Oktoberlis 💙 wir haben bald ausgekugelt.. sorry lang 🙈✌🏻

Hallo meine lieben 👋🏻
Ich muss euch einfach von meinem heutigen Vormittag berichten 😅😱
Ich habe ja seit einigen Wochen wirklich schlimme Schwangerschaftsbeschwerden.. und sie werden von Tag zu Tag schlimmer! Seit 1.10 höre ich mir von allen Ärzten und meiner Hebamme an, wie toll und beteit doch untenrum alles aussieht und das es ja blad los gehen kann.. bla bla .. ihr wisst wie ich das meine 😅🤦🏻‍♀️
So heute in die Klinik also.. letzter check vor der Geburt.. und dann fragte mich die nette Ärztin wie es mir denn so ergeht.. ich also mein Klagelied los gelassen und mal so richtig gejammert.. (weiß auch nicht warum, musste in dem Moment einfach mal jammern und motzen 😅.. glaub einige kennen das) nach den ganzen Untersuchungen und meinem jammern, meinte sie dann plötzlich.. ja also ich da bei Ihnen der Befund „geburtsbereit“ heißt, könnte ich ja mal auf der „Einleitungsliste“ schauen wie voll es die Woche noch ist.. wen noch Platz frei ist, würde ich gerne bei ihnen Einleiten! Ich hab nicht schlecht geschaut, das sag ich euch 😅😋
Jetzt kommt es aber noch besser.. sie haben wirklich morgen noch Platz frei und es soll morgen schon los gehen 😱😱😱🤩
Ich sag’s euch.. ich bin sooo aufgeregt!!! Ich kann es kaum erwarten unseren kleinen Mann endlich im Arm halten zu dürfen! Unser erster kleines Wunder! 💙😍

Sorry Leute.. ich musste mein Glück, Vorfreude, überraschtheit und alles zusammen einfach mit euch teilen! Ich bin soo happy!

Ich hoffe euch geht es auch soweit gut.. alle oktoberlis .. durchhalten! 😉

Alles liebe, Selli ET-3 mit Babyboy inside 💙

2

Also ich kann den Wunsch verstehen, dass man der eeendlich sein Baby in den Armen halten will (mir geht's ja gerade genauso), aber "ohne" Grund einzuleiten würde ich selber nicht machen, zumal du noch nicht einmal über ET bist...

3

Ich denke es geht auch um ihr körperliches und seelisches empfinden! Ich hab selber noch 14 Tage bis zum ET und komme auch langsam aber sicher ans Limit und wenn ich könnte würde ich auch einleiten lassen.

4

Hey du. Ich denke und schätze mal 80% aller Schwangeren geht es so wie dir und mir und der TE.🤗

Die letzen Wochen sind "zum spucken". Aber trotzdem würde ich nie auf die Idee kommen einleiten zu lassen. Das kann so böse enden.

weitere Kommentare laden
1

Ooooh OK. Gibt es denn einen besonderen Grund, dass eingeleitet wird?

5

Puh, schwieriges Thema. Ich bin gespannt auf die Kommentare, die Folgen werden 🙈

Man liest auf jeden Fall heraus, dass du dich sehr freust. Das kann ich gut verstehen, ich kann auch mehr, die Situation belastet mich zunehmend und ich will endlich kuscheln. Ich denke das wollen wir alle so kurz vor ET.

Trotzdem sehe ich eine Einleitung auf Wunsch kritisch und bin der Meinung man sollte auf den letzten Metern den kleinen die Zeit geben, die sie brauchen.
Auf mich wartet eine Einleitung am ET wegen SS-Diabetes und ich hoffe einfach für den kleinen Mann und mich, dass er sich von selbst auf den Weg macht.

Ich wünsche dir alles trotzdem alles Gute für die bevorstehende Geburt. 🍀

LG chaoskaetzchen mit 💙 ET-9

7

Hey du. Für mich würde das nie in Frage kommen. Aber jeder wie er meint.

Ich drücke dir nur die Daumen, dass du von all den möglichen negativ Erlebnissen bei einer Einleitung verschont bleibst und alles so wird, wie du es dir wünscht.

8

So unterschiedlich können die Reaktionen sein.... ich habe geheult als ich erfahren habe ich soll eine Woche vor ET einleiten lassen weil mein Baby vielleicht nicht mehr richtig versorgt wird... Würde ich nie freiwillig tun nur weil es mir ein bisschen schlecht geht.... vielleicht gibst du deinem Zwerg ja doch die Möglichkeit selbst zu entscheiden wann er kommen möchte wenn keine dringende medizinische Indikation besteht... alles gute 🍀

9

Bist du denn ganz sicher? Willst du deinem Kind nicht evtl die Zeit geben, sich selber auf den Weg zu machen?
Also puuuuh ich hätte es selber auch nicht gemacht, aber jedem so, wie er meint. Hoffe nur, dass du eine "erträgliche" Geburt haben wirst, weil man zu oft schreckliche Dinge hört wegen Einleitungen...

14

Ich glaube wir können hier schreiben was wir wollen, die TE jammert ja schon seit Wochen und will einfach nur, dass er kommt.
Klar, ich kann jede Frau verstehen die unbedingt ihr Baby im Arm halten will, aber solange die Kleinen im Bauch gut versorgt sind, sollten sie selbst entscheiden wann sie bereit dazu sind! Ein ET ist immerhin nur ein Schätztermin und alle zeigen immer mit dem Finger auf den Tag und wehe das Kind kommt später.
Eine Einleitung ist oftmals kein Spaziergang, kann tagelang dauern, ein Wehentropf erzeugt absolut unnatürliche Wehen und wenn dann am Ende keine Kraft mehr da ist wird ein Kaiserschnitt gemacht. Das finde ich sehr schade.
Aber gut, wir haben unsere Meinung und wenn die Ärztin sich da bequatschen lässt und ein „Einleitungsplatz“ frei ist, wird die TE freudestrahlend morgen dahingehen. Ich wünsche ihr eine hoffentlich entspannte Geburt.

15

Ich wünsche ihr auch alles erdenklich Gute, jeder Schwangeren, aber dieses "Warten" wäre absolut kein Grund für mich um einzuleiten...
Da kann man einfach mal sehen, wie unterschiedlich die Meinungen da sind, was ja nicht verwerflich ist, jeder soll das machen, so wie er will, aber eben gerade beim Thema einleiten, hätte ich mir erst mal 1 Mio Gedanken gemacht und nicht sofort zugestimmt...

weitere Kommentare laden
12

Mein Baby wurde an Et +10 geboren. Die letzten Tage waren für mich schrecklich, aber nicht weil es mir schlecht ging, sondern weil ich total Panik vor einer Einleitung hatte. Ich hätte mich erst an Et +15 einleiten lassen, wenn es dem Baby bis dahin gut gegangen wäre. Eingeleitete Geburten können sich sehr ziehen, extrem schmerzhaft sein unebenen enden nicht selten in einem Kaiserschnitt. Ich würde es mir noch mal überlegen, ob es das wert ist. Auf ein paar Tage kommt es nun auch nicht mehr drauf an...

19

Spontane Geburten können genauso lange, schmerzhaft sein und in einem ks enden. Man sollte nicht immer das negative sehen

13

Also ich finde es toll dass du dein überschwängliches Glück im Forum teilen möchtest...
Es scheint aber nicht so angekommen zu sein, wie du das dir vorgestellt hast#kratz
Aber lass dich nicht unterkriegen#hicks Viel Freude mit dem Kleinen..

Die Ärztin wird schon wissen was sie tut- es wird schon so richtig sein #herzlich

LG#winke

22

Dankeschön!
Ich habe das Gefühl, das die Leute nur das lesen was sie lesen wollen! Wie gesagt.. meine Ärztin hat mich ja damit überrascht! Und ich hab sie auch nicht bequatscht, wie mir hier unterstellt wird! Ich glaube ich werde hier nichts mehr posten! Immer die selben die einen blöd anmachen!
Da dank ich dir sehr für deine Akzeptanz!

24

Naja prinzipiell sollte man schon darauf achten, wenn fertig, dann kommt. Die Kinder geben den Startschuss wenn sie reif sind. Ich kann dich verstehen auf der einen Seite, auf der anderen Seite, ist DEIN Kind nicht reif genug, kann schlecht atmen, hat anpassungsschwierigkeiten. Ich an deiner Stelle hätte gefegt ob man nicht erstmal bisschen natürlich anstupsen könnte, nelkenöl, wehencocktail etc. Ich hab ne Einleitung nach vorzeitigen Blasensprung hinter mehr, und es war kacke....Ausserdem verdienen Krankenhäuser an Spontangeburten nix, bei Einleitung und sectio kann ordentlich abgerechnet werden, dass ist oft die "medizinische Indikation". Weißt du denn mit was eingeleitet wird? I h wünsch dir natürlich trotzdem viel Erfolg und alles Gute. Lg

weitere Kommentare laden
16

Hallo.

Klar ist es deine entscheidung. Aber ich würde es nicht machen. Ich bin 11 tage über ET gegangen. Am 12. hätten sie einleiten wollen. Bin sooo froh dass es von alleine losging.
Meine schwägerin war auch alles geburtsreif. Sie war sogar über ET. Haben eingeleitet und außer dass sie schmerzen hatte ist nichts passiert. Sie ist dann wieder nach hause. 4 tage später kam er.
Wie gesagt, im endeffekt ist es deine entscheidung.
Alles gute dir.

Top Diskussionen anzeigen