Gerinnungsstörung kaiserschnitt?

Hallo ihr lieben♡ ich wollte nal nachhorchen wer von euch eine gerinnungsstörung hat und wie ihr entbindet bzw entbunden habt:) an die die per geplanten ks schon entbunden haben wNn wurden die kleinen geholt ?

Liebe grüsse

STEFFI mit babygirl 26 ssw

1

Hallo,
Was für eine Gerinnungstörung hast du denn?
Hat dein FA oder das KH gesagt das ein Kaiserschnitt nötig ist?

Musste selbst in beiden schwangerschaften die ersten 14 wochen Heparin spritzen, danacch ASS bis zur 36. Habs diesmal also grad abgesetzt, evtl muss ich nach der Geburt wieder spritzen das wird dann kontrolliert.
Hatte beim ersten eine spontane Geburt war auch nie die Rede von Kaiserschnitt, diesmal ist auch spontan geplant.

Alles Gute

3

Huhu :) ich habe eine leichte form des aps vw syndrom :) spritze hepsrin bis 6 wochen nach Entbindung und nehme auch ass bis woche 36 glaub ich ... bei meinen antikörpern können sich thrombosen kn der plazenta bilden..im gegensatz dazu habe ich eine blutungsneigung durch das willebrand syndrom :D total bescheuert..nir wurde bisher beides geraten:) eine eindeutige Aussage habe ich bisher noch nicht. Die anmeldung zur geburt ist in 4 wochen bis dahin wollte icj erfahrungswerte sammeln :) was hast du denn für eine gerinnungsstörung

2

Hi Steffi, mir gehts genau wie dir. Ich habe auch eine Gerinnungsstörung. Habe Faktor 8 zwar nur leicht erhöht, hatte aber vor 4 Jahren eine Thrombose im Bein. Nun Spritze ich 4000 cleaxane und trage die sexy Strümpfe.
Wie ist das bei dir?
Meine FA meinte bisher nur, dass ich aufjedenfall in einem Klinikum entbinden soll. Mehr nicht. Das würde mich aber auch echt interessieren.
Liebe Grüße,
Nadine mit BabyBOY 💙 - ssw23

4

Hallo du,

also ich hatte in meiner Schwangerschaft auch Heparin spritzen müssen und bei mir in der Klinik hieß es nur, dass eine spontane Entbindung völlig problemlos sei, sollte jedoch ein Kaiserschnitt notwendig sein, dann kommt es darauf an, wie lang die letzte Spritze her ist. Entweder ist dann eine PDA noch möglich oder es muss eine Vollnarkose her (so wie bei mir).

Liebe Grüße

5

Hallo,

mit Gerinnungsstörung und Heparinspritzen wäre der geplante Kaiserschnitt ja die leichteste Option! Man kann das mit dem Heparin und dem KS dann gut planen.

Blöder ists wenn man Heparin spritzt und dann spontan PDA etc. braucht. Da muss man dann beachten wann die letzte Spritze war.

Ich habe Protein C Mangel und spritze täglich seitdem ich weiß dass ich schwanger bin Heparin. Ich muss das noch bis zu 6 Wochen nach der Entbindung machen. Bin gerade wie du in der 26. Woche und würde am Liebsten aber ganz normal entbinden.

6

Liebe Steffi

Ich bin in der 33 SSW und leide am Willebrand Syndrom. Mir fehlt der Faktor 8 fast gänzlich.
Ich bekomme 3 mal die Woche eine Infusion mit 1000 Einheiten Wylate 3000.
Spritzen muss ich allerdings nicht musste ich aber noch nie.
Ich bekomme einen KS weil der Leiter der Klinik, mein FA und mein Hämatologe alle 3 der Meinung sind das es bei meiner Blutungsneigung die sicherere Variante ist.
Für mich ist das völlig ok, solange es mir dabei gut geht und dem Kleinen auch.
Sicher könnte ich es auch normal versuchen aber warum ein Risiko eingehen.
Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Es ist dein Körper!!

Top Diskussionen anzeigen