K├Ârper sagt nein - einmal rumheulen ­čÖÇ M├╝de ohne Schlafm├Âglichkeiten

Wer kennts?
Habe noch 9 Wochen bis Ende. Mein R├╝cken tut schweineweh, meine Knie tun weh, mein Nacken tut weh und ich k├Ânnte im stehen schlafen, aber ich kann leider nicht. Was macht ihr, in schlaflosen Schmerzn├Ąchten? Mein Bauchstinker quetscht sich dabei beinahe unter mich und tritt mich in die Ged├Ąrme. Ich wei├č nicht weiter. Alles tut weh und wenn ich fast schlafe muss ich so oft die Position ├Ąndern bis ich wach bin. Ich leide an Schlafentzug. Bitte um Tipps.

1

Hi,

Ich f├╝hle so mit dir. Mir geht es genau so. Ich bin auch so m├╝de die ganze Zeit aber ich finde nicht in den Schlaf aus den gleichen Gr├╝nden wie du.
Ich hab leider auch keine Tipps also w├Ąre ich auch dankbar wenn jemand Ideen h├Ątte.
­čśş
Mein einziger Trost ist dass ich nicht mehr lange habe. Am 29. habe ich einen Kaiserschnitt Termin und ich kann es kaum erwarten meinen K├Ârper wieder f├╝r mich zu haben.

Du wirst es auch schaffen. ­č嬭čĆ╗­čśŐ

3

Oh du Ärmste ;(
Auf das K├Ârper wieder f├╝r sich haben freue ich mich auch :)

2

Geteiltes Leid ist halbes Leid sagt man ja immer. Dagegen tun kann man nicht wirklich was... nennt man ├ťberlebensmodus.

Mein gro├čer Sohn war im Bauch immer sch├Ân brav. Lag in fr├╝h konsequent in SL, zum Ende hin kam vielleicht alle paar Tage mal ein Roundhouskick der unangenehm war, aber ertr├Ąglich, da nicht sehr oft. Nur wenn Gurte aufm Bauch spannten, da fing er sich mega an dr├╝ber aufzuregen (beim CTG konnte man richtig sehen wie er auf 180 geht) und dagegen zu treten und sich zu wehren. Er ist bis heute sehr wehrhaft und hasst nix mehr als Gurte und wenn seine k├Ârperlichen Grenzen nicht beachtet werden. Nachts hat er nie gro├čartig was von sich zu sp├╝ren gezeigt. Ich konnte selbst in der Nacht vor der Geburt perfekt schlafen. Ja wirklich (von Pipi-G├Ąngen auf Toilette mal abgesehen).

Meine jetzige Schwangerschaft ist ganz anders. Gut die Fr├╝hschwangerschaft war nur von normaler SS-Erbrechen/├ťbelkeit begleitet, beim Gro├čen dacht ich, ich verreckt mit der Hyperemisis. Aber Junior 2 ist Anarchist, er hat sich zwar erst viel sp├Ąter sp├╝rbar gezeigt als der Gro├če (beim gro├čen hatte ich die ersten regelm├Ą├čigen Bewegungen mit 16 Wochen beim kleinen jetzt so richtig erst ab der 20. Woche) - dachte erst, er w├Ąre noch ruhiger als der gro├če. Ja ne mit nichten... egal ob tags├╝ber oder nachts er ist um ein vielfaches aktiver als der Gro├če!!! Der Gro├če hat sich eigentlich immer nur zwischen 16 Uhr und 22 Uhr jeweils f├╝r ne knappe Stunde bemerkbar gemacht aber sonst kaum. Den Kleinen sp├╝r ich locker alle 2-4 Stunden, auch nachts. Anarchist? Weil er immernoch konsequent in Querlage oder Schr├Ąglage liegt. Und mir entweder seinen Sch├Ądel rechts reindr├╝ckt was unangenehm ist oder die F├╝├če links reindr├╝ckt was gestern nicht selten schmerzhaft war. Und wenn es nicht der Bauchzwerg ist, der mich derzeit nachts um den Schlaf bringt und ich immer wieder Wachphasen habe wo ich nicht weiterschlafen kann.. ist es derzeit mein Gro├čer. Der seit ner Woche eine h├Âchstmiserable Schlafphase hat. Zwischen 1 und 5 Uhr wird im gef├╝hlten halbst├╝ndigen Tackt im Schlaf gejammert, geheult oder irgendwas/wer ausgeschimpft. Erst jammert er "Mama Mama Mama" dann ziehst ihn zu dir r├╝ber um ihn zu beruhigen... keine 10 Minuten sp├Ąter windet er sich in meinem Arm und schreit "lass los - geh weg....lass los" ("lass los" ist auch tags├╝ber ein Standardspruch... teilweise selbst dann wenn man ihn nicht mal ansatzweise festh├Ąlt oder die H├Ąnde in Griffweite h├Ątte).

