Bisschen Haushalt und Pause .. kennt ihr das ? Voll schlimm ..

Hallo ihr Lieben. Heute bin ich 6+6, komme also morgen und die 8.SSW. Es ist meine 3. intakte SS, hab 2 Kinder geboren, 3 FG und aktuell eben schwanger. Aber seit ein paar Tagen bin ich so anfällig fürs "arbeiten". Das ich verschnupft bin ok ist die eine Sache. Aber wenn ich 71qm staubsaugen bin ich fix und fertig und brauche Pause, zudem zieht es im unterleib. Das selbe wenn ich Wäsche aufhänge, ich hab das Gefühl ich stehe mir die Beine in den Bauch. Ich machs badezimmer sauber, teilweise in gebückter haltung und komm danach nur schwer hoch aber weils vorbe und hinten zieht .. Ab nächste Woche Montag muss ich wieder arbeiten, wie soll das nur werden. Ich gönne mir zu Hause auch meine Pausen, aber ist das normal? Ich hab das von den beiden grossen nicht mehr so in Erinnerung. Wird das besser ? Will mir mein körper irgendwas sagen ? Bizte teilt mir eure erfahrungen mit.
Liebe Grüße

1

Wenn du im 3 trimeon wärst hätte ich Verständnis, aber jetzt schon? Mal ehrlich entweder hast du extrem Nährstoffmangel oder du ubertreibst. Was meinst du?

2

Ich erkenn mich selber nicht. Ich bin sonst nie so zimperlich, gut belastbar und immer fleissig. Aber seit ein paar Tagen wie gesagt, brauch ich ständig Pausen weil's zieht und zwackt. Volt ist es auch das Unterbewusstsein weil ich schon 3 FG hatte und einfach vorsichtig bin ?! Ich hab keine Ahnung 😂

11

Du verurteilst schnell.

Ich war bei beiden Schwangerschaften im ersten Trimester sehr viel schneller erschöpft als im dritten. Eigentlich war ich wochenlang kaum handlungsfähig.

Bei manchen scheinen die Hormone am Anfang einfach mehr reinzuhauen als bei anderen.

weitere Kommentare laden
3

Hu Hu.

Ich kann dich gut verstehen. Mir geht es genauso. Dein Körper hat mit dem Schnupfen und der Schwangerschaft viel zu tun.
Jede Schwangerschaft ist anders. Bei meiner letzten Schwangerschaft war ich im 1 Trimester auch total schlapp und müde. Dann kam noch die Übelkeit hinzu. Im 3. Trimester war ich aber total fit und wäre gerne noch ein bißchen schwanger gewesen, da waren andere nur am jammern und schnaufen.

Nimm es einfach so an wie es ist.

4

Mit Übelkeit hab ich zum Glück nicht zu tun, aber jeden Abend schlimmes sodbrennen. Ansonsten tun mir nur die Brüste weh und halt eben wenn mein körper mich stoppt wenn's ihm wahrscheinlich zu viel wird. Ninja durch die Erkältung zum Glück noch die ganze nächste Woche krank geschrieben und muss danach die Woche erst wieder ran und hoffe, dass es etwas besser wird. Auf Arbeit wird's stressig .. BV steht ja auchbim Raum, aber mal sehen. Mittwoch bekomme ich meinen MuPa und dann steht erstmal ein Gespräch mit meinem Chef an.

Danke für deine Worte ♡

5

Hallo.

Ich war am Anfang der ss ziemlich k.o einfach immer müde und schlapp das legte sich irgentwann.

Als ich in der 30ssw zusätzlich krank wurde war es ganz schlimm ich fühlte mich klinisch tot.
Denke einfach das ne ss+krank große doppel belastung für den körper ist.

Liebe Grüße

6

Oh je, du Arme! Mir ging es im 1. Trimester hundeelend. Ich hatte schwerste Übelkeit und Erbrechen und war lange krankgeschrieben. Aktuell bin ich in der 16 ssw und muss noch jeden Morgen erbrechen, ein Elend ist das. Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich ganz schnell ausser Atem bin und mich auch sonst körperlich nicht fit/wohl fühle. Ich denke, das wird bei jedem anders sein. Alles Gute für dich!

