Schwangerschaftscholestase bei 38+3

Nach langem hin und her ist nun rausgekommen, dass mein Leberwert zu hoch ist und die Galle aber noch normal und dass ich deswegen keine Schw.vergiftung sondern eine Schw.cholestase habe. Heute musste ich deshalb ins Krankenhaus. Dort wurde ein sehr langes ctg geschrieben und ein ausführlicher US gemacht. Alles war zum Glück in Ordnung. Der Arzt dort meinte, dass ich im Kh bleiben könnte, damit die mich unter Beobachtung halten können, aber dass es nicht unbedingt sein muss. Da ich noch einen 20 Monate alten Sohn zu Hause habe, habe ich mich dagegen entschieden. Am Montag muss ich zu meiner FÄ zum Blutabnehmen und danach dann alle paar Tage, damit alles unter Kontrolle bleibt. Sollte ich Beschwerden haben, soll ich sofort ins Kh kommen. Es sind noch 10 Tage bis zum ET. Bis hier hin ist alles ok, aber jetzt sitze ich hier zu Hause und frage mich, ob die Entscheidung nicht im Kh zu bleiben falsch war, falls plötzlich etwas sein sollte. Es geht mir zwar gut, aber trotzdem ist mir etwas mulmig zumute...

1

Hi,
Ich würde sagen, wenn dein Bauchgefühl dir gesagt hat, geh nach Hause, dann wird es schon die richtige Entscheidung sein.
Wenn jetzt was passieren könnte, was sofort akut wäre, hätten sie dich nicht gehen gelassen. Also schön entspannen und auf den Knirps freuen und die Zeit zu Hause genießen.
Wünsche dir alles gute und eine Schöne restliche SS sowie eine tolle Geburt ❤💖

3

Dankeschön 😊 ich denke auch, dass sie mich nicht hätten gehen lassen wenn es akut wäre, aber man macht sich halt trotzdem so seine Gedanken... wünsche dir auch alles Gute 🧡

2

Hallo du,
also ich will hier überhaupt keine Panik machen und kenne mich auch Null mit dieser Thematik aus - nur habe ich vor 1 bis 2 Wochen hier im Urbia Forum 'Trauer und Trost' einen sehr traurigen Erfahrungsbericht von einer Mama gelesen, zusammen mit Tips wie man in so einem Fall vorgehen sollte....

Alles, alles Gute für dich und das Kleine!

4

Ich habe gefunden was du meintest und es ist schrecklich was der armen passiert ist... meine Gallenwerte werden ja jetzt alle paar Tage überprüft und im Kreissaal wissen sie auch über die Cholestase bescheid. Alle Werte sind dort in meiner Akte und ich weiß ja auch drum bescheid. Ich hoffe, dass mir so etwas nicht passiert, aber in dem Bericht stand auch, dass dort keiner wusste was man tun muss. Ich habe den Arzt und die Hebamme heute mit Fragen durchlöchert und ich glaube, die wussten was sie mir da erzählen. Manchmal ist es auch einfach Schicksal... ich wüsche jedenfalls allen, denen sowas passiert ganz viel Kraft und hoffe, dass meine Prinzessin bald gesund und munter zur Welt kommt.

Top Diskussionen anzeigen