Ks oder spontan extremes Übergewicht

Hallo Mädels, bin ab Montag in der 18 ssw und mach mir nun echt Gedanken und zwar hab ich sowohl extrem Angst vor spontan als auch vor ks. Bei meinem Sohn vor 8 Jahren wollte ich spontan entbinden und hatte bei der Geburt etwas über 160 kg. Es gab Probleme mit dem ctg während der Wehen wegen der dicken bauchdecke und es müsste von unten an das Köpfen angeschlossen werden, was nicht einfach war. Die Ärztin hat es immer wieder versucht und sagte dann wenn es jetzt nicht klappt, dann muss es ohne gehen. Glücklicherweise hat es dann geklappt, denn bei jeder weiteren wehe ging der herzschlag runter und es kam zu einem Not ks.
Dann kam es leider ganz schlimm mit wundheilungsstörungen und die narbe ist aufgegangen, da Bakterien drin waren. Ich war 6 monate lang jeden Tag in der Klinik zum spülen was nichts brachte im Endeffekt wurde eine VAC Pumpe abgeschlossen und ich war 2 mal die Woche im op um den Schwamm zu wechseln. Alles in einem war das alles sehr übel. Danach habe ich 60 kg abgespeckt mich vom Vater meines Sohnes getrennt. Nachdem ich meine jetzigen Mann kennengelernt habe. Kamen leider wieder 15 kg dazu. Also sind wird mit ca. 115 kg in den Kiwu gestartet. Naja 2 Jahre hat es gedauert und jeden Monat in dem es nicht klappte war ich frustriert und habe mich auf 142kg hochgefressen und zack: schwanger. Sooo nun stehe ich vor dem alten Problem was tun spontan oder ks. Was würdet ihr machen?

1

Ist ein Kaiserschnitt bei Übergewicht üblich?
Eher nicht, oder?

Ich habe gelesen, das es bei deutlichem Übergewichr möglich ist, während der Schwangerschaft nicht zuzunehmen.
Wenn du dein Gewicht hältst, dann bist du immerhin knapp 20kg leichter als bei der ersten Entbinung. Daher hast du doch wieder ganz andere Chancen!

Ich würde dazu raten es in jedem Falle spontan zu versuchen. Ein Kaiserschnitt kann notfalls immer noch gemacht werden.
Die Wundheilungsrisiken sind bei Übergewicht leider einfach höher.

2

Ich habe meinen ersten Sohn spontan mit 129kg entbunden und es gab keine Probleme. Einen Kaiserschnitt würde ich mit deiner Vorgeschichte definitiv nur wenn notwendig machen lassen.
Versuch spontan zu entbinden, wäre mein Ratschlag.
Da bist du auch viel schneller wieder für dein älteres Kind fit!
So eine große OP ist immer doof und wenn dann noch Wundheilungsstörungen dazu kommen... Nein danke.
Erspar euch das wenn möglich.

Was genau macht dir denn Angst bezüglich einer spontanen Geburt?

3

Also ich würde dir spontan empfinden wenn es möglich ist. Ich bekomme jetzt mein 4 kind und bin auch stark übergewichtig und ich würde nie ein ks wollen wenn es nicht um leben und tod geht.

4

Definitiv spontan! Was du das letzte Mal mitmachen musstets ist ja grauenhaft! Dass du da trotzdem einen KS in Erwägung ziehen kannst... Respekt!

Setzt dich mit dem Thema Geburt am besten Mal kritisch auseinander.
Zu empfehlen ist da
Scheck und Taschner: Meine Wunschgeburt. Selbstbestimmt gebären nach Kaiserschnitt
Ina May Gaskin: die selbstbestimmte Geburt
Und auch
Rockenschaub: Gebären ohne Aberglaube.

CTG ist gar nicht so entscheidend wichtig und liefert oft falsche Befunde (das nachzuweisen ist nur juristisch sehr schwierig und auch nicht angestrebt...) Darauf kannst du getrost verzichten, egal welches Gewicht du hast.

Ansonsten kannst du jetzt natürlich sehr auf eine bewusste und gesunde Ernährung achten (lass dir dafür ein Rezept vom Arzt Ausstellen oder noch besser mach dich auf eigenem Wege schlau). Möglichst wenig Kohlenhydrate, gesundes fett und Eiweiß, ganz viel frisches Obst und Gemüse.
In meiner zweiten SS habe ich es geschafft nur 5kg zuzunehmen und war bei der Geburt dann bei ziemlich genau 100kg.

Auch leichte sportliche Aktivitäten helfen dir jetzt. Wandern oder Fahrrad fahren. Ein paar Yoga und Gymnastik Übungen für einen guten Muskeltonus. Das ist auch schwanger mehr nützlich als schädlich.

Viel Glück und alles Gute!

