Papa ist nicht bereit für ein Kind

Hallo liebe werdende Mamis ❤️
Ich (28) bin in der 12+5 ssw und die glücklichste Frau auf der ganzen Welt! Dieses Gefühl könnt ihr sicher nachvollziehen. Die Schwangerschaft war nicht geplant da ich eigentlich laut Arzt unfruchtbar bin/war. Der Vater (32) macht mir leider immer deutlicher dass es keine Familie möchte. Solange ich die Schwangerschaft nicht anspreche ist bei uns alles ok. Ich weiss nicht genau wie ich damit umgehen soll. Habt ihr ähnliches durchlebt? Habt ihr tipps für mich? Fühle mich in letzter Zeit ganz schön mies...

11

Hallo Dana,
Das ist aber harter Tobak. Versteh mich nicht falsch bitte. Aber Versuch dich mal in seine Lage zu versetzen. Er will vielleicht tatsächlich keine Familie.
Du solltest ihn fragen, ob er dich und das Kind möchte. Für mich klingt das nicht so.

Ich glaube, du solltest ihm eine Entscheidung abringen. Gib ihm Bedenkzeit. Aber ich finde entweder dafür oder dagegen. Er kann ja nun nicht ständig seine Unzufriedenheit bei dir und später beim Kind abladen. Und das tut er ja schon jetzt.. (Du bist zu dick sagt er? Das ist echt nicht okay)..

Dir alles gute!

12

Das habe ich schon
Habe ihm im ruhigen gesagt dass ich das Kind behalten werde und ich das auch alleine mache. Das will er auch nicht. Ich werde aus ihm nicht schlau! Zumindest nicht seit dem ich schwanger bin. Ich weiß einfach nicht mehr weiter

1

Erst einmal Glückwunsch 😍🤗 und geniesse diese Glücksgefühle.

Also weiss dein Partner aber von der Schwangerschaft?
Wie hat er sich denn genau geäußert? Es ist meiner Meinung nach sehr wichtig darüber zu sprechen da das Baby ja irgendwann dann doch da ist...
Vielleicht macht er sich auch einfach Sorgen da er sich noch nicht wirklich damit auseinandersetzen konnte da es ja nicht geplant war und er davon ausging das du Unfruchtbar bist?!

3

Danke meine Liebe 💕

Ja er wusste von Anfang an davon. Da er am 1. Tag meiner letzten Periode auf Geschäftsreise war unterstellt er mir sogar dass er gar nicht der Vater sein kann 😂 ich denke er versucht sich da irgendwie rauszureden. Er wollte die ganze Zeit dass ich abtreibe und wir beide ganz normal weiter leben als wäre nie was passiert. Sein Ernst?! Ich spreche es so oft an und erfahre nur Ablehnung seinerseits 🙁

5

Ui meine Liebe das ist aber nicht gerade Nett 😑
Also ich an deiner Stelle würde mir überlegen wie es für dich weiter gehen soll ?! Also du musst fast darauf beharren dass ihr darüber sprecht, er kann maximal 7 Monate noch so tun als wäre da nix passiert aber was ist danach?!

Und wie fühlst du dich dabei??! Ich wäre sehr traurig wenn mein Mann mir Unterstellen würde ich hätte ihn Betrogen.

weitere Kommentare laden
2

Oh das tut mir sehr leid für dich. 😢
Schwierige Situation. Ich würde die SS aber an deiner Stelle immer wieder ansprechen. Vorallem würde ich das Gespräch mit deinem Partner suchen. In Ruhe, sachlich aber ernst. Dein Bauch wird wachsen, du wirst Babysachen und die ganze Erstausstattung besorgen. Da hilft die Situation -wie sie momentan zwischen euch ist- nicht wirklich weiter sondern es kommen immer mehr Streitpunkte dazu. 😢

Ich drück dir die Daumen dass alles gut wird und er sich vielleicht erstmal ein paar Wochen mit dem Gedanken Papa zu werden anfreunden muss.

