Ich brauche bitte euren Rat, Erfahrungen, Tipps - längerer Text

Hallo Mädels,

Ich weiß, es ist eigentlich das falsche Forum aber hier bekommt man eher eine Antwort.

Ich habe Samstag morgen meinen Sohn entbunden.
Ich habe einiges an Blut verloren. Mein HB ist bei 7,5.
Meine Plazenta war recht groß und wog 1,2kg.
Der Wochenfluss verlief Samstag und Sonntag normal. Gestern wurde es (für meine Begriffe) ziemlich wenig. Hab dann geklingelt und meine Einlage begutachten lassen. Es war recht wenig Blut aber dafür ein ca.5 cent großes Stück Gewebe, Koagel - was auch immer.
Lt. Der Schwester sei das ok und völlig normal. Die Nachwehen haben sich schmerztechnisch auch verändert.
Von Wehenschmerz veränderte es sich auf Mensartige schmerzen. Anscheinend auch normal.

So, wir sind gestern Abend heim gekommen und ich war ca. 15 Minuten warm duschen.
Anschließend spürte ich, dass etwas aus mir raus floss. Es war kein Blut sondern ein ziemlich großes Stück, dass aussieht wie ein Stück Leber. Danach floss es wieder relativ ok. Nun hatte ich eben wieder nur wenig in der binde und während dem Toilettengang kam kein tropfen Blut.

Ist das normal?
Ist das besorgniserregend?
Ich mache mich grad totale Sorgen.

Meine GBM hat sich wohl schon sehr gut zurück gebildet. Und ich stille meinen Sohn im 2 Stunden Takt.

Es tut mir leid, dass ich alles so genau und ausführlich beschrieben habe aber es macht mir irgendwie Angst.

LG Maerzmami mit Mausi (9 Jahre) und Prinz (3 Tage) an der Hand.

1

Diese Koagel hatte ich auch. Paar Stunden nach der Geburt einen der war so groß wie ein Tennisball, da hab ich mich echt erschreckt.
Ist aber wohl normal. Der Wochenfluss war immer mal stärker und dann wieder schwächer, das ist auch normal.

Und Herzlichen Glückwunsch zur Geburt :-D

11

Tennisball? 😲
Das ist heftig. So groß war es bei mir nicht. Ich beobachte es jetzt erstmal. Noch habe ich Blut in der Einlage. Zwar nicht allzu viel, allerdings Wechsel ich die teilweise auch ein mal pro Stunde, wenn ich auf Toilette muss.

Erst die Sorgen in der SS, dann im Wochenbett, Probleme mit der rechten Brust und und und 😒

2

Wurde nach der Geburt/ vor der Entlassung ein Ultraschall gemacht? Ich kenne Fälle, da kam die Plazenta nicht vollständig raus und das führte nach Wochen dann zu Entzündungen. Das wäre dann natürlich der schlimmste Fall.
Bis zu einem gewissen Grad ist das was du beschreibst aber sicherlich normal. Meine Plazenta löste sich nach der Geburt nicht und wurde mehr oder weniger als Hackfleisch in Einzelteilen aus mir rausgeholt. Dadurch war sie aber wenigstens „sauber rausgescharbt“ worden und definitiv nix mehr drin.
Wenn du unsicher bist, dann ruf bei deinem Gyn an und frag, ob der einen US machen kann.

5

US wurde keiner gemacht.
Mein FA, der in meinem Entbindungskrankenhaus Belegarzt ist, hat mich untersucht, abgetastet etc und meinte, es sei alles gut.
Er hat sich auch die Plazenta angeschaut und er meinte, sie sei vollständig.
Wird der US vaginal gemacht? Ich kann aufgrund des Risses noch nicht mal richtig sitzen. Ich glaube, ein vaginaler US wäre höllisch schmerzhaft 😥
Glaubst du, es ist ok, wenn ich das noch ein oder zwei Tage beobachte und dann erst zum Doc gehe?

