Schwupps.. im 2. ÜZ schwanger!

Hallo Ihr Lieben,

nun rutsche ich mal vom KIWU-Forum rüber zu den Schwangeren #winke
Ich habe letzten Samstag am 01.12. mit Clear blue digital positiv getestet. Das war unser 2. ÜZ, hätte nicht gedacht dass es so schnell klappt. #huepf

Das ist meine erste Schwangerschaft und jetzt ist natürlich alles neu für mich...
Gemäß Berechnung müsste ich heute bei 4+5 sein. Einen Termin beim Frauenarzt habe ich am 14.12. da bin ich dann 6+2.

Mir geht es "noch" sehr gut, nur ab und an ein UL-ziehen und meine Brustwarzen sind sehr empfindlich aber ansonsten geht es mir bisher sehr gut.

Ich muss euch gestehen, dass ich mein ganzes Leben mit der Angst vor Übelkeit und Erbrechen leide und das mein Leben auch immer etwas eingeschränkt hat. :-(

Jetzt wo ich schwanger bin mach ich mir natürlich total den Kopf und habe Angst dass mich wahrscheinlich (ja ich weis, muss nicht) die Übelkeit trifft.

Habe mich auch schon quer Beet durchs Internet gelesen, was alles helfen kann - Medikamente möchte ich eigentlich keine nehmen, aber diese Angst ist schon sehr extrem bei mir. #zitter

Mehr wie es auf mich zukommen zu lassen kann ich ja jetzt auch nicht machen, deshalb versuche ich positiv zu denken.

Wir freuen uns sehr auf das Baby! Für uns ist es nun der perfekte Zeitpunkt. Wir (Ich 26 und mein Mann 29) sind verheiratet und haben vor einem Jahr unser eigenes Haus gebaut. #verliebt

Ich wünsche allen Mit-Schwangeren eine angenehme und schöne Schwangerschaft!

Lasst euch drücken #liebdrueck

1

Huhu ☺️

Erstmal willkommenund herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Ich bin aus dem Babyforum aber schaue hier soo gerne vorbei, da ich meine SS unglaublich vermisse..
Ich wurde damals im 1 ÜZ schwanger mit 21 😳
Meine Tochter ist jetzt aber schon 4 Monate alt 😍.
Mich hat die Übelkeit damals total überrannt, aber wirklich im schlimmsten Fall (hyperemesis) kannst ja mal nachlesen 🙄
Oftmals ist es auch „nur“ so eine unterschwellige Übelkeit, wie bei einem Kater 😄
Ich wünsche dir, dass du damit verschon bleibst!
Bei 6+2 kannst du mit viel Glück schon ein Herzchen blubbern sehen.
Wenn nicht, auch nicht schlimm.
Bei meiner Tochter hat es bis 7+5 gedauert ☺️

Du kannst dir jetzt Femibion aus der Apotheke holen, die hab ich damals auch genommen ☺️

Lg und alles gute für euch!
Teresa mit Julia 🌸

3

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar 😊 ab wann ging das bei dir los? Und ist das was pflanzliches?

5

Soweit ich weiß, ja.
Es gibt dem Körper vorallem Folsäure. Was sich dann irgentwie umwandelt und dem Körper bei dem Wachstumsprozessen hilft 😄 so hat es mir mein FA erklärt.

Bei mir find es so in der 6/7 ssw an und ging bis zur 15.

weiteren Kommentar laden
2

Glückwunsch! Ich bin heute auch 4+5 und habe am 10.12. meinen ersten Termin.

Bei mir ist es eher so, dass ich auf Anzeichen warte. Irgendwelche. #rofl Bis auf etwas vermehrten Harndrang spüre ich nämlich so rein gar nichts. :)

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du von all zu heftiger Übelkeit verschont bleibst!

4

Vielen Dank!! Und auch dir Glückwunsch 🤗

7

Huhu

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft...

Ich bin eine Leidensgenossin von dir. Ich habe auch fürchtetliche Angst vor dem Erbrechen und umgehe dieses Thema eigentlich wo ich nur kann. Das letzte mal als es passiert ist war ich 14.Jetzt bin ich 36🙄... Ich habe keine Ahnung was der Auslöser war, warum ich so Panik habe, aber es leiden echt erstaunlich viele darunter.
Ich bin jetzt ein drittes mal schwanger und hab mir jedesmal ein Kopf gemacht und mich runterziehen lassen von diesem Thema. Aber, was soll ich sagen. Ich hatte nix, einfach nix. Es ging mir gut von Anfang bis Ende.
Jetzt bin ich ein drittes mal schwanger, nach 8 Jahren mit einem neuen Partner. Diesmal hat es mich leider erwischt. 😭. Mir ist fürchterlich schlecht. So etwas hab ich noch nicht erlebt. Übergeben habe ich mich nicht, da mein Körper sich dagegen wehrt und es nicht zulässt. Ich habe so viele Tees, Kügelchen, Ingwer ausprobiert. Es hat bei mir nicht geholfen. Vomex A wurde mir dann von der Ärztin geraten. Ich nahm es nur im Notfall. Was mir geholfen hat, Augen zu und durch. Ich habe mich abgelent, bin trotzdem, soweit es ging arbeiten gegangen und habe diesen Zustand akzeptiert. Es gehört wohl dazu und ich weiß, das es wieder weggeht. Es ist sozusagen, eine kleine Therapie für mich selbst😁. Es macht dich stärker, ganz bestimmt.

