Habt ihr nackenfaltmessung gemacht ?

Thumbnail Zoom

Ich überlege grade ob ich das machen sollte ich bin 23j und denke mir ob sich das überhaupt rentiert für mich 🤔 oder welche Zusatz Leistung wäre interessanter ? Welche habt ihr gemacht und warum ? Meine Krankenkasse übernimmt nur 100€ und welche der aufgelisteten Zusatz Leistungen sind den interessant ? Für eine 23j ? Könnt ihr mir etwas helfen 🤗💕 wünsche euch ein schönes Wochenende 🤗💕

Empfehlungen aus unserer Redaktion

Die Frage ist doch ob es für dich Auswirkungen hätte. Bei uns würde ein schlechtes Ergebnis zu einem schwangerschaftsabruch führen.

Ich habe alles was da aufgelistet ist machen lassen oder werde es machen lassen (B Streptokokken macht man J a meist kurz vor Geburt).
Aber ich habe auch nie etwas extra gezahlt.

Das habe ich in beiden Schwangerschaften nicht gemacht weil ich die Babys so oder so behalten hätte.
Man sollte es nur machen wenn man ein Baby mit Behinderung noch behalten würde, was ich auch absolut ok finde.

Das finde ich nicht. Mein Mann uns ich würden auch ein behindertes Kund behalten und machen trotzdem die Nackenfaltenmessung und Bluttest. Ich will mich baldmöglichst darauf vorbereiten können, wenn etwas nicht stimmt.

So ganz kann ich dem nicht zustimmen. Bei uns wird die nfm nur mit einem Bluttest und einem richtig langen Organscreening angeboten. Der Bluttest hat bei uns ein hohes präeklampsie Risiko vorher gesagt. Hätte man nicht direkt mit Medikamenten und engmaschiger Betreuung begonnen bin ich mir sehr sicher dass die Schwangerschaft nicht so gut verl

Verlaufen wäre.
Klar es kommt immer auf den Typ drauf an aber ich bereite mich gerne vor.

Einige Untersuchungen weisen auf ein versorgungsproblem hin, da kann man dann z.b. mit aspirin gegensteuern. Wenn beim Kind z.b. eine dickere nackenfalte wegen herzprobleme festgestellt wird kann genauer schon untersucht werden und gleich nach der Geburt ist ein herzspaezialist da. Und und.

Ich habe bei meiner Tochter und in der jetzigen SS nichts machen lassen. Wir nehmen unsere Kinder wie sie sind. Es hätte keine Auswirkungen bei uns gehabt. Lg

Wenn bei dir nicht eh mehr als nur die 3 US gemacht werden, würde ich mich dafür entscheiden.

Sonstige Zusatzuntersuchungen finde ich persönlich in deinem Alter noch nicht notwendig. Ihr müsstet euch auch überlegen, was ihr bei einem auffälligen Befund macht. Je nach eurer Entscheidung, solltet ihr die Untersuchungen machen oder sein lassen.

Ich habe bei Kind 1+2 nichts davon machen lassen.
Toxo auch nicht, da ich weiß das ich es schon hatte.

Bei Kind 3 ist mein fa sehr vorsichtig und wollte z.b. die nackenfalten Messung. Aber er hat es über ne Überweisung gemacht und so musste ich nichts zahlen. Dies aber nur weil ich jetzt 34 bin und er einfach auf nr sicher gehen möchte.

Ich hab's nicht machen lassen. Haben drauf vertraut das alles gut ist. Außerdem sind wir beide genetisch untersucht.Hab n in der 20ssw aber die feindiagnostik machen lassen

Also NFM habe ich nicht machen lassen. Wenn was im US auffällig ist, lässt der FA eh alles kontrollieren: kostenlos.
Die AOK erstattet 500 im Jahr. Ich habe zusätzliche US gekauft und werde dann zur Entbindung Einzelzimmer nehmen (hoffe, es ist dann eins frei)

Alles Gute #winke 92seine mit Mausi

Ich war das erste Mal mit 18 schwanger und mir wurde das damals angeboten, weil ich noch so jung war. Ich habs abgelehnt.

In den anderen Schwangerschaften hab ich auch darauf verzichtet, weil ich jedes Kind genommen hätte.

Deshalb hab ich auch auf die anderen Tests verzichtet

Top Diskussionen anzeigen