Ich bin grad total durch den Wind 😟

13

Wie gesagt, dass wirklich noch Platenta drin ist, wäre der schlimmste Fall und ist nicht sehr wahrscheinlich. Habe es halt nur eben in meinem Umfeld so mitbekommen, dass das passieren kann. Bei einer Freundin hatte der Arzt sogar darauf bestanden, dass sie komplett ist und die Hebamme zurecht gewiesen, weil sie Zweifel daran äußerte. Später kam dann raus, dass sie recht gehabt hätte.
Der Ultraschall wurde bei mir damals von außen gemacht.
Vielleicht kam bei mir auch so eher weniger Wichenfluss bzw. Stückchen, weil es eben aufgescharbt wurde. Das kann man wahrscheinlich nicht vergleichen.

3

Hallo, mach dir keine Sorgen, der Wochenfluss ist mal stärker und mal schwächer, je nach deiner Position (stehen, auf verschiedenen Seiten liegen und sitzen) und wie deine Gebärmutter geneigt ist.
Das ein größeres Stück kam ist auch normal, es bleibt manchmal etwas noch drinnen und beginnt dann an zu gerinnen, also alles gut. Nur ganz aufhören sollte es die erste Zeit nicht. Ich hatte auch meistens nur 2 Wochen Wochenfluss, teilweise 3 und in der letzten Woche dann nur noch mit Slipeinlage, also alles gut.
Wünsche dir noch alles gute mit deinem #baby

9

Danke für deine Antwort 💕

Ich versuche mich jetzt zu beruhigen und beobachte es.

Fühl dich umarmt - nochmal danke.

4

Ein Stück Leber beschreibt diese Teile echt gut! Hatte ich auch, handtellergroß und war ebenso erschrocken. Diese Klumpen sind geronnenes Blut, also alles okay. Es hilft, wenn du dein unterleib ab und zu massierst und dich ab und zu bewegst, also nicht die ganze zeit liegst, auch wenn du im wochenbett bist. So kannst du den wochenfluss anregen :)
Ich hatte bei beiden Schwangerschaft anschließend Tage, an denen ich mehr, mal kaum geblutet habe. Beim ersten Kind war ich nach zwei Wochen damit durch, beim zweiten hat es sechs Wochen gedauert. Auch das ist ganz unterschiedlich. Solange immer wieder Blut zu sehen ist und du mit der Zeit einen Wandel erkennst (also immer heller, bis es über bräunlich gelb zu klar wird), ist alles okay. Die Klumpen gehören halt dazu, nicht erschrecken :)

7

Vielen vielen dank für deine Antwort.
Ich kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, wie es vor 9 Jahren bei meiner Tochter war. Allerdings war ich damals auch definitiv gelassener. Heute Krieg ich beim kleinsten etwas sofort Angst 😭
Liegen ist eh nicht so mein ding. Ging mir im KH schon auf die nerven.
Dann geht's nachher eine Runde spazieren.

Danke dir ❤

10

Wird schon werden :)
An diesen Klumpen kannst du ja auch erkennen, dass das Blut fließt, nur evtl nicht sofort hinaus läuft. Es gerinnt in dir und kommt als Paket raus. Mit Bewegung sollte es aber besser werden :)

weitere Kommentare laden
6

Ich bin auch nicht vom Fach, aber meine Hebamme meinte damals, viele Frauen seien ganz erschrocken, dass da sogar "Leber" raus kommt und ob die Plazenta wohl nicht vollständig gewesen sei. Aber das ist normal. Das soll wohl noch Haut von der Fruchthöhle sein. Besonders gegen Ende der Blutung käme so was nochmal vermehrt raus. Meine Hebi nannte es "Frühjahrsputz".
Ich hatte auch nur wenige Tage eine Blutung. Hab nach einer Woche meine normalen Jeans wieder tragen können. Hab mich dann schon gefreut und dachte mir, die Slipeinlagen brauch ich dann bald auch nicht mehr. Tja.... doch. Es kam dann schon die gesamten 8 Wochen immer ein kleines bisschen. Aber die große Blutung war bei mir nur sehr kurz.

8

Danke für deine Antwort ❤

Das beruhigt mich ein wenig. Ich werde es noch 2 Tage beobachtet und dann zur Not vllt doch mal zu meinem Gyn.

Top Diskussionen anzeigen