Unreifer Befund, trotzdem regelmäßige Wehen

Hallo :) ich hab gestern schon gepostet, dass ich seit ca 20 Uhr regelmäßige Wehen hatte (alle 10min). Nach Wannentest noch stärker und kürzere Abstände. Musste auch veratmen. Gegen 3 Uhr morgens und kurz bevor ich ins Krankenhaus wollte war dann einigermaßen Ruhe. Heute hatte ich dann den ganzen Tag (ab 5 Uhr morgens) mensartkge starke Unterleibsschmerzen, oft auch regelmäßige Wehen, die aber irgendwann verschwunden sind wieder. Die mensartigen schmerzen und der Druck nach unten bleiben. Sobald ich mich nur leicht körperlich betätigt hatte, wurde auch der Bauch hart und ich hatte eine Wehe. Mein Darm rebelliert seit 2 Tagen und ich leide unter Schweißausbrüchen. War dann beim FA, am ctg war nichts zu sehen. Muttermund ist auch noch geschlossen und GMH bei 5cm, also alles unreif. Was ja auch so sein soll für die 35, Woche. Meine Tochter ist allerdings schon sehr schwer, worüber ich aktuell sehr froh bin, (2,7kg) sollte es doch zur Geburt kommen. Der Arzt meinte, man könne natürlich nie sicher sein, aber er denkt nicht, dass sofort was passiert. Ich habe mich den ganzen Tag geschont. Trotzdem habe ich nun seit 2 Stunden wieder regelmäßig starke Wehen (10-12min) die ich alle veratmen muss. Dieses Mal auch immer mit schmerzen im Rücken (hatte ich bei meiner ersten Tochter auch). Könnten es nun doch Geburtswehen sein? Oder bin ich schon paranoid? 🙈 Ging es jemanden auch so ähnlich??

1

Bei meinem 2. Kind hieß es nachmittags, der Gebärmutterhals ist 4cm und es wird mit Sicherheit noch mindestens bis zum ET dauern. Am nächsten Tag hatte ich 37+1 meinen Sohn im Arm. Die Wehen sind abends los gegangen, und ich bin früh morgens mit starken und regelmäßigen Wehen aufgewacht.
Wenn du in der ssw den Eindruck hast, dass du Wehen hast und es losgehen könnte, ruf im Kreißsaal an. Die sagen dir, was du machen sollst und ob du eventuell dein großes Kind einpacken solltest und hinfahren (bzw nen Babysitter organisieren).
So lange du hier noch schreiben kannst, geht's auf jeden Fall noch nicht los.
LG 🙋🏻‍♀️

2

Danke für die Antwort!
Also in den wehenpausen gehts mir auch gut muss ich sagen, bekomme zwar auch da einen harten Bauch sobald ich mich bewege, aber es ist zu ertragen. Während einer wehe hilft allerdings nur noch veratmen 😅

3

Dann nutz die Pause um im Kreißsaal anzurufen. 35. Ssw ist schon arg früh für Wehen, die veratmet werden müssen.

Top Diskussionen anzeigen