An alle mit einer Frühgeburt

Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage , wie war das bei euch mit der Frühgeburt, ging das dann genauso los wie bei einer "normal langen" Geburt oder war das meist dramatischer. Würd3 mich über Erfahrungsberichte freuen, ich bin jetzt in Woche 30. Und ich fühle mich so als wenn es bald los geht das ist jetzt mein 3. Kind also ich bin nicht unerfahren nur habe ich so "Zeichen" die ich damals vor den Geburten hatte. LG

1

also mein 1. kind war ein frühchen in der 32. ssw. hatte vorzeitige wehen und dadurch einen verkürzten Gebärmutterhals. lange Krankenhausaufenthalte und irgendwann wurden die wehen dann so stark, dass der muttermund sich öffnete und ich ihn entbunden hatte. die Geburt an sich war ruhig und schön. keine hektik. es stand aber ein team für ein Not-Kaiserschnitt bereit. und ein team von der neointensiv.
konnte aber normal spontan entbinden.
das neointensivteam hat aber sofort meinen sohn mitgenommen. ich konnte ihn erst nach 4 stunden das erste mal sehen im inkubator.

Meine Tochter kam dann 2 Wochen vor et. und meine jetzige geburt liegt eine woche zurück. habe ein spätes frühchen bekommen. wehen von jetzt auf gleich und es ging sehr schnell. diesmal kam aber nur eine Ärztin von der neointensiv. hat ihn kurz untersucht und dann durfte er bei mir bleiben.

2

ich merke gerade das ich gar nicht auf deine frage geantwortet habe. upssss..

was ich dir mit meinen text sagen wollte. die erste Geburt, also mein frühchen in 32.ssw war von den 3 Geburten die normalste mit wehen die immer stärker wurden und in immer kürzeren Abständen. :-)

ansonsten kann ich bei den anderen beiden nur sagen das es sehr sehr schnell ging und ich quasi nur sehr unruhig wurde und merkte, dass irgendwas anders ist und ich in den Kreißsaal wollte. und ich hatte das gefühl extrem auf toilette zu müssen. aber es war dem nicht so. im Kreißsaal angekommen dann direkt presswehen.

3

ich hab eine absolut problemlose erste SS gehabt. auf dem Sofa beim husten plötzlich Wasser verloren, dachte erst das ich inkontinent werde😂 war dann 4 Tage im KH mit immer wieder angehenden fruchtwasser und dann kamen die wehen und einige Stunden später kam meine Maus 7 Wochen zu früh.

4

Danke euch 2, das klingt "Und ich denke ich kann es in eurem Fall so ausdrücken" sehr gut, ich habe immer so eine Horrorvision davor gehabt.
Lieben Dank für eure Berichte, bei mir ist es gerade etwas ruhiger, ich liege viel . Liebe Grüße

5

man hat natürlich Angst um sein Kind wenn es sich früher als geplant auf den weg macht. meine lag dann noch 4 Wochen im KH aber hat sich zum Glück sehr gut gemacht. man merkte ihr die 7 Wochen kaum an. mit 8 Monaten krabbelte sie, mit 11 ist sie gelaufen. nun wird sie bald 2 Jahre alt und alles ist sehr gut ausgegangen. trotzdem ist es natürlich ein Segen wenn die Mäuse bleiben wo sie sibd und reif geboren werden. ich drücke dir die Daumen das alles gut läuft

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen