Fragmin als Thromboseprophylaxe

Hallo ihr,

ich hatte noch keine Thrombose, bin aber erblich mit Krampfadern vorbelastet. Soll nun Fragmin forto 1x tgl. spritzen, als Prophylaxe, weil an sich habe ich keine Probleme. Hat da jdm von euch Erfahrungen? Ich habe eigtl. keine Lust auf wochenlange Medis... *heul

Bueschalino mit Knirps (26. SSW)

1

Hallo,

ich spritze zwar Heparin wegen einer Gerinnungsstörung und das von Anfang der SS bis 6 Wochen nach der Geburt. Jeden Tag.
:-) Ich kann dich beruhigen, man gewöhnt sich sehr schnell daran. Es ist zwar nervig, aber ich bin dankbar dass es sowas hat, denn nur durch die Spritzen kann mein Zwerg leben.
Alles Gute dir!

2

Mir geht es wie meiner Vorschreiberin. Ich muss mir auch das Fragmin bis einige Wochen nach der Entbindung spritzen.
Auch wenn Du noch keine thrombose hattest. Es ist doch besser schon vorbeugend etwas zu tun, als dein und das Leben deines Babys zu riskieren.

Die Spritzen sind nervig ohne Ende und ich weiß jetzt schon wie sehr es mich zum Ende hin wieder Nerven wird und ich meckern und zetern werde, aber wenn ich mir meinen Krümel angucke, der friedlich vor mir schläft, lohnt es sich alle mal...

Liebe Grüße Janina mit Logan 10 Jahre und Leo 8 Monate

Top Diskussionen anzeigen