niedrig gewesen.
Habe Ferro Sanol verschrieben bekommen,
davon eine täglich mit einem Glas O Saft genommen da Vitamin C die Aufnahme begünstigt.
Derzeit nehme ich ein anderes Präparat
was mir empfohlen wurde wegen besserer Verträglichkeit.
Und nein Eisenpräparate sind nicht rezeptpflichtig!
lg🌼

3

Hey

Mein HB liegt aucb so bei 11 nochewas und mein Arzt meinte ich soll aus der Apotheke „Kräuterblut“ holen und das trinken 2-3x tgl.
Ist auch halt für Eisen ^^ aber ich habe es bis dato noch nicht geholt da ich mich Ekel, Sachen zu trinken die eklig sein könnten 😂😂 -.-

Achsoo und das ist nicht rezeptpflichtig

4

Hallo!
Eine Anämie hängt meist mit einem starken Eisenmangel zusammen und tritt häufig in der Schwangerschaft auf. Nimmst du Eisentabletten? Wenn ja, dann solltest du mit dem Hausarzt oder Gyn besprechen ob du vielleicht höher dosierte nehmen sollst.
Auf jeden Fall gehört es beobachtet und regelmäßig kontrolliert.
Es kann auch sein, dass du Eiseninfusionen bekommst. Der Vorteil: Sie wirken schneller und sind normalerweise leichter verträglich.

LG C

5

Hallo,
Ich nehme immer, wenn ich mich nicht so richtig fit fühle, ein Eisen Liquid von DM, das wirkt ganz gut und mein Eisenwert war beim letzten Termin (bin jetzt 30.ssw) sogar bei 12. Das Kräuterblut soll richtig eklig sein, deshalb hab ich das nicht gekauft - außerdem ist das von DM sehr viel günstiger. Ich Vertrag es gut - aber ich hab auch keinen Eisenmangel diagnostiziert bekommen. Das war bei mir immer nur so ein Gefühl, dass mir da etwas fehlt.

6

Hallo! Ich finde nicht, dass du über reagierst, ist doch klar dass man sich immer ein wenig Sorgen macht, war bei mir genauso (:
Deine genannten Beschwerden wie Kraftlosigkeit oder Kurzatmigkeit sind typische Anzeichen für einen Eisenmangel und können daher durchaus von deinen niedrigen Werten kommen! Nicht rezeptpflichtige Präparate wirken meist nur vorbeugend, so etwas könntest du dir vorübergehend holen damit deine Werte nicht weiter sinken.

Ich hatte während der Schwangerschaft auch niedrige Eisenwerte und war deswegen ständig schlapp und oft schon nach dem Treppensteigen erschöpft. Mein Arzt hat mir daraufhin eine Eiseninfusion empfohlen. Hier bekommt man das benötigte Eisen direkt über eine Infusion in den Körper und erspart sich somit wochenlanges Tabletten nehmen. Das war ideal für mich, denn ich wollte dass mein Eisenspeicher noch vor der Geburt ganz aufgefüllt wird. Nach der Eiseninfusion waren meine Werte rasant schnell im Normalbereich und so fühlte ich mich auch. Meine Beschwerden waren alle verschwunden und konnte die restliche Schwangerschaft noch schön genießen (: Also würde dir raten Anfang Januar zum Hausarzt zu gehen und ihn nach Präparaten zu fragen. Vielleicht wäre so eine Infusion ja auch passend für dich.

Liebe Grüße und schöne Feiertage #schein

Top Diskussionen anzeigen