Ängste

Ich starte am WE in die 31. SSW und freue mich unglaublich auf unser kleines Wunder.
Ich hab aber noch immer Angst davor dass auf die letzten Wochen noch was passiert. Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um??
Liebe Grüße

1

Ja hab ich auch ab und an.
Mir hilft meine hebi und bryophyllum.

Lass dich mal drücken.

2

Oh ja,

Gerade die letzen 2 Wochen waren heftig! Ich hatte extreme Angst das mein Baby im auch sterben könnte... Hab viel geweint. Nun ist mein Prinz 9 Tage alt und ich mache mir andere Sorgen... jetzt habe ich extreme Angst vorm plötzlichen kindstod. Die Sorgen ändern sich nur

3

Diese Ängste kenne ich auch von meinen Kindern, ich habe mir damals das Angelcare gekauft und von da an konnte ich irgendwie ruhiger schlafen. Ich empfehle das bei solchen Ängsten auf jeden Fall!

5

Und ich empfehle ihn bei solchen Ängsten auf keinen Fall!
Gerade wenn man ängstlich ist, ist doch die Gefahr zur Verschlimmerung sehr groß, wenn man mal den Herzschlag nicht sofort findet. Oder nicht von anderen Geräuschen unterscheiden kann!

Sowas führt nur zu noch mehr Panik, man sollte stattdessen lernen, seinem Körper, dem Kind und Mutter Natur zu vertrauen. Früher oder später muss man es eh!

weitere Kommentare laden
4

Ich kenne das leider auch 😞
Immer wieder Ängste mein Körper versagt mit irgendwas... das ist echt furchtbar!
Habe zu meiner ss Diabetes noch eine singuläre Nabelschnur u habe Angst das mein Baby nicht gut versorgt wird obwohl sie immer gut gewachsen ist...
Habe erst am 27.11 die geburtsbesprechung...
Ich möchte sie 2 Wochen eher holen lassen auch aus Angst. Kaiserschnitt wird auch gemacht wegen meiner ganzen Vorgeschichte. Meine Zwillinge waren auch ein Kaiserschnitt.
Oh Mann hoffentlich legt sich diese Angst mal!!!

Lg Luni 33 ssw

7

Bei meiner Tochter war das ganz schlimm. Zuerst haben sie mir eine gestörte Frühschwangerschaft diagnostiziert da ich fünf Tage vor Periodenbeginn schwanger wurde, danach hatte ich so starke Blutungen aufgrund eines Hämatoms, der Embryo hat sich dann gezeigt aber die Blutungen kamen wieder. Als ich wieder am Wochenende ins Krankenhaus gekommen bin hat man mir felsenfest und sicher zugesagt dass der Embryo keinen Herzschlag mehr hat. Ich wurde an zwei verschiedene Ultraschallgeräte angeschlossen, aber ich wollte mich nicht ausschauen lassen bevor ich mich von meinem Frauenarzt untersuchen habe lassen. Daraufhin bin ich vom Krankenhaus abgehauen und am Montag zum Frauenarzt gegangen. Das Baby hatte seinen Herzschlag, in der 16. Woche hatte ich noch mal Sturzblutungen da die Plazenta etwas tief saß und das Baby
wohl dagegen getreten ist... beim Organscreening ist dann auch eine singuläre Nabelschnurarterie aufgefallen, aber glaube mir das ist gut gegangen. Bei 37 + 1 ist die Blase gesprungen und wir hatten eine normale Geburt nach der Einleitung. Sie hatte 48 cm und wog 2545 Gramm. Also alles okay, und das wird auch bei dir so sein! ❤

10

Voll lieb von dir. Du baust mich auf...
Blutungen hatte ich zu Beginn auch. Mal mehr mal weniger...
Bei den Zwillingen hatte ich sogar mehr Blutungen, aber es macht immer Angst wenn man das bekommt...
Ach ich hatte bei dieser ss soviele Kryo versuche bis es klappte. Mit meinem Ex hatte die IVF damals auf Anhieb geklappt...
Ich mach auch echt drei Kreuze wenn ich die kleine endlich in den Armen halten darf!

Ganz liebe Grüße 💕

Top Diskussionen anzeigen