Genervt silopo...

Hallo alle zusammen!

Schwanger sein ist doof!

Ja, ich liebe mein kleines Baby im Bauch schon jetzt und freue mich über jeden zunehmend kräftigeren tritt und boxhieb.

Und der Tag, nächstes Jahr im März, wenn ich dann mein wunderschönes u d hoffentlich gesundes Kind im Arm halten darf wird einer der großartigsten und glücklichsten in meinem Leben sein (genau wie bei den beiden großen Schwestern).

Aber das schwangersein an sich empfinde ich als riesige Belastung.

Ich kann nicht so wie ich will, bin ständig nur erschöpft und ein emotionales pulverfass. Und ständig bin ich in Angst, dass dem bauchbewohner doch noch was passiert(hatte vor dieser Schwangerschaft zwei fg). So bin ich normalerweise überhaupt nicht. Ich weiß zwar, dass das alles normal ist und ich nach der Schwangerschaft wieder die alte sein werde, aber es regt mich trotzdem tierisch auf, im Moment mag ich mich selber nicht.
Dazu kommt noch, dass mir ischias und symphse jetzt schon (Mitte 24. Ssw) teilweise so weh tun, dass ich Probleme mit dem Laufen habe und nachts nicht richtig schlafen kann. Und meine grunderkrankung (bluthochdruck) ist zwar mit Medikamenten bisher stabil, aber da ist eben auch immer die Angst da, dass die Werte entgleisen... Das alles trägt nicht gerade zum seelischen Gleichgewicht bei.

Umso mehr sehne ich den et herbei.

Und was mich auch so sehr nervt ist immer der gleiche dämliche Spruch, "hoffentlich wird es diesmal ENDLICH ein Junge..."
HÄ?!?

Ich dachte das 19. Jhdt wäre vorbei und die Leute hätten begriffen, dass beide Geschlechter gleichwertig sind? Mann Mann Mann, der nächste der diesen Spruch bringt, kriegt eine gelangt...😠

Uns ist es übrigens beiden (mir und meinem Mann, der mit seinem nutzlosen weiberhaufen ja ach so bedauert wird...) völlig egal was es wird, wir bekommen noch ein Kind, weil wir uns noch ein Kind gewünscht haben, nicht weil wir unbedingt ein bestimmtes Geschlecht haben wollen und wir wollen das Geschlecht auch vorher nicht wissen, was auch immer kaum wer glauben will.

So jetzt geht's mir besser, weil ich mir mal Luft gemacht habe.

Danke an alle, die sich durch diesen sinnlosen Roman gequält haben. 😬

Lg waldfee

1

Lass es raus, das hilft am besten ;-)

Ich bekomme meinen zweiten Jungen und werde deshalb auch oft bemitleidet #klatsch

7

Danke.

Oh ja, eine Freundin von mir hat vor drei Jahren ihren dritten Sohn bekommen und da haben sie auch alle bedauert... Wie man es macht ist es verkehrt... 🤷‍♀️

Lg waldfee

2

🤣 alles gut 😊

Manchmal muss man sich Luft machen 😉
Kann das mit der Schwangerschaft und das diese leider nun mal sein muss, total nachvollziehen 😩
Ging mir schon seit Beginn so..jetzt zum Ende hin will ich auch nur noch das die Zeit vergeht und ich meinen Krümel endlich in den Armen halten darf 🤗
Davon abgesehen das ich meinen Schwiegereltern erst mal erklären dürfte, dass auch wenn die heutigen Verhütungsmittel viel besser sind als früher .. es KEIN UNFALL war sondern geplant 😠
Kopf hoch das wird schon und zum Glück geht die Zeit, wenn man schon was kleines Zuhause hat viel schneller rum 😉

Alles liebe und eine schöne Kugelzeit noch 🙂

P. mit Tami (21 Monate) an der Hand und Krümel (34ssw) im Bauch 💙

8

Hallo du.

Oh ja, die fragen "war das geplant" oder "habt ihr euch das gut überlegt" zählen auch zu meinen absoluten Favoriten...

Ich weiß ja, viele Menschen ertragen es nicht, wenn sie nichts zu sagen haben zu einem Thema und brabbeln dann solche unüberlegten Phrasen, manchmal wäre es halt gut erst zu denken und dann zu reden statt anders rum...

