Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen - was dagegen tun? (Hausmittel)

Hallo meine Lieben
Ich bin jetzt in der 21. SSW. Mir geht es schon seit Tagen schlecht. Vor ungefähr 6 Tagen haben extreme Rückenschmerzen im unteren rechten leistenbereich angefangen (die jetzt zum Glück immer mehr nachlassen). Vor 3-4 Tagen appetitlosigkeit (Versuche dennoch was zu essen, obwohl ich denke dass es viel zu wenig ist). Erbrochen habe ich mich jetzt in der Zeit insgesamt 2x (morgens) aber nur durch das flaue Gefühl und das wissen das man hunger hat aber so gut wie nichts runterkriegt. Fieber habe ich keins. Mir ist aufgefallen dass mein Nacken seit Tagen extrem wehtut und schmerzt - vielleicht kommen daher die kopfschmerzen, augenschmerzen, lichtempfindlichkeit? Gehe davon aus dass durch diese heftigen verspannungen am Nacken und ringsum Migräne ausgelöst wurde. Konnte die Tage nur in dunklen Räumen verbringen aber jetzt geht es mit der Helligkeit fast wieder. Auf jeden Fall war ich gestern bei meiner FA. Ich hatte mir auch Sorgen gemacht ob was mit dem Kind nicht stimmen könnte. Unabhängig davon dass ich ein bisschen gewicht verloren hatte meinte sie dass die Entwicklung soweit ganz gut aussieht, dass die kleine wohlauf und der Muttermund auch in Ordnung ist. Nach der Untersuchung und dem Ultraschall sagte sie aber zu mir dass ich ins krankenhaus muss. Der urin schien nicht ganz korrekt und ich müsste mich in der frauenklinik untersuchen lassen. Das würde nicht länger als 2 bis 4 Tage dauern. Mein größtes Problem ist aber ich hab nicht nur eine Nadel/spritzenphobie sondern auch eine krankenhausphobie. Ich hab zuhause mit meinem Freund beschlossen dass wir uns das Wochenende jetzt erst einmal angucken ob es besser wird und wenn es nicht besser wird ich am Montag ins Krankenhaus gehe. Ich weiß für viele bin ich jetzt verantwortungslos. Ich habe auch Angst dass was mit der Lütten passiert dass sie zu wenig Nährstoffe bekommt. Ich weiß nicht ob wenige/nicht starke kindsbewegungen in der 21. SSW normal sind. In der 20. War sie eindeutig aktiver und hat döller getreten. Ich versuche mir schon essen sozusagen reinzuzwängen damit sie wenigstens die nötigen Nährstoffe bekommt. Und ich eventuell wieder hungergefühl entwickelt.

Könntet ihr mir vielleicht tipps geben was ihr bei appetitlosigkeit getrunken und gegessen habt? Am besten erst einmal schonkost damit der Magen nicht gleich überfordert ist

Danke im voraus

1

Vor der Mahlzeit einen Apfel essen hilft gut gegen Unwohlsein und Übelkeit.

2

Walnüsse helfen auch gegen Übelkeit.

Trotzdem würde ich an deiner Stelle ins Krankenhaus.
Wurde schon eine Feindiagnostik gemacht?

3

Nein noch nicht
Wir sind momentan im umzugsstress und hatten bis vor kurzem den Kopf noch voll wollten aber nächste Woche hingehen und die lütte durchchecken lassen

4

Ist dir auch zwischendrin schwindelig?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen