Mangnesium hemmt Wehen??

Hallo ihr lieben,
Habe in einigen Beiträgen hier gelesen, dass Mangnesium die Wehen hemmt.
Daher sollte man es also ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr einnehmen. Das wusste ich garnicht hab es fast täglich eingenommen...

Was würdet ihr mir raten, ab heut beginnt meine 37. SSW 🙄

1

Ich bin 40. Woche und nehme immer noch Magnesium, weil ich sonst nachts Krämpfe in den Oberschenkeln habe. Eine Geburt kann Magnesium nicht aufhalten, so denke ich jedenfalls 🤷🏼‍♀️

2

Ich hab in der letzten SS bis zum Ende Magnesium genommen und werde es dies mal auch tun.
Normalerweise ist das unbedenklich. Die Geburt hält es definitiv nicht auf 😅

3

Ich habe es auch bis zum Schluss genommen, da ich sonst immer Krämpfe hatte. Und trotzdem habe ich ganz schnell gute regelmäßige Wehen bekommen und die Geburt hat nicht lange auf sich warten lassen. Meine Frauenärztin meinte auch, dass ichs weiternehmen kann/darf.

4

Mein FA hat mir beim letzten Termin gesagt, ich soll das Magnesium bei 36+0 absetzen, weil es die Wegen hemmen kann. So werde ich es auch machen 🙂

5

Magnesium entspannt die Muskeln. Daher auch die der Gebärmutter.
Leichte Wehen oder Übungswehen und Senkwehen können so unterdrückt werden. Die Geburt wird kaum aufgehalten, kann jedoch länger dauern.

6

Ich hab bis zum Schluss Magnesium genommen, hatte extreme Wehenstürme und alles was schon nach 4,5 std vorbei 😅 also nein, Magnesium hemmt nichts 🙈 mein FA meinte auch das wäre Unsinn.
Lg Tashi mit Cameron 17 Monate und Mäuschen inside 20+4

Top Diskussionen anzeigen