Zum Glück sind meine anderen zwei Kinder schon recht groß, 9 und fast 4 Jahre, die beiden vertreiben mir die Zeit tatsächlich sehr gut... 😬 😂

Lg waldfee

3

Hallo ,

Ist doch schön dass du dich etwas befreien konntest. Schreib Dir ruhig alles von der Seele. Es ist schon blöd wenn es einen nicht gut geht, da ist man einfach froh wenn man dieses kleine große Wunder einfach in den Armen halten kann. Ich denke die Sorgen um das kleine Wesen hören nicht auf aber wenigstens ist die beschwerliche Schwangerschaft vorbei. Ich kann da zum Glück über nichts klagen, kenne aber genug denen es wie Dir geht. Dass du den Spruch mit dem Geschlecht nicht hören kannst, kann ich vollkommen nachvollziehen. Ich würde da an die Decke gehen. Bei mir haben sich die meisten ein Mädchen gewünscht , mir war es egal, ich hatte mir das Gefühl dass es ein Junge wird und es wird tatsächlich ein Junge. Da waren manche erstmal etwas enttäuscht.
Ich hoffe Du kannst die Schwangerschaft noch etwas genießen können und dass es Dir besser gehen wird

LG

9

Hallo du.

Ja, mal aufschreiben und ausloten tut echt gut.
Klar hören die Sorgen und Ängste niemals auf und wir werden uns unser Leben lang Gedanken um das Wohlergehen unserer Kinder machen.

Aber schwanger sein ist halt noch mal ein ganz anderes Kaliber, so schön es ist, das Baby im Bauch wachsen zu spüren, so beängstigend finde ich es auch, denn nur ich alleine trage die ganze Verantwortung für dieses kleine Wesen, das unbedingt von mir abhängig ist und mit jeder falschen Handlung kann ich ihm/ihr unbeabsichtigt schaden zufügen, verstehst du was ich meine?

Normalerweise bin ich ein sehr gelassener Mensch und eine gelassene Mama, aber davon ist jetzt gerade irgendwie nichts mehr übrig.

Ich steigerte mich einfach zu sehr rein und das ärgert mich dann wieder wirklich, weil sonst gar nicht so bin.

Anderseits denke ich mir dann, meine beschwerden sind zwar lästig (auch für mein Umfeld 🙈), aber nicht bedrohlich, es könnte also viel schlimmer sein und die restlichen Wochen werden auch gut rum gehen und dann bekomme ich die tollste Belohnung fürs durchhalten, die man sich nur vorstellen kann 😍😬

Und ich werde eh nie verstehen, warum immer so ein bohai ums Geschlecht gemacht wird. Es kommt was kommt und aus. Hauptsache ich halte nach 9 Monaten ein gesundes Kind im Arm, alles andere ist doch völlig egal, aber ich denke manche verrennen sich da schon in irgendwelche wunschvorstellungen, wie das (enkel-) kind zu sein hat, anstatt einfach mal abzuwarten und es auf sich zukommen zu lassen.

Und danke für die guten Wünsche, das hoffe ich auch.

Lg waldfee

11

Die Verantwortung finde ich auch sehr groß und beängstigend. Weil quasi alles von mir als Mutter abhängt ( alles was natürlich in meiner Macht ist). Ich habe auch natürlich was falsch zu machen und gleichzeitig aber trotzdem alles genießen ohne sich verrückt zu machen. Ich bin in der Regel auch ein Mensch der sich nicht so schnell verrückt machen lässt. Nun hängt aber ein Leben davon. Ich verstehe was du meinst.
Ja ich finde auch es wird zu viel Tamtam um das Geschlecht gemacht. Man soll sich einfach nicht in irgendwas versteinern. Außerdem ist ein Junge besser als ein Mädchen ( oder andersrum?) Totaler Schwachsinn...

Alles Gute für Euch

4

Ich bin in der 20. Woche mit Zwillingen... es wird das 3. +4.. Ich habe 2 Mädchen... und alle haben so sehr gehofft das wenigstens EIN Junge dabei ist 😬 (aus trotz war meine Antwort "ich hoffe es werden zwei Mädchen!) Jetzt wird es ein Pärchen... und Erleichterung trat auf. Mir war es sowas von egal...

Ich hab seit Anfang der Schwangerschaft Probleme mit dem ISG 🎉 seit 2 Wochen macht sich auch die symphyse bemerkbar. Ich laufe wie ne Oma... auch im gleichen Tempo.

