Wann sagt Ihr es dem Arbeitgeber?

Hallo an alle Schwangeren da draussen :-)

Ich bin neu hier und lese schon fleissig Eure Beiträge! Jetzt hätte ich auch eine Frage, die mich schon lange beschäftigt... Ich habe eben einen Frühschwangerschaftstest gemacht, der ganz schwach positiv ist (4 Tage vor NMT). Natürlich weiß ich, dass das alles noch viel zu früh und zu unsicher ist und natürlich muß ich erst zum Frauenarzt, aber jetzt startet trotzdem das Gedankenkarussell... ich bin schon 39 und das wäre meine erste SS, bin da also sehr sehr vorsichtig. Ich würde eigentlich gern die ersten 12. Wochen abwarten (wenn es denn überhaupt geklappt hat...), bevor ich es meinem Arbeitgeber sage, aber als Ärztin in einem Krankenhaus ist das eher schwierig, ich will ja den Zwerg auch nicht gefährden... Jetzt meine Frage... Gibt es hier vielleicht ein paar Frauen, die in einer ähnlichen Situation waren?? Wie habt Ihr das gemacht???

Tausend Dank für Eure Antworten :-)

1

Guten Morgen ☀️ ,
Ich arbeite auch im Krankenhaus , allerdings in einer KJP , als Kinderkrankenschwester !
Ich hatte Gott sei dank den ersten Tag Urlaub als ich positiv getestet habe und war dann „schon“ in der 8 Woche schwanger, musste ab 6.SSW sehr viel spucken, so dass ich ab dann zuhause geblieben bin !

Nur du kannst entscheiden wie du es machen willst, eine Therapeutin bei uns hat es auch in der 9.SSW gesagt, damit sie keine Rufdienste mehr machen muss!
Ich wünsche dir alles gute und drücke die Daumen 😊👍🏻

Inga mit Babyboy 18.SSW 😍💙

3

Liebe Inga,

tausend Dank für deine Antwort!! Ja du hast recht... letztlich muß man wohl auf sein Bauchgefühl hören! Ich schau jetzt mal, was die Frauenärztin sagt und dann meinen Bauch entscheiden lassen ;-)

Dir auch alles alles Gute #herzlich

LG Jessica

2

Hallo,
Ich war bei der Geburt meiner ersten Tochter 38J. und hatte zuvor eine FG in der 10. SSW. Daher war ich mir auch nicht ganz sicher wann ich es meinem Chef sagen soll. Meine FÄ meinte wenn ich auf Nr sicher gehen will, es erst nach der Nackenfaltenmessung zu sagen. Das Ergebnis hätte definitiv Konsequenzen für uns gehabt. Als ich dann endlich einen Termin beim Chef hatte, war ich schon in der 16.ssw.
Bei der zweiten SS jetzt, werde ich es genauso handhaben. Die NF-Messung samt Bluttest war unauffällig und wenn ich in 1 1/2 Wochen aus dem Urlaub zurück bin, werd ich es dem Chef mitteilen.
Ich arbeite in einer Behörde, da ist die Gefährdung eher gering 😂😉.

LG Schlomi / 15.ssw

5

Liebe Schlomi,

vielen Dank für deine Antwort! Das ist ein guter Punkt... die NF-Messung würde ich auch in jedem Fall machen und es hätte für uns sicher auch eine Konsequenz... Jetzt muß ich eh erst mal abwarten, was die Frauenärztin sagt!! Ball flach halten...

Ganz liebe Grüße und dir alles Gute #herzlich
Jessica

4

Ich arbeite zwar nur in einem Büro, aber ich hab es in der 8. Woche, nachdem der Herzschlag zu sehen war gesagt. Da ich gerade die 3. Schwangere in meinem Team bin, wollte ich meiner Chefin genug Zeit für die Planung geben.

Da nach den 12 Wochen immer noch was schief gehen kann, halte ich nichts davon 😉

8

Liebe Janina,

ja da hast du wahrscheinlich recht. Ich bin auch in einer Position, in der es definitiv Konsequenzen für meinen Arbeitgeber für die weitere Planung hätte... Jetzt mal abwarten, was die Frauenärztin sagt und dann entscheiden!!

Tausend Dank für deinen Rat und dir alles Gute #herzlich

Ganz liebe Grüße,
Jessica

19

Ich drücke dir die Daumen für eine unbeschwerte Schwangerschaft und wünsche dir auch alles gute.

