Später Schwangerschaftsdiabetes???

Ich habe heute mal eine Frage... Ich bin heute 35+0 und muss regelmäßig zur US Kontrolle, weil Baby Maus eine Zyste im Bauch hat und nun meinte der Arzt, es würde aussehen, als hätte ich einen nicht diagnostizierten Schwangerschaftsdiabetes... Der Test in der 25. Woche war unauffällig 🤷‍♀️ Grund der Vermutung a) ich habe zuviel Fruchtwasser (hatte ich in der ersten SS auch) und b) Baby groß/schwer geschätzt (durch die Zyste jedoch nicht realistisch sein soll ...)
Nun meine Frage, bei wem wurde trotz unauffälligem ersten Test, später doch noch ein Diabetes festgestellt und wie hat sich das ausgewirkt?! Bei wem musste das Baby eher geholt werden?!
Montag muss ich nochmal zum Gyn, zum testen, ob Zucker oder nicht!
Liebe grüße Alteshaus86 mit Hummel an der Hand und Baby Maus unterm Herzen 💕

1

Huhu,
Ich hatte in der 1.ss auch diabetes u es wurde sehr spät entdeckt... Es wurde aber auch kein glucosetoleranztest von meiner FÄ gemacht.... Erst als ich mehrfach Zucker im Urin hatte, hat sie mich überwiesen... Da war ich irgendwas um die 31/32 ssw.... Das Ergebnis war schlecht u sie schickte mich ins kh, wo man versuchte das ganze mit Insulin einzustellen... Hat nicht geklappt u somit wurde 37+0 mit der Einleitung begonnen...
In meiner 2.ss hab ich drauf bestanden zur Diabetologie zu gehen... Da bin ich erstmals um die 20 ssw hin u hab in der 22 ssw angefangen zu spritzen... In der Ss hab ich tatsächlich nur 6 kg zugenommen u die Motte wo allein 4250 gr bei der Geburt 🤣
In der 3.ss hatte ich ne neue FÄ.... Die schickte mich ab der 7 ssw zur Diabetologie.... Da saß ich dann alle 3 bis 4 Wochen zum test.... Als in der 28 ssw noch keine Auffälligkeiten da waren meinte sie, dass dann auch nichts mehr kommt.... Da gibt's wohl bestimmte Wochen, wo es dann eine Art Schub gibt u sich der insulin Bedarf erhöht.... Aber da blieb es mir erspart.
Ich wünsch dir alles Gute.

LG Plume und ihre 3 Kiddies

2

Hi, in der letzten Schwangerschaft war der erste Zuckertest unauffällig. In der 34. SSE war meine Tochter aber deutlich von ihrer Perzentile abgewichen und mit mal um einiges größer. Wir haben den Zuckertest wiederholt und es stellte sich ein Schwangerschaftsdiabetes heraus. Ich habe dann ziemlich schnell Insulin spritzen müssen. Eingeleitet wurde am Termin, und meine Tochter kam mit 3400 g zur Welt.
Viele Grüße, Anne

3

Danke für eure Antworten!
Dann hilft jetzt nur testen und hoffen...
Unsere Kleine war immer genau mittig von Größe und Gewicht, bis die Zyste entdeckt wurde (5cm Durchmesser), plötzlich war sie halt "zu schwer"
Liebe grüße 🙋‍♀️

4

Ich war schon vor der SS beim diabethologen wegen einer leichten Insulin Resistenz. Bin dann unter Metformin schwanger geworden. Aufgrund einer familiären Vorbelastung wurde der große zuckertest das erste mal in der 11. SSW gemacht. War absolut unauffällig.
In der 24. SSW war ich dann nochmals zum großen und auch da war alles gut.
Der Arzt Sagte mir, dass man bei Risiko Patienten früher immer noch um die 32-34. SSW den Test wiederholt hat. Grund hierfür ist wohl, dass sich durch die Hormone nochmals einiges ändern kann.
Ich wollte den Test dann auch nochmal machen und habe ihn in der 35. SSW gemacht.
Und siehe da ... SS Diabetes!!

Habe jetzt meine Ernährung etwas geändert und habe die Werte sehr gut im Griff.
Ohne den Test wäre es wohl nicht raus gekommen weil das Baby ganz normal groß ist und auch die Fruchtwasser Menge passt.

Laut meiner FA würden viel mehr Frauen zum Ende der SS Diabetes haben wenn man es bei allen nochmal testen würde.
Wie gesagt, hat wohl etwas mit den Hormonen zu tun.

Wenn du deine Werte mit der Ernährung in griff bekommst, musst du auch nicht eingeleitet werden.

5

Danke für deine Antwort!
Das mit den Hormonen kann ich mir sogar gut vorstellen... Ist bei mir sehr schwierig, schon alleine, weil ich keine Schilddrüse mehr habe und die Werte in dieser ss katastrophal sind 😓

6

Der grosse Test in der 24. war super.
Seit der 34. etwa habe ich leicht Zucker im Urin. Alle Werte des Kindes sind total im Mittel. Wir machen nix und warten. Bin 38+2 jetzt.

7

Ich messe täglich selbst blutzucker.. seit der 20 SSW. Meine Werte waren immer top. Nur zwischen der 33-36 SSW musste ich echt darauf achten was ich morgens esse und mein Nüchternwert war ab und an erhöht. Seit der 36. Ssw sind die Werte wieder top. Ixh denke es kann gut sein das es später auftritt. Ich hab von anfang an ein großes Kind. Es kommt jedoch auf das Verhältnis zwischen Kppf und Bauch an. Lass es untersuchen und mach dich nicht verrückt. Liebe Grüße
Jule 40ssw

8

Ich danke dir für deine Antwort, natürlich werde ich das untersuchen lassen, aber einerseits wird mir gesagt, das Gewicht der Kleinen ist nicht schätzbar, wegen der Zyste und anderseits sagen sie, sie ist viel zu schwer, kann nur SS Diabetes sein... 🤷‍♀️

9

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen