Einleiten ja/nein? und warum?

Hallo,

brauche mal eure Meinung.

War heute in der klinik (weil frage im raum stand: Einleitung oder nicht, weil doppler immer mal wieder grenzwertig und kind sehr zierlich: 2900gramm).

Bin ssw40+2.

Werte sind gut, fruchtwassermenge gut, ctg auch gut, baby strampelt fleißig, heute morgen hatte ich auch schleim+blut (sorry).

jetzt heißt es: klinik würde Einleitung empfehlen weil kind ja zierlich sei. da würde man nicht viel über termin gehen. eingeleitet wird mit balonkatheter.

Jetzt meint die klinik ich könnte entscheiden ob ich die einleitung möchte oder nicht (spätestens dienstag will mein arzt sowieso einleiten).

ich bin jetzt so im Zwiespalt. der kleinen gehts ja gut. würde jetzt noch bis dienstag warten wollen.... was würdet ihr tun?

1

Hallo,
ich würde intuitiv entscheiden.

Wahrscheinlich würde ich bis Dienstag warten.
Zierlich hin oder her daran ändern auch die 2 Tage nichts. Wenn doch sonst alles gut ist
Außerdem gibt es auch Fehlschätzungen.
Mein großer Sohn wurde auf 3100 geschätzt und kam 3 Tage später mit 3720.
Vielleicht entscheidet die Natur noch von selbst, wenn das heute morgen der Schleimpfropf war...

VG
Biene mit Max 6 Jahre und Ole inside 40+4

5

Mein Gedanke ist auch bis dienstag zu warten. zumal ich hoffnung geschöpft habe weil schleimpfropf. Vielleicht kommt sie ja von alleine demnächst. Und uns beiden geht es ja gut. wenn es ihr morgen doch nicht so gut gehen würde, würde ich mir natürlich extrem Vorwürfe machen. aber wenn das ctg und die ganzen anderen werte gut sind 🤷‍♀️ okey, sie ist leicht und zierlich
war ich bei der geburt auch und mein partner und ich sind eben nicht die "breitesten/größten"

8

hab da angerufen unf abgesagt. knallhart: muss ihn aber sagen, dass wir hätten schon vor 2 tagen eingeleitet (am ET) weil das kind ja eher schmal ist. und jetzt ist 40+2. und falls jetzt was mit dem muttekuchen passiert und er nicht arbeitet dann verstirbt das kind. muss ich ihnen halt dazu sagen wenn sie sich dagegen entscheiden...
🙇‍♀️

weitere Kommentare laden
2

Habe heute an dich gedacht😊
Ich hatte dir am 12.10. eine PN geschickt.

Wenn der Befund gut ist, du und das Kind nicht in Gefahr sind kannst du doch bist Dienstag warten.

Ich bin mit 2590 kg und 48cm zur Welt gekommen. 1 Tag vor ET 😉Das ist jetzt 32 Jahre her.

Das ist aber auch spannend bei dir😍

Weiterhin alles gut🍀

Liebe Grüße Sabrina

4

😀
ja mega spannend. ich hoffe sie kommt von alleine evtl heute nacht oder morgen 😑 ist jedoch fleißig am strampeln

3

Warte lieber Einleitungen gehen meist nicht gut aus ist zumindest meine Erfahrungen.

7

Das kannst du aber auch nicht so pauschalisieren.
Ich hatte drei Einleitungen, bei allen ging es zügig und ohne Komplikationen.

6

Ich stimme Illudil zu. Ich würde noch warten und die Situation dann nochmal neu bewerten...vll macht sich dein Spatz in der Zwischenzeit auf den Weg.

Meine Einleitungserfahrung war so negativ, dass ich beim zweiten Kind definitiv nicht nochmal zustimmen werde. Entweder das Kind kommt alleine oder es wird ein ein Kaiserschnitt gemacht.

Ich habe auch damals auf der Station von so so vielen Frauen mitbekommen, dass tagelang eingeleitet wurde, und es am Ende doch zum KS kam:(

12

Ich an deiner Stelle würde nicht einleiten lassen.
Klar geht es bei einigen gut, genauso geht es bei vielen schlecht aus (bei mir damals auch)
Nur wegen der geschätzten Größe würde ich mich nicht unter Druck setzen lassen. Dass die Plazenta jetzt nicht mehr tau frisch ist, ist doch auch klar. Aber deiner kleinen geht es gut und sie wird sowieso in den nächsten Tagen kommen.

Dass du komisch angemacht wirst, weil du einen Eingriff ablehnst wundert mich nicht. Lass dir von den Horror Geschichten bloß keine Angst machen.

Viel Glück und alles Gute für die Geburt!

Top Diskussionen anzeigen