3. Schwangerschaft und Bedenken

Hallo ihr Lieben.
Ich bin mit meinen 3. Krümel schwanger und in der 7. SSW.
Irgendwie habe ich Bedenken wie es nachher mit 3 Mäusen wird .
Meine Tochter ist 4 und mein Sohn wird 3 .

Bei meinen anderen beiden hatte ich dies gar nicht.
Aber nun denke ich die meiste Zeit darüber nach .
Auch vom Platz her wird es eng . Da unsere Wohnung im Altbau ziemlich doof geschnitten ist .
Und 4 Raum Wohnungen sind hier echt eine Seltenheit.
Am meisten Angst habe ich aber vor der Reaktion meiner Mutter und der Mutter meines Mannes .
Als ich mit meinen Sohn schwanger war gab es keine Freude von deren Seite eher das Gegenteil.
Man hört von meinen Umkreis immer nur das 1 bis zwei Kinder vollkommen reichen und denn sofort wieder arbeiten . Ab drei Kinder und denn Hausfrau ist man hier eher die Unterschicht.
Ich muss dazu sagen das mein Mann arbeitet .
Ich war bis Anfang des Jahres auch arbeiten bis es ein großes Problem in der kita gab ich daraufhin beide raus genommen habe .über diese Entscheidung war ich froh . Ich hatte viel mehr Zeit mit meinen beiden , sie haben mehr und schneller gelernt und ich war ruhiger und ausgeglichener.
Diese Entscheidung habe ich nicht bereut .
Andere können dies gar nicht verstehen und denken man sei nur zu faul zu arbeiten.


Meine beiden Mäuse freuen sich schon riesig und mein Mann auch .
Aber ich noch nicht so wirklich .
Ist das normal ? Ich würde die Schwangerschaft so gerne genießen können .
Kennt noch jemand die Situation?

Liebe Grüße.

1

Ich kann dich sehr gut verstehen... als wir für's erste Kind 'übten' und es leider am Ende nur mit der 3.ICSI endlich geklappt hat, haben meine Eltern (hauptsächlich Mutti) es mal so hingenommen; immerhin hab ich den Kleinen erst mit 39 Jahren geboren..Meine Schwiegermutter dagegen hat sich riesig gefreut und liebt es auf den Kleinen aufzupassen.. Nun bin ich 'leider' schon 42 und mit dem 2.Nachwuchs will es nun einfach nicht klappen:-( Mit einer weiteren ICSI hatte ich dann im April dieses Jahres eine FG (die 4.insgesamt#schmoll) Meine Mutter ist natürlich so gar nicht mit weiterem Nachwuchs einverstanden...Ich bin zu alt...in diesem Alter werden nur Behinderte Kinder geboren...usw ... Ich sollte glücklich sein mit dem was ich habe...
Leider muss ich auch sagen, dass ich schon immer das schwächere Mitglied der Familie war und es hier nicht um Nachwuchs geht....Obwohl ich schon erwachsen bin, muss sie mich immer wieder kritisieren#schmoll Meine Schwiegermutter fände es toll nochmal ein Enkelkind von unserer Seite her zu kriegen#verliebt
Wir lassen uns dennoch nicht unterkriegen und arbeiten weiter an unserem 2.Wunder..nur dieses Mal mit Homöopathischen Hilfsmitteln#verliebt

Wart noch etwas ab und erwähne es 'zufällig' in einem Gespräch bei einem Familienessen, damit du deinen Mann und die Kids als Verstärkung hast

Ich wünsche dir eine wunderschöne Kugelzeit und lass dich #liebdrueck aus der Ferne;
es wird schon werden#herzlich

LG#klee

3

Oh das tut mir leid .
Ich drücke dir da auf jeden Fall ganz doll die Daumen das es bald klappt .

Ich werde es nie verstehen können warum so viele gegen Nachwuchs sind .
Ich finde es traurig .
Kinder sind so was schönes.

Ich finde das es deine Entscheidung ist .
Und mit 42 kommen mehr als genug gesunde Kinder zur Welt. Da lass dir bloß nichts einreden .

2

Hallo,

erstmal Glückwunsch😊Ich kann dich total verstehen.Ich bin in der 11. Woche mit unserem 4. Wunder schwanger.
Unsere Kinder sind knapp 8,6 und 3.Am Anfang war ich total euphorisch.Mittlerweile plagen mich aber auch die Zweifel.
Ich denke das ist ganz normal.
Wir haben ein Haus, allerdings recht überschaubar.Die beiden Jungs (8/3) teilen sich ein Zimmer.Der kleine schläft aber noch bei uns und unsere Prinzessin hat ein eigens Reich.
Über kurz oder lang müssen wir das Dach ausbauen.Idealerweise würde uns dann aber immer noch ein Zimmer fehlen.
Wir haben uns gesagt das wir uns nicht stressen und wir weiter sehen, wenn es soweit ist.

LG und einen entspannten Schwangerschaft

4

Vielen Dank .

Manchmal fragt man sich echt wie unsere Großeltern das damls geschafft haben .
Meine uroma hatte 7 Geschwister und ein einfaches kleines Haus.

Ja irgendwie lässt es sich schon einrichten .
Aber man macht sich ja doch so viele Gedanken .

5

Herzlichen Glückwunsch zu eurem dritten Wunder!

Ich muss immer wieder traurig den Kopf schütteln, wenn andere so doof über das Leben anderer urteilen. Ich glaube da spielt Neid, Frust und falsche oder mindestens andere Wertvorstellungen eine große Rolle. "Zu faul zu arbeiten" - was ist das denn für eine Aussage? Sind dann Eltern, die ihre Kinder ganztags betreuen lassen "Zu faul zum erziehen?" - ich finde Arbeit, die Freude macht und Sinn ergibt ist wichtig und wertvoll. Völlig egal ob oder wie gut bezahlt. Und Kinder sind enorm viel Arbeit, machen Spaß und ergeben ziemlich viel Sinn.

Ach und wegen Platz: Kinder sind sehr genügsam. Das sind wir Erwachsenen, die meinen, sie müssten immer noch mehr Platz haben ;)

Alles Gute euch und Freude an eurem Familienglück!

6

Vielen Dank für deine lieben Worte.
Das hat mich schon sehr aufgemuntert .
Ich bin froh zu wissen das ich mit meiner Meinung nicht allein da stehe .
Ich werde es auch nie verstehen können wie für andere Arbeit und Geld wichtiger sein kann als kinder zu haben .

Ich habe es immer für sehr traurig erfunden wenn ich meine Kinder nur abends für ein paar stunden sehen konnte.
Ich dachte mir immer das ich doch keine kinder bekommen habe damit andere sie groß ziehen .

7

Ich sehe das absolut genauso wie du. :)

Top Diskussionen anzeigen