Kinder gerne noch 10... aber das mit dem schwanger sein... nö, ist nicht meins 😂

Ich mache 3 Kreuze wenn die beiden auf der Welt sind und daraus mache ich auch keinen Hehl (bei sowas bekommt man auch nette Blicke 😉)

Also... Ich habe vollstes Verständnis für dich!

10

Hallo du.

Gleich zwei auf einmal, das ist ja für den Körper gleich nochmal ein anderes Kaliber als eine einlingsschwangerschaft.

Haha, laufen wie Oma, ja das kenne ich. Meine schwiegermutter mit ihren fast 70 Jahren ist im Moment schneller unterwegs als ich. Und mein Mann, der ein sehr gemütliches Tempo beim spazieren gehen etc drauf hat läuft mir momentan immer davon, merkts erst nicht, dreht sich dann um wenn ers merkt und fragt warum ich denn so langsam bin, normalerweise ist es anders rum... 😬 😂

Ich finde es völlig legitim, zu sagen, dass man nicht gerne schwanger ist, das heißt ja nicht, dass man das Kind nicht liebt. Klar, Frauen die keine Beschwerden haben und bis zum Schluss fit wie ein Turnschuh sind, können das nicht nachvollziehen.
Aber es gibt eben leider auch viele, bei denen die Schwangerschaft nicht so toll verläuft.

Lg waldfee

5

Ich unterschreibe mit, mir geht es ähnlich, bin in der 26. Woche und teile crine Gefühle.

Auf dieses Jungs-Mädels-Gerede würde ich nichts geben, das ist so das übliche Gerede.

Wir habe 3 Kinder, 2 Mädchen und einen Jungen, allerdings schon älter. Nun ist es "wieder" ein Mädchen, blöd reagiert hat keiner, aber die Bemerkung das wir dann in der Überzahl sind kam öfter.
Am Ende sind alle Kinder in der Familie willkommen und ich kann verstehen, wenn der ein oder andere was sagt, so manch einer Frau geht es ähnlich das sie einen Wunsch hat. Die Frage ist halt, wie sensibel man darauf reagiert und du schreibst du bist von allem genervt (ich übrigens auch, hab das erst vor kurzem gepostet ;) ), vielleicht nimmst du es dir mehr an als es gemeint ist.

LG Ana und einfach weiter durchhalten.

12

Hallo du.

Stimmt, diese Sprüche zum Geschlecht nerven mich nur so, weil mich eh alles und jeder nervt. 🙈

Klar durchhalten, ich habe ja eh keine andere Wahl. Und ich weiß ja, dass ich fürs durchhalten die schönste Belohnung bekomme, die man sich vorstellen kann. Der Gedanke daran baut mich immer auf, wenn ich mal zu gar nichts Lust habe mich nur noch unter meiner Bettdecke verstecken will.

Lg waldfee

6

Heey, ich weiß genau, was du meinst.
Ich bin auch im März ausgezählt (endlich) und sehne es herbei. Ich hab seit gut einem Monat Schlafstörungen und komme kaum mehr als 3 Stunden zum schlafen. Die halbe Nacht liege ich wach und Tagsüber bin ich total fertig, und könnte wegen allem durchgehend heulen. Vom sitzen bekomme ich Rückenschmerzen, gegen die mir Bewegung empfohlen wird, von der ich aber auch totale Rückenschmerzen bekomme. Noch dazu das dauernde ziehen im Unterleib wogegen Magnesium helfen soll, aber das sorgt bei mir nur für Durchfall 😅
Bei mir sagen alle "hoffentlich bekommst du ein Mädchen", als wäre das nicht völlig egal. Wir haben nicht 1 Jahr am Baby gebastelt um dann nur ein Geschlecht zu wollen...

Naja, nur noch ein paar Monate durchhalten, dann ist es geschafft. Erstmal sehne ich den Mutterschutz herbei, damit ich mich auch mal wirklich noch ein bisschen erholen kann und auch endlich mal die Richtige Vorfreude aufkommen kann 🙈

13

Hallo du

Der Gedanke an den Mutterschutz ist im. Moment auch einer meiner rettungsanker.

Dank Rest Urlaub und Überstunden muss ich nur noch bis Weihnachten arbeiten.

Und dann werde ich mich vormittags, wenn die beiden großen in schule und kiga sind, so richtig hemmungslos dem Nichtstun hingeben und die letzten wochen Kräfte für Geburt und Wochenbett sammeln...

Wir schaffen das! Das Licht am Ende des Tunnels kommt langsam aber sicher in Sichtweite...

Lg waldfee

Top Diskussionen anzeigen