Angst vor FG

Hallo :-) ich bin jetzt in der 6. SSW (5+4). Ich glaub ich brauch ein paar ermutigende Worte und hoffe ich bin bei euch richtig.
Es ist meine erste Schwangerschaft und ich bin 32 Jahre alt. Wir üben schon seit Anfang 2017 und im Februar stellte meine FÄ fest, dass meine Eierstöcke nicht mehr richtig arbeiten und gab mir den Rat eine Kinderwunschklinik zu suchen. Das war ein Schock für mich und ich war am mit meinen Nerven am Ende :-( Zu dieser Zeit war ich auch noch in der Endphase meines Fernstudiums und ich schob die Aufgabe einen Termin in einer Klinik zu machen, immer weiter hinaus. Naja nun ist einige Zeit vergangen und mein Freund drängte mich mehr oder weniger dazu endlich einen Termin zu machen. #augen Gut dachte ich mir nächste Woche rufst da an. In dieser Zeit war mein ES schon vorüber, meine Periode sollte bald kommen, aber irgendwie ist diesmal alles anders. Jeden morgen diese Übelkeit, aber kein Erbrechen. Ich redete mir ein, das kann keine SS sein. Ohne Hilfe funktioniert es doch nicht. Es kam der Tag wo ich eventuell überfällig sein könnte, aber durch meine unregelm. Zyklen könnte das auch normal sein, dachte ich. Die Übelkeit lies nicht nach und ich ermutigte mich einen Test zu machen ... positiv #schock nee hä was ... noch einen zweiten gemacht, auch positiv. Tränen liefen vor Freude. Termin bei der FÄ gemacht und muss noch 2 Wo warten. Das warten macht mich wahnsinnig und zu gleich habe ich große Angst. Angst vor einer FG oder einer EileiterSS :-(
Hattet ihr diese Angst auch, wie geht ihr damit um?

1

Hallo, das ist sicher normal.

Aber bitte lass fich nicht davon leiten.
Eine SS in Angst ist schade!

Mehr als gesund zu essen,schlafen und Folsäure kann man nicht tun 🙂

2

Ich hab auch Angst vor einer erneuten fehlgeburt. Es gibt Momente da denke ich alles wird gut und dann wieder hab ich angst das es wieder in einer endet. Meinen ersten Termin habe ich am 25.10. Und gehe glaube ich mit Bauchweh zum termin😔

3

Huhu und erst einmal herzlichen Glückwunsch 🍀🍀 ich kann dir leider kein großen Rat geben oder dir die Angst nehmen... aber du bist nicht alleine. Mir geht es ganz genau so. Ich habe noch ein paar Tage später ss Tests gemacht und gemerkt, dass mich das immer nervöser gemacht hat, also das würde ich nicht machen. Und das du erst in zwei Wochen den Termin hast, ist auch ganz gut 😊 da sieht man wenigstens was. Vertrau auf dich und dein Krümel 🍀 es ist schliesslich ein kleines Wunder

4

hallo liebes,

ich versteh dich total!!! Werde heuer 30. Pille abgesetzt nach ca. 15 Jahren keine regelmäßigen Mems.
Ich bin jetzt bei 5+5 und und hatte letzte Woche einen Termin beim FA der konnte aber nur eine gut aufgebaute Schleimhaut sehen, weil zu früh.
Anstatt das es mich beruhigen macht es mich nur noch nervöser und ich finde gerade auch schwer Ablenkung es ist den ganzen Tag ein auf und ab.
Hab jetzt nächste Woche wieder einen Termin weiß nicht wie ich das warten aushalten werde, war schon in versuchung zu einem andern Arzt zu gehen aber das würde mir auch nicht helfen.
Also müssen wir beide gelugt lernen. Ob wir wollen oder nicht, aber im besten fall haben wir dafür 9 Monate Zeit. :-)

Liebe Grüße und schon mal alles alles gute. Halt mich auf dem laufenden ;-)

5

Hallo vivimus,

ich bin heute bei 6+4 und war heute beim Ultraschall, da es eine künstliche Befruchtung war. Ich hatte und habe auch Momente wo es mir nicht gut geht und ich unendlich Angst habe, sogar meinem Mann geht es so.
Aber es ist viel schöner sich zu freuen und zu entspannen, auch wenn es schwer ist. Ich versuche mich abzulenken mit Ausmisten und Aufräumen, dekorieren und so, mir ist nämlich zusätzlich entsetzlich Übel.
und immer wenn es mal nicht so ist, zum Beispiel heute dann hab ich Angst das etwas nicht stimmt.... Schwierig irgendwie, aber ich glaube da hilft nur dem eigenen Körper und dem kleinen Zwerg vertrauen! #verliebt
Ganz liebe gleichgesinnte Grüße!#winke

Top Diskussionen anzeigen