Präeklampsie 1.SS 27+ 3 entbunden jetzt erneut schwanger

Hallo zusammen.
Ich habe bereits 1 gesunde Tochter sie wird 6 Jahre alt und ist damals aufgrund von schwerer Präeklampsie in der 28 SSW geholt worden . Sie ist Kern gesund zum Glück.
Ich bin damals bei 2 Spezialisten gewesen wegen einer erneuten SS das Risiko liegt bei über 30% das es wieder passiert ( es liegt in der Familie) deswegen haben wir uns dagegen entschieden weil es wirklich schlimm war damals 2 Monate intensiv usw...
Nun ja um zum Punkt zu kommen ich bin jetzt schwanger 5+3 Fruchthöhle war auch zu sehen . Ich soll jetzt Ass 100 und utrogest 200 nehmen so wie medyn Forte 1 mal am Tag. Zum vorbeugen einer Frühgeburt.
Ich habe natürlich Sorge und hoffe das vielleicht jemand von euch schon Erfahrung mit sowas hat .
Ich würde mich freuen von euch zu hören.
Lieben Gruß

1

Hi,
Auch wenn es keine Ermutigende Geschichte ist werde ich dir trotzdem meine Erfahrung berichten.
Im März 2005 brachte ich per Not-KS unsere Tochter zur Welt in der 34 SSW. Grund war eine Präklampsie in Folge dessen mein Körper so Aufgeschwemmt war durch die Wassereinlagerungen, das wichtige Gefäße im Gehirn abgeklemmt wurden und so erlitt ich Gott sei Dank im Krankenhaus wo ich bereits Stationär aufgenommen war 2 Schlaganfälle die Glücklicherweise nur leichten Gedächtnissverlust zur Folge hatten.

Man riet uns definitiv von einer 2. Schwangerschaft ab, aber wie wir Frauen nun mal sind wollte ich unbedingt ein 2. Kind.
Ich bearbeitete meinen Mann, meine Frauenärztin und unsere Hausärztin...
Und alle 3 stimmten zu unter gewissen Auflagen (unter anderem musste ich ab der 20.SSW. im wochenwechsel zur Gyn. Und ins Kkh. Es wurden dann abwechselnd sämtliche Untersuchungen gemacht um vor zu beugen wir bekamen sogar regelmässige 3D US.)
Ich wurd schnell Schwanger und alles lief Fantastisch Kind Nr.2 sollte im Mai 2009 kommen.
Dann im März wir waren in der 32.SSW.
2 Tage vorher war ich noch bei der Frauenärztin, Urin okay, Blutdruck ruhig keine Wassereinlagerungen, Blutwerte super, bekam ich Schub artige Schmerzen im Nieren/Rückenbereich...
Meine Mutter fuhr mich ins KH da wir Wehen vermuteten.

Doch auf dem CTG war nichts man wollte mich schon nach Haus schicken als eine junge, fleissige, Nervtötende Ärztin unbedingt noch eine Blutuntersuchung wollte...
Nach dem das Labor fertig war ging es dann irgendwie ziemlich schnell die Ärztin fragte mich mehrfach ob ich Alkohol getrunken hätte, ob ich Heimlich Trinke... als ich dies Verneinte und auch mein Mann der endlich da war ebenfalls bestätigte das ich nie trinke wurde uns mitgeteilt das ich Leberwerte wie ein Schwerst Alkoholkranker Mensch hätte und die Leber kurz vorm Versagen sei...
Diagnose HELLP-syndrom sofortiger Kaiserschnitt.
Mir ging es die ganze Zeit gut und ich hätte nie damit gerechnet das uns das zweimal passiert...

Glücklicherweise haben beide Kinder keinen Schaden davon getragen und ich bin auch beide male mit einem Blauen Auge davon gekommen aber wir haben uns endgültig dazu Entschieden das wir mit 2 Kindern unser Glück genug ausgereizt haben...

Es muss sich nicht wiederholen aber es kann passieren.
Lass dich also gut beraten besteht darauf das du eine Risiko-schwangere bist und geh zum Arzt sobald du dich unwohl fühlst oder irgendetwas anders ist als sonst....

Viel Glück und Liebe Grüsse

2

Wow was für eine Geschichte . Da hat euch das Schicksal 2 mal böse mitgespielt und trotzdem hattet ihr großes Glück!
Meine Mutter hatte in der 2.SS auch ein Hellp deswegen die Angst bei mir . Zum Glück habe ich eine super FA DIE jetzt schon alles in die wege geleitet hat. 2 Fach Betreuung im KH bei dem Spezialisten laborkontrollen usw. Sie ist sehr kompetent und ehrlich und sobald an Nikolaus da ist mein Kontrolle Termin das Herz schlägt bin ich raus auf der Arbeit. Man kann jetzt laut ihrer Aussage nur alles dafür tun um es rechtzeitig zu erkennen.
Ich danke die für deine Antwort das hat mir geholfen . Und danke fürs Daumen drücken 🤗

3

Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch eine schwere Präeklampsie. Meine Tochter musste 31+2 per Kaiserschnitt geholt werden. Ich bin nun wieder schwanger und nehme von Beginn an ASS. Ich habe seit der 20SSW Wassereinlagerungen (gehe deshalb zur Akupunktur) und seit der 27SSW hohen Blutdruck (dafür nehme ich Medikamente). Wir habe nicht damit gerechnet, aber ich bin jetzt in der 38SSW. Mir wurde damals im Krankenhaus gesagt, dass es bei der zweiten Schwangerschaft nicht so häufig auftritt. Meine Ärztin hat bereits 2x ein Präeklampsiescreening gemacht, dass beide Male unauffällig war.
Es kann also auch alles völlig unproblematisch verlaufen. Steck dir kleine Ziele. Meine Ziele waren 24 SSW schaffen, 31+2 schaffen (weil ich dachte, dass ich dann weiß was passiert und vorbereitet bin) und 36+0 schaffen, damit ich in meinem Wunschkrankenhaus entbinden kann.

4

Vielen Dank für deine Antwort . ASS nehme ich auch schon und meine Ärztin meinte auch das sie mich zusätzlich bei einem anderen Facharzt mit behandeln lassen möchte und dort dann die präeklampsie Screenings gemacht werden . Deine Geschichte macht mir Mut vielen lieben Dank und alles alles gute für euch 🤗

Top Diskussionen anzeigen