Deiner Beschreibung nach, bekommst du das 1. Kind? Kann das sein?

An Schlafentzug gew├Âhnt man sich irgendwann. Es gibt zwar auch Tage bzw. N├Ąchte da setzt es einem wirklich arg zu und man hat dann auch Tags├╝ber 0 Energie oder Geduld mit dem Kind und reagiert schneller mal ├╝ber und wird ungewollt laut bei belanglosen Momenten. Aber an Schlafentzug gew├Âhnt sich der K├Ârper mit der Zeit. Ist zwar dennoch dauerhaft ungesund, aber der K├Ârper kann sich an so ziemlich alles gew├Âhnen. Und es dient auch ein bisschen dazu, sich auf die Zeit nach der Geburt einzustellen, wo die N├Ąchte meistens eher noch schlimmer werden als sie es in der Schwangerschaft sind/waren.

Das Problem ist bei mir, es w├╝rde mir nicht mal was bringen, wenn ich den Gro├čen meinem Mann ├╝berlassen w├╝rde und das Zimmer wechsel. Denn da h├Ąlt mich immernoch der Bauchzwerg (den ich nirgendwo ablegen kann) vom Schlafen ab. Daher ist die derzeitige Phase vom Gro├čen f├╝r mich weitestgehend ertr├Ąglich, kann ja eh schon nicht schlafen, da ist es wurst wenn jemand anderes es mir gleich tut.

4

Ohjemine. Bei 2 solchen Chaoten wandelt man ja nur noch wie ein Zombie durch die Welt ­čÖä oder? Ja es ist mein erstes und schon anstrengend genug solange es drin ist ^^
Bin mir noch nicht sicher wie teuflisch es wird, wenn es drau├čen ist. Habe heute Nacht effizient 3h geschlafen und bin Wiedermal absolut fertig. Erst als man heute morgen aufh├Âren wollte sich zu w├Ąlzen k├Ânnte man von Schlaf reden.
In der Trotzphase? Uuurgh.... Wenn ich mir im Moment vorstelle, dass Mamis hochschwanger noch ein Kind unter 3 betreuen m├╝ssen, vergehts mir zZ ganz sch├Ân .... Keine Ahnung - Wie macht man das?

5

Och tags├╝ber ganz gut. Blos das er derzeit seine - ich will alles alleine k├Ânnen und machen Phase im Schlaf ebenfalls nochmal durchlebt, je nachdem wie oft er vermutlich tags├╝ber in der Situation drin war.

Wie man das macht. Wie gesagt. Man kann sich an fast alles gew├Âhnen. Auch an wenigen und nicht durchg├Ąngigen Schlaf. Nur gar kein Schlaf w├Ąre wirklich t├Âdlich (ja wirklich). Aber seit ich den Gro├čen habe, weis ich, warum Schlafentzug eine Foltermethode in Diktaturen war/ist. Es macht m├╝rbe, unausgelichener, unvorsichtiger und man neigt irgendwann auch Dingen nach zugeben, denen man eigentlich nie nachgeben wollte - hauptsache man kann selbst schlafen.

