Erfahrungen cystinol akut bei Nierenstau

Hallo ihr lieben. Ich bin sehr am verzweifeln und bin am ende mit den nerven. Bei mir wurde heute Nierenstau diagnostiziert und die Blutwerte bekomme ich erst morgen. Ssw 22. Meine FÄ verschrieb mir cystinol akut drageees. Ich kam heim, habe sie genommen und dann kam ich erst auf die idee die Packungsbeilage zu lesen. Na was steht drauf. Nicht für Schwangere geeignet. Sofort meine FÄ angerufen, ihr sei das neu. Schaut sie nach, sagt dass sie das immer verschreibt und es sie wundert warum das da steht. Sie hätte nie eine schlechte Erfahrung gemacht. Wenn es mir nicht gut dabei geht, dann soll ich's nicht nehmen aber soll mit den Folgen rechnen. Toll. Habe eine pharmazeutin gefragt, sie meinte ich könne es nehmen. Einige Beiträge hier schrieben dass sie es nicht genommen haben. Hat jemand die Erfahrung gemacht und cystinol trotzdem genommen? Wie war das? Ich dreh durch...

1

Hallo, ich hatte in der ersten Schwangerschaft auch einen Nierenstau, der wurde aber erst recht spät (34.ssw) festgestellt. Buscopan sollte ich nehmen, von cystinol akut war nie die Rede.
Musste außerdem einige Ärzte abklappern, KH wegen eventueller früherer Einleitung und Urulogen. Hätte man den nierenstau früher festgestellt, hätte man mir noch eine Schiene gelegt.
Würde an deiner Stelle noch einen Facharzt drüber schauen lassen, bei den Nieren ist echt auch deine Gesundheit wichtig und vielleicht können durch die Schiene Tabletten vermieden werden - frag mal nach einem Termin beim Urologe.

Vlg bella

2

Ich würde an deiner Stelle zum Urologen gehen...oder sogar ins Krh...die haben da definitiv mehr Ahnung!

3

Also, das mit dem Urologen war eine super Idee. Ich habe meinen Heilpraktiker zuerst angerufen, ein ehemaliger Urologe. Er meinte dass eine Gynäkologin nicht genau sagen kann, in wie fern eine nierenstauung besteht. Das soll man so oder so mit dem Urologen besprechen, damit er dementsprechend handelt. Er meinte auch, dass die FÄ prophylaktisch vorgehen wollte und mir deshalb das cystinol akut verschrieben hat, weil es eben zu einer Entzündung kommen kann. Aber es ist auch somit nicht alles getan. Bei so einem Fall anscheinend immer zum Urologen gehen👍

Top Diskussionen anzeigen