Alles Gute für deine SS 🍀❤️

Jesselina mit ⭐️ und Babyboy inside ET-4 😍💙

4

Dankeschön meine liebe 💕
Ja ich weiß was du meinst aber irgendwie renne ich da gegen eine Wand! Ich hoffe du behältst recht und er braucht einfach Zeit!
Aber ich denke positiv, selbst wenn er geht, die Liebe meines Lebens Trag ich zum Glück unter meinem Herzen ❤️
Wünsche dir und deinem Krümel alles liebe 💗

7

Ein liebes Hallo zurück... erst mal herzlichen Glückwunsch zur SS, du scheinst dich ja zu freuen - im Gegensatz zu deinem Freund. Trotz der Aussage man sei unfruchtbar, sollte man trotzdem konsequent verhüten, wenn man nicht schwanger werden môchte. Ich denke dein Freund ist ein wenig überfordert mut der Situation, dass er plötzlich doch Vater werden soll, obwohl das laut deiner Aussage eigentlich nucht möglich sein kann. Gib ihm ein wenig Zeit sich an den Gedanken zu gewöhnen. Er muss das ja erst einmal realisieren - zur Zeit fühlt er sich wohl ein wenig überrumpelt, da er ja nicht damit rechnen konnte. Warte mal einige Tage ab und versuche dann in Ruhe mit ihm darüber zu reden. Zu einem Baby gehören immer zwei...ich wünsche dir alles gute

9

Danke für die Liebe Antwort 😊
Er wusste dass wir nicht verhüten. Ich habe ihm immer gesagt dass trotzdem was „passieren“ kann. Er war über alles informiert und im Klaren. Habe immer gesagt dass ich das Kind behalte falls ich schwanger werden sollte.
Denke er hat das nicht für voll genommen!
Ich hoffe du behältst recht und er ändert seine Meinung 🙏🏼😊

21

Ja ,dann hat er selbst „Schuld“.Aber was hat er denn dazu gesagt ?Wenn da keine positive Reaktion kommt und man nicht über die Familienplanung effektiv spricht ,dann kann ich doch aber auch als Frau nicht denken ,dass sich der Mann freut .Und das will man ja eigentlich ,eine intakte Familie mit Mama und Papa und nicht nur einfach ein Kind als Frau . Also so „naiv“ wie ich deinen Freund auch finde und sein Benehmen daneben ,dich versteh ich dabei auch nicht .Du schreibst ja selbst ,dass du wusstest dass es trotzdem passieren kann .Sowas zieht man doch dann aber auch nicht durch ,ohne es effektiv zu planen ,ohne Kinderwunsch des anderen .Sonst muss man damit leben ,das Kind alleine großzuziehen .wenn die Frau sagt ,krieg ich hin ,kein Problem ..ok ..aber ich find es schön ein stückweise egoistisch ..für das Kind ! Man kann ja immer schnell sagen ,beide haben „schuld „,aber der Leidtragende ist doch immer das Kind .es gibt zwar für nichts eine Garantie ,aber die Basis ist ja nun einmal ein beidseitiger Kinderwunsch und der war ja anscheinend nie gegeben .

weitere Kommentare laden
8

Alles gut erstmal :)
Männer kriegen sehr schnell kalte füsse, wenns erstmal da ist wird er hin und weg sein (falls er der richtige ist)
Auserdem sollte er dieses wunder schätzen. Und nicht eine abtreibung in den raum stellen wo du vl nie wieder schwanger werden kannst!

Alles liebe

10

Danke 💕
Eine Abtreibung kommt für mich nicht in frage. Er drängt mich dazu. Aber bevor ich mein Kind töte wird er leider gehen müssen

14

Hallo meine Liebe,

Das ist eine sehr verzwickte Situation. Aber so, wie es momentan bei euch läuft, geht es nicht weiter.
Dein Freund wird sich darauf einstellen müssen, dass das Thema Baby nicht einfach unter den Tisch fallen kann. Dein Bauch und euer Kind wird wachsen, ihr werdet die Erstauststtung benötigen und und und.
Da muss er jetzt einfach mal erwachsen werden und auch zu seiner Verantwortung stehen. Das was er dir an den Kopf wirft ist unterste Kanone und absolut kindisch und das würde ich ihm auch so sagen.
Hast du vielleicht Freunde/Familie wo du erst einmal unterkommen kannst, um Abstand zu bekommen. Das hat jetzt nichts mit Weglaufen zu tun. Aber dir geht es nicht gut und du brauchst mal etwas positives Feedback.