Im gro├čen und ganzen, hat mein Sohn in seinen 2,5 Jahren insgesamt max 5x durchgeschlafen und das erst seit er 2 Jahre alt ist. Davor war alles drin zwischen 1-3 x die Nacht gestillt werden - aber weiterschlafen. Im Schlaf halbst├╝ndig rumjammern (aber nicht wach werden) oder wach werden und die N├Ąchte sind z├Ąh wie Kaugummi (das ist aber eigentlich nur der Fall wenn er krank ist und die Wachphasen sind nieeeee lange. Aber er kann auch im Schlaf ohne wach zu werden gut und gerne bis zu ner viertel Stunden weinen/schreien und sich 0 beruhigen lassen. Die bis dato schlimmste Nacht, hatten wir als er 5 Wochen alt war und wir den Kardinalfehler begangen haben wegen ner Kommunion ausw├Ąrts zu n├Ąchtigen. 2 Stunden haben wir geschlafen und diese 2 Stunden nicht am St├╝ck. Mein Mann ist immer wieder aggressiv geworden durch den Schlafentzug und ist aus dem Zimmer gest├╝rmt, raus an die Luft eine Rauchen wenn er schon nicht schlafen kann mit irgendwas die Aggression abbauen... manchmal hab ich ihn vor der T├╝r (waren im Erdgeschoss untergebracht und er stand drausen im Hof) laut schreien h├Âren... nicht irgendwas sagendes nur schreien... egal alles was hilft rauslassen solange man es nicht am Kind raus l├Ąsst. Ich selbst sa├č morgens wie ein Zombi aufm Klo... in Tr├Ąnen aufgel├Âst... mir liefen die Tr├Ąnen aus den Augen, der Rotz aus der Nase und die Milch aus den Br├╝sten. Das war der mit abstand d├╝sterste Tag bzw die d├╝sterste Nacht unseres Elternseins wenn es um Schlafentzug geht. So Phasen wie er sie jetzt hat, hat er immre mal wieder aber sie hielten nie l├Ąnger als einen Monat an, meistens nur wenige Tage bis 2 Wochen. Danach war wieder Ruhe im Bett.

Man muss sich vorher wirklich sehr gut ├╝berlegen (sofern es keine ungeplante Schwangerschaft ist) was f├╝r einen selbst das beste w├Ąre. Ich sag ehrlich. Ein Altersabstand von unter 2 Jahren h├Ątte ich nicht ├╝berlebt! Die Jungs werden nicht ganz 3 Jahre auseinander sein wenn der j├╝ngere zur Welt kommt. Das ist ok so. Nicht zu eng und nicht zu weit. Und nicht jeder schafft diese Doppelbelastung zwischen Kleinkind und Baby. Und selbst die die es schaffen, kommen, wenn sie es haben immer wieder an ihre Grenzen. Das kommt man aber auch bei einem Kind! Wir ├╝berlegen auch nicht ganz auszuschlie├čen ein 3. Kind zu wollen. Aber das dann mindestestens mit 4 Jahren Altersabstand zu dem jetzt bald kommenden Kind.

Aber falls es dich beruhigt. Man w├Ąchst in fast alles hinein. Es ist ne Umstellungssache und du wirst N├Ąchte und auch Tage haben wo du dir nichts sehnlicher w├╝nschen w├╝rdest als dir ne Silberkugel zu w├╝nschen mit der du dich selbst hinrichtest - weil du so am Ende bist das du nicht mehr weist wo vorne und hinten ist. Aber so Phasen hat man auch ohne Kinder immer mal wieder im Leben. Momente wo man einfach ausgelaugt und fertig ist. Das ist genauso wie finanzielle Engp├Ąsse, Phasen wo irgendwie alles nur vom Pech verfolgt ist und ein Mist den n├Ąchsten jagt. dazu brauchts keine Kinder... das bekommt das Leben auch so schon hin. Die ersten Jahre sind hart. Aber auch nicht f├╝r jeden. Denn es gibt auch pflegeleichte Kinder. Nur bekommen die irgendwie immer nur andere.^^ Ich geh├Âr im Freundeskreis definitiv zu den wenigen die einen Highneeder (den Begriff lernt man erst kennen als Mutter) daheim haben. Hochsensibel... sehr aufmerksam, sehr unsicher, viel am jammern und weinen, niedrige Frustrationstoleranz und Geduld, erst sehr sp├Ątes abstillen und durchschlafen absehbar, viel Aufmerksamkeit und N├Ąhe suchend und brauchend (aber wenn er die bekommt ist er auch sehr umg├Ąnglich und einfach - wenn nicht wirds schlimm!) - Schreibabyzeit. Immerhin ist meiner nicht besonders kr├Ąnklich. Schreit zwar schnell hier, ist aber innerhalb weniger Tage bisher immer durch gewesen. Auch Magendarm war bei ihm nur 1x wirklich "schlimm" ansonsten gibt er es einfach alles mir und ich bin dann die die gef├╝hlt am krepieren ist teils ├╝ber Wochen - aber er ... 2-3 Tage und dann ist er wieder fit als w├Ąre nie was gewesen.

6

Hallo! Ich bin jetzt in der 34. Woche und ich tu mir mit der Schlafposition teilweise auch schon schwer. Mir hat das Schlafen mit einem Stillkissen sehr geholfen, da kann man unglaublich viel st├╝tzen. Vielleicht w├Ąre das ja auch was f├╝r dich :)

Liebe Gr├╝├če!

Top Diskussionen anzeigen