Zeit bis zum nächsten Arzttermin überbrücken

Hallo,

ich hoffe es geht nicht nur mir so. Aber die Warterei bis zum nächsten Arzttermin macht mich doch etwas fertig.
Klar denk ich positiv, aber ich will auch realistisch bleiben - es kann in den ersten 12 Wochen immer etwas sein.

Nun war ich vorigen Dienstag beim Frauenarzt und man sah schon eine Fruchthülle und 2 kleine Embryos.

Nächsten Dienstag hab ich den nächsten Termin, und da seh ich dann ob es 2 geblieben sind *Daumen drück* und ev. schon ein Herzschlag ist.
Und Mitte November bekomme ich dann den Mutter-Kind-Pass.

Wie habt ihr die Zeit bis zum nächsten Termin überbrückt bzw. euch abgelenkt?
Oder habt ihr keine Probleme mit der Warterei und denkt gar nicht dran das was sein könnte?

1

Nun ja ich hab viel zu tun und bin abgelenkt.... Aber im Grunde ist das ganze Leben doch ein Warten! Jetzt wartet man auf den Ultraschall, dann auf den nächsten und nächsten und dann Geburt, erste Zahn bla bli blub und dabei vergisst man im hier und jetzt zu bleiben und verpasst es

2

Hallo,

ich bin jetzt 8+0. Ich bin durch eine ICSI schwanger geworden, also stehen wir schon seit den letzten Menstag unter Spannung. Aber nach den positiven Test und dem US wo wir die Lage und den Herzschlag sahen bin ich wieder entspannt. Beide liegen richtig und waren zeitgerecht entwickelt beim letzten US (2 Wochen her). Bei uns wissen alle von der Behandlung und haben mit uns gezittert, daher wissen alle auch dass ich schwanger bin.

Genau genomen kann während der gesamten Ss was passieren,nicht nur in den ersten 12 Wochen. Daher lebe ich weiter wie bisher. Job, Familie, Freunde etc. Ich halte mich nur an die Ernährungstipps und hebe mich mehr schwer. Ich fand den Rat von meinen Arzt sehr gut. "Googeln sie nicht, leben sie weiter wie bisher und solange sie keine Blutungen haben bleiben sie entspannt". Ich frühle mich gut und freue mich einfach nur, dass ich schwanger in. Ich freue mich auf den nächsten US, aber ich habe keine Sorge oder Angst vor dem Termin.

Top Diskussionen anzeigen