Wozu Hebamme?

Ich wollte euch fragen, ob ihr in der 2 -3 Schwangerschaft auch eine Hebamme hatter bzw wolltet? Ich hatte beim 1 eine, was ich auch ganz gut fand. Beim 2 hatte ich wieder eine für die Vorsorge aber für die Nachsorge fand ich es unnötig. Hat mich fast schon gestört, wenn sie kam. Jetzt bin ich mit dem 3 ss und überlege mir wieder , ob ich das wirklich brauche.
Warum habt ihr euch für bzw gegen eine Hebamme entschieden.
LG

1

Ich frag mich dasselbe, aber da meine hebamme eine alte Kollegin ist, gönne ich ihr das Geld, ansonsten brauch man glaub keine, max zum quatschen

2

Hi hatte damals in der ersten ss eine vom Frauenarzt. Diesmal hab ich eine bei der zweiten ss zum fragen beantworten da ich nicht immer lust habe zu meinem FA zu rennen den mag ich e nicht besonderst. Und ich bei ihr den Vorbereitungskurs gemacht habe da ich eine Ambulate geburt anstrebe möchte ich sie dahaben.

LG Natalie mit Prinzessin❤ an der Hand (5) & Babyboy 💙inside 32ssw

3

Sehr gute Frage!
Es ist meine zweite Sws und ich bin kurz davor, keine zu nehmen.
Ich fühlte mich in der Nachsorge so unter Druck gesetzt beim Thema "Stillen" und "Tragen". Das fand ich schlimm, jedes Mal wenn sie kam. Waren ja nur 15 MInuten, aber es war unangenehm.

Auf der anderen Seite hätte ich schon gerne jemanden da, der mal kurz die Naht anschaut oder wenn was mit dem Baby sein sollte und ich eine kurze Frage habe.

Hm, schwierig.
Bin frisch schwanger und sollte mir da recht schnell schlüssig sein..

Bin auch auf eure Beweggründe gespannt!#winke

4

Ich hatte weder beim ersten Kind noch jetzt beim zweiten Kind eine. Ich bin aber auch jemand der lieber auf sein Bauchgefühl hört.

11

Ich hole mir auch keine und bin schon ssw 27...

5

Ich hatte ebenfalls beim ersten keine hebamme. Da war ich 22. Jetzt mit 34 und mit dem 2. Kind schwanger bin ich aktuell ebenfalls der Annahme, keine nehmen zu wollen.

6

Ich hatte bei der ersten SS keine und hab auch ehrlich gesagt, nichts vermisst. Diesmal werde ich mir auch keine nehmen, da ich irgendwie nur Freundinnen mit schlechten Erfahrungen habe.

7

Wir bekommen unser viertes Kind und hatte nach jeder Geburt eine Hebamme und auch diesmal wieder.

Ich finde es super dass sie nach dem Nabel guckt und das Gewicht dokumentiert für alles andere braucht man grundsätzlich keine mehr....

LG

8

Ich hatte bei der Großen eine. War ganz gut, um das Gewicht zu kontrollieren und für die Naht bzw das Ziehen der Fäden. Natürlich hätte das auch der FA machen können, aber der Weg war mir mit neugeborenen zu weit.

Ich habe jetzt wieder meine Hebamme und da sich der Kleine noch nicht auf den Weg gemacht hat, mein FA ab morgen im Urlaub ist, genieße ich es, nicht ins KH zu müssen fürs CTG 😉

9

Ich bin heute 39+0 mit dem zweiten Kind und habe wieder meine Hebamme von letzten Mal für die Nachsorge „gebucht“. Gebraucht hätte ich sie auch beim ersten Mal nicht, aber ich mag sie und finde es schön, wenn sie vorbeikommt 😅
Ich fand das Wiegen und messen auch immer spannend und sie hat mir immer den Bauch massiert 😊

Top Diskussionen anzeigen