7

Also hat mein "Leid" nichts mit nährstoffarmen zu zu wie oben gesagt worden ist ?! Dann bin ich beruhigt. Ich versuche meine SS so gut es geht zu genießen und mich auf mein Baby zu freuen. Danke für eure lieben Feedbacks ♡

8

Hallo,

ich finde nicht, dass es einem nur im 3. Trimenon schlecht gehen "darf" und man vorher entweder übertreibt oder einen Mangel hat. Jeder Körper verkraftet eine Schwangerschaft anders und selbst bei einer Frau ist nicht jede Schwangerschaft gleich. So viel erstmal zur ersten Antwort, die du erhalten hast.

Mir ging es lange Zeit auch total schlecht, ich habe mich ständig erbrochen, mir war kotzübel und ich fühlte mich einfach nur krank. Dazu kamen dann auch noch totale Kreislaufprobleme, ich konnte nicht mal die Spülmaschine ausräumen, ohne mich zwischendurch mindestens dreimal hinzusetzen. Lange stehen oder laufen war für mich ebenfalls unmöglich, einkaufen ging gar nicht, Wäsche aufhängen ebenso nicht. Die meiste Zeit habe ich im Bett oder auf dem Sofa verbracht, alles andere war für mich absolut nicht machbar. Mittlerweile geht es mir kreislauftechnisch wieder so gut, dass ich einkaufen oder Wäsche aufhängen kann. Marathon laufen würde ich aber nach wie vor nicht. Mir reichen schon die Stufen in unser Obergeschoss oder die vier Treppen, die man bei meiner FÄ erklimmen muss um in die Praxis zu gelangen. Keine Ahnung wie das noch werden soll.. 🙈

Liebe Grüße

9

Hi süße das kenne ich aber erst ab jetz 30ssw hab schon ein Sohn und bei ihm fing es auch in dieser Woche an wenn ich liege oder sitze und aufstehe zieht es überall und watsche echt wie ein Pinguin hahaha aber es sind zu Glück nur noch 10 wochen liebe Grüße :-)

10

Bei allen 3 Schwangerschaften war das erste Drittel immer am Schlimmsten! Mach dir keine Sorgen....jedes Mal wenn ich mich hinsetzte hätt ich sofort einschlafen können. Die Arbeiten im Haushalt sind doppelt so anstrengend, obwohl man nicht mal einen Bauch hat :-( Aber es wird Gott sei Dank besser und dauert nicht 40 Wochen lang an!!! Mit meiner Kugel fühlte ich mich wohler und fiter als am Anfang!!

13

Ich denke, dass es einfach in jeder Ss anders verlaufen kann. In meiner jetzigen Ss hast du mich bis zur 12. Ssw wirklich vergessen können. Ich war einfach fix und fertig die meiste Zeit und jetzt in der 21. Ssw bin ich super fit. Als ich mit meiner Tochter schwanger gewesen bin, habe ich. Ur die letzten Wochen als anstrengend empfunden. Aber wenn dir dein Körper das so deutlich zeigt, dann mach lieber langsam!

14

Mir ging es die ersten Wochen auch so. Ich war sonst bis zu 17 h am Tag arbeiten in 3 Jobs und hab abends noch meinen Haushalt gemacht und gekocht, ging alles ganz leicht von der Hand. Und mit den wachsenden Hormonen kam eine elende Trägheit, frühs um 5 aufstehen zu müssen war für mich plötzlich unerträglich. Ich bin immer häufiger nach meinem bisschen Haushalt so müde das ich auf dem Sofa eingeschlafen bin. Ich kann dir sagen das es bei mir so ab Mitte der 12 Woche besser wurde und ich tatsächlich wieder mehr Energie habe auch wenn mein Körper mir deutlich zeigt wann jetzt Pause ist.

Da ich eh im Berufsverbot bin und nur noch die 2 Minijobs habe kann ich sowieso ruhiger machen aber 17 h arbeiten kann ich mir in der 13 Woche ehrlich gesagt auch schon nicht mehr vorstellen 😅
Mach dich also nicht verrückt und nein du übertreibst auch nicht wenn du dich nach Haushalt oder Wäsche aufhängen unerschöpft fühlst dein Körper braucht ja jetzt nunmal viel mehr Energie

Top Diskussionen anzeigen