Ich wünsche dir für die nächste Zeit ganz viel Kraft und egal wie es weitergeht, freue dich auf dein kleines Wunder.

Liebe Grüße
Heike mit Sternchen im Herzen, Knirps (2) an der Hand und Bubi im Bauch 22. Ssw

15

Danke Heike 💕 fühl dich gedrückt!
Ja meine Familie und Freunde stehen hinter mir. Vielleicht tut es wirklich gut mal Abstand zu haben. Ich wünsche dir alles liebe und ich halt dich auf dem laufenden 👍🏼

16

Dann raus aus dieser Windmühle. Vielleicht hilft es dir, so den Kopf frei zu bekommen. Würde mich freuen, wenn du mich auf den Laufenden hältst.

18

Au Backe.....

So etwas kenne ich von meiner ersten SS.
Nur so viel, ich habe mich während der SS getrennt und mir ging es damit sehr viel besser und ich bereue es bis heute nicht. 🤗

Auch mir wurde unterstellt, dass ich fremd gegangen wäre etc. 😒

Er hat es auch wegignoriert und sobald das Thema zur Sprache kam, kam es zum Streit und er hat mich für alles verantwortlich gemacht.

Vll hast Du ja Glück und er ändert seine Meinung. Aber von dem, was Du schreibst, klingt es nicht danach. 🙄

19

Hi!

Blöde Situation... allerdings gibt es nunmal Männer die wollen halt einfach keine Kinder und wenn es bei dir hieß du seist unfruchtbar - dann ist das für ihn nun mal echt doof gelaufen.

Kenne selber genügend Männer die schlicht weg einfach keine Kinder wollen, da hilft es auch nicht zu sagen, er wird nun Verantwortung übernehmen müssen, sich an den Gedanken gewöhnen... wenn er nicht will, will er nicht - und da kannst du von ihm dann auch nicht erwarten das er die gleiche Freude empfindet wie du.

Vielleicht hast du Glück und bei ihm ändert es sich noch, böse nehmen kannst du es ihm aber auch nicht - denn er dachte du wärst unfruchtbar!

LG und alles Gute!

27

Guten Morgen ☀️
Ja geb ich dir auch voll und ganz recht. Jedoch verstehe ich seine Aussage dann nich; Treib das Kind ab und in 2 Jahren machen wir ein neues!
Ich finde es grausam!

23

Aja soviel zu er ändert sich nicht was manche hier schreiben..
Bei uns wars so, wir wollten ein kind doch fixiert war nix, wir haben einfach nicht verhütet, er hat kalte füsse bekommen ubd meinte oh gott hoffentlich wirst du nicht schwanger (das ist weil ich noch in der ausbildung bin und der zeitpunkt schwierig ist) ich sagte ihm falls - werde ich es definitiv behalten! Verhütet haben wir trotzdem nicht (mir war es ja egal ob ich ss werde, er wusste über alles bescheid)
Naja dann bin ich relativ schnell (obwohl 5j pille) im 2 zyklus ss geworden, war glücklich/schockiert alles, er fiel aus allen wolken, wollte das ich es abtreibe - unzählige streits folgten und im endeffekt freut er sich jetzt tierisch, er versteht zwar nicht wieso ich es nicht einfach abgetrieben hab wo es nur ein "punkt" war aber er freut sich wirklich total papa zu werden. Er sagte mir er hatte einfach angst und hat es immer noch, aber das ist klar und ok finde ich.
Falls er der richtige ist wird er bleiben!
Achja beruhight hat er sich erst ab 14 ssw (wo man nix mehr machen konnte)
Nochmal alles liebe

Top Diskussionen anzeigen