Ginger Ale

Hallo zusammen!

Ich bin in der 25. SSW und würde gern eure Meinung zum Thema Ginger Ale hören :-)
Da Alkohol ja tabu ist, würde ich mir an Weihnachten und Silvester gern was anderes leckeres gönnen und dabei an alkoholfreien Caipi gedacht, der allerdings größtenteils mit Ginger Ale gemacht wird.

Nun hab ich schon öfter gehört gelesen, dass man davon nicht allzu viel trinken soll, weil da Ingwer drin ist, der ja wehenfördernd wirken kann.
Aber was heißt "viel"? Oder ist das Ganze vielleicht völliger "Humbug"? In einem anderen Forum schrieb nämlich jemand, in dem Getränk wäre gar kein "richtiger" Ingwer, sondern nur Ingwer-Aroma...#kratz

Was meint ihr?

1

Guten Abend :)

Also ich trinke seit der Schwangerschaft für mein Leben gerne Ginger Ale, gerade auch weil er die Übelkeit bei mir weg macht und mir hilft.. je nach Lust und Laune trinke ich dann schon eine halbe Flasche davon :p
Bei mir ist nichts passiert, kann natürlich nicht von mir auf andere schließen.
Aber warum sollte dabei was rum kommen.
Hab gerade geschaut bei meiner „schweppes“ ist natürliches Ingwer-Aroma drin , wie das bei anderen Herstellern ist, hab ich keine Ahnung von.

Also warum nicht, ich denke das es auch die Menge macht wieviel man davon trinkt.

LG sarah3616 🔵 35+0

2

Ich trinke liebend gern „Spicy Ginger“ von Thomas Henry. Nicht täglich aber schon so alle paar Tage mal und dann auch gerne 0,5-1 Liter
Bei mir ist bisher alles in Ordnung und ich bin jetzt bei 39+0
Letztendlich musst du aber selbst entscheiden. Es reagiert ja jeder Körper anders...

6

Au ja, Spicy Ginger von Thomas Henry ist soooooo lecker!!!!! ♡

3

Hallo

Ich hab zu Beginn der Schwangerschaft praktisch nur Ginger Ale von Schweppes getrunken. Das war das einzige Getränk welches keine Übelkeit in mir auslöste 🙈 Ganz ehrlich glaube ich, dass der Körper auch nicht mit Wehen darauf reagiert wenn nicht alles schon "geburtsreif" ist. Genau sagen kann ich es aber natürlich nicht.

Liebe Grüße !

4

Im Ginger Ale ist so wenig Unter dein, das du dich damit ersäufen müsstest, damit was passiert.
In der Schwangerschaft bei meinem Großen hatte ich einen absoluten fable für Bitterlemon 😊
Wo auch viele meinen, ohhh Gott, da ich Chinin dein, davon kann dein Baby abgehen...
Ähm ja... um auf diese Menge zu kommen hätte ich Badewannenweise Bitterlemon in mich hinein schütten müssen. Habe ich nicht, sondern wenn dann mal höchstens ne Flasche voll.
Mein Großer kam gesund und munter und heute geht's ihm auch gut.
Zumindest so gut es einem Vorpubertären elf jährigen gehen kann.

Liebe Grüße Janina mit Logan 11 Jahre, Leo 10,5 Monate und kleine Raupe 16+5

5

Quatsch. Mir wurde von Anfang an von Ärztin und Hebamme empfohlen Ingwer zu trinken gegen Übelkeit. Ich bin aktuell erkältet und werd mit nachher ne Knolle holen aufgießen. Ingwer wärmt den kompletten Körper nicht nur das untere Becken wie billiger. Nebenbei... was nicht bereit is zu schlüpfen wird durch nix dazu bewegt werden können.

7

Ich hab auch schon öfter Ginger Ale getrunken und bisher war alles gut. Bin jetzt in der 29. SSW.

Top Diskussionen anzeigen