Abtreibung abgesagt, Rechnung?

Hallo, wir haben vor 2 Wochen erfahren dass ich schwanger bin. Unsere Tochter ist jetzt fast 20 Monate alt.
Ich war etwas überfordert und zugleich erschöpft von der schwierigen Schwangerschaft, dass ich mich zu einem Abtreibungstermin hab leiten lassen.
Dieser wäre heute gewesen. Mitten in der Nacht kam ich doch zur Vernunft und habe ihn frühmorgens abgesagt.
Die Arzthelferin ist total ausgerastet! Ich durfte doch nur 24 Std vorher absagen. Gestern hab ich aber eben noch nicht absagen wollen! Jedenfalls drohte sie mir damit, dass ich den Ausfall i.H.v. 700 Euro selber tragen muss und eine Rechnung bekomme. Ich habe noch darum gebeten die Rechnung nicht zu versenden, denn unser Haus befindet sich im Bau und der Briefkasten ist fast immer offen. Das muss ja nicht jeder sehen!
Sie sagte dann dass ich entweder zum Termin erscheine oder Montag das Geld bar bringe.
Die Praxis führt täglich 7-8 Abtreibungen durch, da ist sicher keiner nur wegen mir gekommen.
Hat das jemand mal durchgemacht und wie ist es ausgegangen?

8

Im Übrigen kann ich mir auch gut vorstellen das es sogar Frauen gibt die quasi noch ausn Wartezimmer abhauen weil es für sie erst greifbar ist wenn sie bereits vor Ort sind.

Also denke mal das du nicht der erste Fall bist....

1

Den Abbruch an sich hätte die AOK übrigens bezahlt, da ich noch in Elternzeit bin.

7

Hallo!
Also erstmal finde ich es toll, dass du dich gegen die Abtreibung entschieden hast!
Wie das finanziell läuft, weiß ich leider nicht. Ich selbst bin Logopädin und arbeite in einer Praxis. Wenn bei uns jemand kurzfristig absagt, stellen wir das auch in Rechnung. Aber erst wenn mindestens ein Termin stattgefunden hat, bei dem die Patienten informiert werden, dass sie mindestens 24h vorher absagen müssen oder eben eine Rechnung bekommen. Hast du denn in der Klinik da was unterschreiben müssen?

2

😨Ich bin Grad so ziemlich schockiert über so eine Aussage.
So manch jemand hätte doch nun total angst bekommen , wenn man nicht weiß wie man so etwas bezahlen soll. Und wäre wahrscheinlich doch zum Termin gegangen.
Es geht hier doch um Leben !!!
Bin Fassungslos.

Ich wünsche dir alles gute !

LG Christina mit Zwillingen an der Hand
🌟🌟🌟🌟fest im Herzen und wunder bei 32+2

12

Ganz genau! Ekelhaft sowas!

3

krass, das hab ich noch nie gehört, kläre das mit deiner krankenkasse, gegebenfalls würde ich nen anwalt einschalten.

4

Was ist das für eine Fischerei fach Verkäuferin bitte....als handelt ist sich um ware die verderben kann....tut mir leod dass uch so ausfallend werde aber sowas geht gar nicht.....fu hast duch für das kind entschieden und gerade bei so einen heiklen thema muss man aus 23 Stunden vor Eingriff damit rechnen Absagen zu bekommen....ich würde diese Praxis und den namen des bösen fiesen Menschen melden....
Schön dass Du dich für deinen Muckel entschieden gast

5

Ruf doch mal bei der Krankenkasse an und frage ob das rechtens ist und wie du dich verhalten sollst...

Alles Gute für dich!

6

Hey!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und auch zu deiner positiven Entscheidung.

Ich finde das UNMÖGLICH von der Praxis. Ich kenne mich leider nicht aus, aber ich würde mal Kontakt zur Krankenkasse aufnehmen. Ich glaube nicht, dass du in der Zahlungspflicht bist. Dies ist schließlich ein sensibles Thema und mein Stand ist, dass man sich gegen eine Abtreibung auch noch bis kurz vorher entscheiden darf. Ich glaube auch nicht, dass die Krankenkasse zahlen muss. Frag da mal nach! Zahlen würde ich diesen "Ausfall" 😡 erstmal nicht.

Liebe Grüße und alles Gute ♥️🍀

9

So emotional das alles auch ist und so sehr ich die Damen hier auch verstehe, es geht fuer die andere Seite um ein Geschaeft und die Vertragsbedingungen sind offensichtlich nicht eingehalten worden. Nuechtern betrachtet.
Hast du vorher etwas unterschrieben? Hast du mal das Kleingedruckte gelesen? Was steht dadrin?
Ich wuerde mir entweder mal entsprechende Paragraphen im BGB raussuchen oder deine Rechtschutz kontaktieren.
Das Ausrasten der Arzthelferin lässt sich allerdings sehr schwer erklären, denn sie wird sicherlich regelmäßig mit kurzfristigen Absagen zu tun haben. Abgesehen davon hat sie ja nun nichts damit zu tun wer absagt oder nicht, es sei denn sie ist gleichzeitig Inhaberin. Wer weiss mit welchen Hormonen die zu kaempfen hatte.

10

Von mir auch noch herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Und super das du dich noch für dein Kind entschieden hast, wobei ich sage jeder muss eine Entscheidung selber treffen
Das mit der Rechnung würde ich abklären lassen, vielleicht mit einem Anwalt oder mit profamilia. Jede Frau kann im letzten Moment noch abspringen, dass ist dein gutes Recht!
Ich war mal in einer ähnlichen Situation wie du, vor vielen Jahren wo ich mich ( leider ) für die Abtreibung entschieden habe. Was ich heute sehr bereue. Der Arzt hatte aber bis zum Schluss noch gesagt ich habe das Recht es mir noch anders zu überlegen!
Von dem her weiß ich das es nicht sein kann das du die Kosten selber tragen musst.

Alles gute 🍀 wünsche ich dir!

Top Diskussionen anzeigen