Dritte Schwangerschaft

Hallo liebe Mehrfachmamis,

mich beschäftigt eine Frage besonders... nämlich wie meine dritte Geburt wohl werden wird? Länger? Komplikationen?
Meine erste Geburt war 2002 im KH mit Saugglocke, Dauer 16 Stunden.
Meine zweite Geburt 2017 also 15 Jahre später geplante Hausgeburt. Dauer 12 Stunden, diesmal hat sich die Plazenta nicht gelöst/ ist eingewachsen... die Gebärmutter hat nicht mehr kontrahiert nachdem meine Tochter geboren wurde und somit verlor ich ca. 2 Liter Blut. Ich wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Plazenta manuell im OP entfernt.. lag auf der Intensivstation es war lebensbedrohlich. Aber Gott sei dank wurde meine Gebärmutter erhalten und ich wieder gesund.
Jetzt bin ich wieder schwanger und denke schon jetzt an die bevorstehende Geburt. Ich habe gemischte Gefühle... und frage mich natürlich was mir niemand beantworten kann wie wird es diesmal??
Ich werde mich diesmal ambulant im KH anmelden in der Hoffnung alles geht gut und danach schnell heim zu meinen Kindern.
Mich interessieren eure Erfahrungen! Zwei Geburten mit Komplikationen. Wie wird es diesmal? Gibt es Mütter mit ähnlichen Erfahrungen?

1

Hallo.

Da hast du ja was mitgemacht.

Meine ersten beiden Geburten waren nicht ganz so komplikativ. Bei meinem Sohn 2015 hatte ich 38,5 Stunden gebraucht. Mir ging zum Schluss die Kraft aus. Die Hebamme hat von oben gedrückt, während der Arzt mit der Saugglocke nachgeholfen hat. Plazenta kam erst 45 Minuten später, nachdem man mir ein Mittel gespritzt hatte.
Meine zweite Geburt 2017 hat nur 2,5 Stunden gedauert, war aber eine stille Geburt. Meine Tochter kam in der 28. SSW.

Dieses Jahr hatte ich trotz der Vorgeschichte eine wunderschöne ambulante Geburt im Krankenhaus. Dauer 45 Minuten.

Wie es bei dir sein wird, kann niemand vorhersagen, aber ich würde an deiner Stelle eine gute Geburtsplanung mit Ärzten und Hebamme anstreben. Vielleicht am besten im Krankenhaus. Und wenn alles gut geht, kannst du ja nach ein paar Stunden nach Hause gehen. Das war für mich ein guter Kompromiss zur Hausgeburt.

Ich wünsche dir alles Gute #klee

LG Nona mit einem Sohn 💙 an der Hand, einer Tochter ❤👼 im Herzen und Wuzerl ❤ (4 Monate) auf dem Arm

2

Nachtrag zu meiner zweiten Entbindung:

Ich musste anschließend ausgeschabt werden, da meine Plazenta völlig deformiert und unvollständig war.

3

Hey.. du hast aber auch ganz schön was hinter dir! Meine Güte! Eine stille Geburt das tut mir sehr leid! Ich danke dir für den Tipp mit der Geburtsplanung. Ich melde mich mal im Krankenhaus und frage nach wer dies mit mir machen könnte.. und ja du hast vollkommen recht... keiner kann mir etwas voraus sagen, leider!

4

Meine 3. Geburt war letztes Jahr im August, ging relativ schnell, um 05:19 Uhr war der Blasensprung und um 08:39 Uhr war mein Kind geboren. Hatte auch keine großartigen Geburtsverletzungen

Top Diskussionen anzeigen