6

Dankeschön. Ich tendiere ehrlich gesagt auch dazu spontan zu entbinden. Angst macht es mir eben deswegen , weil es bei der ersten Geburt zu Komplikationen kam und es nur festgestellt wurde weil die Ärztin von unten angeschlossen hat. Was ist wenn das nicht klappt?
Ich bemühe mich nicht zu viel zuzunehmen bisher sind's aber dennoch schon 3 Kilo. Werde natürlich noch mit den Ärzten sprechen aber bis dahin ist es ja noch ne Weile hin.
Achja was mir noch einfällt. Men gyn, als er noch vaginal geschallt hat, hat mir beim us dann gesagt: ja hier ist die ks narbe, da wird dann auch wieder geschnitten . War etwas perplex dass er eine spontane Geburt nicht Erwägung zieht und hab vorerst nicht weiter gefragt.

9

Naja, Gynäkologen stehen halt auf Kaiserschnitt 🤷
In unserem aktuellen "Gesundheitssystem" sind die damit auf der sicheren Seite. Wegen einem überflüssig durchgeführten Kaiserschnitt wurde noch nie jemand wegen Körperverletzung verklagt... Obendrein ist es so schön planbar und ökonomisch. Die Gesundheit der Mutter gilt schon seit gut 25 Jahren nicht mehr als Indikator für die Qualität der Geburtshilfe (sondern die Sterblichkeitsrate der Babys). Somit lässt sich immer sagen, dass der Kaiserschnitt das Leben des Kindes gerettet hat (das Gegenteil lässt sich ja auch nicht beweisen).
Dr. Rockenschaub war 20 Jahre lang Leiter der Semmelweis Frauenklinik in Wien. Weißt du, was der "geschafft" hat? Eine Interventionsrate von unter 2%!!! Inklusive Kaiserschnitt, saugglocke, Zange und Dammschnitt. Dabei hat er sogar eine noch geringere Kindersterblichkeit aufweisen können als die anderen Kliniken in Wien zur selben Zeit.

Daraus lässt sich doch einiges schlussfolgern bzgl. Der aktuellen Kaiserschnitt Raten in Deutschland.

Wissen ist Macht und je mehr du weißt, desto sicherer und selbstbestimmter kannst du deine Wünsche unter der Geburt durchsetzten.
Du darfst dir die Ängste der anderen nicht als die deinigen einreden lassen 👍

Alles Gute!

weitere Kommentare laden
5

Hallo,
Ich habe auch Übergewicht, 130kg und eine dicke Bauchdecke. Jedes Baby hat eine „Antenne“ während der Geburt aufs Köpfchen bekommen und ich habe alle 3 wunderbar und ohne Komplikationen spontan geboren ❤️

Wenn nichts gegen spontan spricht, würde ich an deiner Stelle spontane Geburt vorziehen. Sprich am besten mit deinem Gyn und Hebamme, auch über deine Ängste.
Alles liebe 💕

7

Hallo!
Ich kann Deine Sorgen gut verstehen. Du solltest Dich von deinem FA beraten lassen. Ich denke aber auch dass eine spontane Entbindung für Deinen Körper sinnvoller ist.
Es ist nunmal so, dass Fettzellen nicht gut durchblutet sind und kommt es zu einer Operation am Bauch - kann es zu Wundheilungsstörungen kommen so wie Du sie erleben musstest.
Der letzte spontane Versuch ist ja auch schon ein paar Tage her, muss also definitiv nicht wieder so kommen.
Lg

8

Ich bin auch stark übergewichtig und hatte bei meiner 1 ss so Angst vor der Geburt das ich überlegt hatte einen KS machen zu lassen. Gott sei dank kam es anders und ich habe spontan entbunden. 10 Std mit paar geburtsverletzungen, aber mir ging es sofort wieder gut.
Jetzt bin ich 39+6 und warte drauf das es los geht. KS kommt für mich nur im äußersten Notfall in Frage da ich eben genau aus deinem Grund Angst haben zwecks der wundheilung.

Probiere es spontan, KS kann im Notfall immer noch gemacht werden.

LG Sabrina

10

Huhu
Habe auch Übergewicht (schon seit Kindheit gehabt) und bin Mehrfachmama. Mir hat noch kein einziger Arzt zum ks geraten. Klar, herztöne und Komplikationen gibt es, aber das nicht nur bei Übergewicht.
Ich hatte letztes Mal einen not ks, möchte diesmal wieder spontan entbinden.

Alles Gute#winke

11

Ich danke euch wirklich. Dachte nicht, dass man mir die Angst nehmen könnte aber nun bin ich eigentlich überzeugt dass ich spontan entbinden werde falls die Ärzte ihr ok geben. Danke euch allen

12

Du bist in der 18. SSW , wie wäre es wenn du versuchst in der Schwangerschaft noch ein paar Pfunde zu verlieren, was ist denn ein größerer Ansporn als sein Baby zur Welt zu bringen ohne Komplikationen. Ich sage um Gottes wollen nicht du sollst hungern etc, aber ernähre dich gesund & ausgewogen und dann klappt das auch, versuche größten Teils auf Zucker zu verzichten und trinke viel viel Wasser!!!
Ich wünsche dir alles alles Liebe

Top Diskussionen anzeigen