Ich hoffe, du kannst deine Schwangerschaft genießen, ohne ständig an diese blöde übelkeit zu denken. Vielleicht gehörst du ja auch zu den glücklichen, die es garnicht trifft, oder nur ein bisschen.
Ich komme jetzt in die 15ssw.und es wird täglich besser😊. Ich hab es nur noch Abends, wenn ich sehr erschöpft bin.. Dann leg ich mich hin, mach die Augen zu und denke an was schönes. Am nächsten morgen ist alles wieder gut🤗

8

Liebe sunrise,

als ich deinen Kommentar gerade gelesen habe kamen mir etwas die Tränen. Es ist sehr schön zu wissen dass man mit dieser Angst nicht alleine ist. Auch ich habe sehr lange nicht mehr gebrochen, auch im Jugendlichenalter das letzte mal. Immer wenn mir übel war in den vergangenen Jahren habe ich etwas dagegen genommen, sei es Iberogast oder MCP. So hatte ich immer diese Sicherheit mit in meiner Handtasche und wusste, wenn mir schlecht ist habe ich Abhilfe und bekomme es schnell wieder in Griff. Jetzt sieht die Situation aber anders aus und im Endeffekt muss man es nehmen wie es kommt.

Mein ganzes Leben macht mir dieses Thema zu schaffen und jetzt wo ich schwanger bin, und weiß dass mich die Übelkeit leicht bis ganz schwer treffen kann, kann ich Abends kaum noch einschlafen. Vielen verstehen diese Angst leider nicht, was ich diesen Menschen nicht verübeln kann, denn auch mein Kopf sagt mir immer wieder dass diese Angst eigentliche unbegründet ist, denn sich zu übergeben ist eine normale Schutzfunktion vom Körper.

Schön dass es dir von Tag zu Tag besser geht!! Auch meine beste Freundin ist gerade in der 14. Woche Schwanger und sie hats dieses Mal (2.SS) auch heftig getroffen (In der ersten überhaupt nichts) Auch Sie bricht nicht, weil sie sich so dagegen wehrt, dafür ist ihr den ganzen Tag übel.

Ich drücke dir die Daumen dass du es bald geschafft hast und den Rest der SS genießen kannst #verliebt

Liebe Grüße

9

Hi🤗

Danke für deine lieben Worte und fühl dich gedrückt..
Man lernt so langsam damit zu leben, auch wenn es alles andere als schön ist.
Es gibt so viele Dinge, die man gegen die Schwangerschaftsübelkeit tun kann, wenn sie denn helfen und wirken.
Ich habe jetzt immer eine Zitrone in der Tasche, wenn ich daran rieche, geht es mir schnell wieder gut und die übelkeit ist nicht mehr ganz so arg.
Ich würde dir den Tipp geben, offen und ehrlich mit deinem Arzt zu reden, denn die gehen dann viel einfühlsamer mit dir und der Schwangerschaft um. Denn wenn du Stress damit hast, soll es das Baby nicht auch noch bekommen. Sollst dich ja wohl fühlen. Such dir schon ganz fix ne Hebamme, die Akupunktur anbietet, denn das hilft dagegen sehr, sehr gut. Nach paar Anwendungen ist die Sache gegessen.
Ich habe damals beim Vorgespräch im Krankenhaus zur Entbindung auch bescheid gegeben, das ich Panikattaten bekomme wenn ich erbrechen muss. Glaub mir, die Hebammen und Ärzte waren dankbar das ich es erzählt habe, damit sie gleich reagieren können wenn was ist. Ich glaube, wer schonmal ne Panickattake hatte, weiß wie schlimm das ist und erst recht unter der Geburt.
Trotz heftiger Wehen und Schmerzen hatte ich die ganze Zeit im Kopf:"bitte, nicht kotzen...."
Furchtbar, das man sich damit belasten muss. Aber da alle Bescheid wussten, wurde ich diesbezüglich sehr schnell wieder runtergeholt. Schämen musst du dich für deine Ängste nicht, denn du bist der Chef dort und alle wollen das es dir gut geht.

Ich denke mal, das viele hier die Hände überm Kopf zusammenschlagen über unsere Panik, aber mein Gott, jeder tickt halt anders.

Wir schaffen das beide...
Berichte einfach mal, wie es dir die Wochen noch ergengen ist.
Alles❤️für dich

Top Diskussionen anzeigen