Lass dich nur nicht so negativ beeinflussen wegen der ersten 12 Wochen. Hier im Forum könnte man denken alle haben mindestens eine fehlgeburt, aber die rate ist in Wirklichkeit nicht so hoch. Nur schreiben glückliche, unbeschwerte Frauen nicht so viel wie wir 😂

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht, aber jetzt 7 Jahre später schon 🙈

weiteren Kommentar laden
6

Erstmal herzlichen Glückwunsch.
Ich kann nicht von mir berichten. Aber meine Schwägerin ist auch Ärztin im Krankenhaus und sie hat dennoch bis zur 12 Woche gewartet. Sie hatte eine Person eingeweiht und das war's. Auch danach wollte sie in kein BV oder ähnliches geschickt werden und hat ganz normal, außer keine Überstunden etc. weiter gearbeitet;)

9

Ja ich möchte auch in jedem Fall weiter arbeiten... Zuhause rumsitzen ist nix für mich ;) hängt wahrscheinlich auch davon ab, wie es mir gehen wird... meine Kollegin ist grad auch schwanger und hatte krasses Erbrechen... als erst mal abwarten!

Danke dir und alles Gute für deine Schwägerin!!

LG Jessica

7

Welcher Fachrichtung?wenn du Infektionen ausgesetzt bist,würde ich das so früh wie möglich sagen!

10

Neurologin... aber mit vielen infektiösen Patienten.. Mal vom vielen Blut abnehmen und Zugänge legen ganz abgesehen. Wobei ich da eigentlich ganz entspannt bin... aber irgendwie fängt man jetzt halt doch an, drüber nachzudenken!

18

Blutabnahme und Zugänge etc. Also alles was mit Korperflüssigkeiten zu tun hat fällt aber nach der Gefährdungsbeurteilung raus. Das darfst du dann nicht mehr

weitere Kommentare laden
11

Hi,
Ich bin 38 und nun 15+1

Ich hab es meinem Arbeitgeber in de 12 Woche gesagt. Eigentlich sollte man es bis zu dem Zeitpunkt bekannt geben.
Ich hatte 2 Fg vorher, deshalb wollte ich wenigstens die Wochen hinter mir haben in den es vorher schiefging.
Da ich selbst Personaler bin, finde ich sollte man möglichst viel Zeit für die Vertretungssiche geben, das ist heutzutage nicht immer leicht.

Im Endeffekt musst du auf deinen Bauch hören😉

LG Krümel

12

Hey Krümel,

ja das mit der Vertretungssituation ist tatsächlich so eine Sache... bin in einer Führungsposition und eigentlich planen wie gerade einen neuen Teil der Klinik, den ich ab Oktober leiten soll. Das macht's nicht leichter...

Ich schau mal, was die Frauenärztin sagt und lass dann tatsächlich meinen Bauch entscheiden ;)

Alles Gute für dich #herzlich

LG Jessica

13

Huhu.
Ich arbeite auf einer Kinderintensivstation mit vielen infektiösen Patienten und auch viele Notfälle. Deshalb wollte ich auch nicht bis zur 12. Woche warten, aber ich habe es erst offiziell gesagt, als das Herzchen geschlagen hat, das war in der 8. Woche. In der 6. Woche hab ich noch Nächte gemacht, aber dann musste ich mich auch wegen Übelkeit krank melden und war auch bis zur 13. Woche krank. Also ich hätte es eh nicht solange geheim halten können.
Aber hör einfach auf dein Bauchgefühl, wenn du immer mit schlechten Gewissen arbeitest ist auch nicht sinnvoll. Und etwas schiefgehen kann immer, auch nach der 13. Woche.
Wünsch die alles Gute 🍀

Lg Momo (31. SSW)

23

Hey Momo,

du hast recht mit dem schlechten Gewissen, das macht wirklich keinen Sinn. Ich mach mir ja vor allem Sorgen, weil es wegen des Alters eine Risikoschwangerschaft ist... Also mal schauen was beim FA rauskommt und dann den Bauch entscheiden lassen :)

Vielen lieben Dank für deine Antwort und dir natürlich auch alles Gute #klee#herzlich

LG Jessica

14

Hey!
Meine Freundin ist auch Ärztin! Sie war auch 39 und wollte bis zur 12 ssw warten (Internistin)
Die hatte aber in der 10ssw einen Migräneanfall erlitten unter der Arbeit... dann hat sie es natürlich gesagt ❤️ jeder hat es ihr gegönnt obwohl extremster Ärztemangel war...

Ich selber arbeite auch im KH
Aber als DGKS
Bin jetzt anfang 7 ssw und warte definitiv bis mindestens 10 Woche

Wünsch dir alles gute 🍀

24

Hey,

ja ich hab jetzt schon ordentlich Kreislaufprobleme, deswegen befürchte ich auch, dass es eh vorher rauskommt. Aber ich versuche mal mindestens bis zur 8. Woche durchzuhalten...

Wünsch dir auch alles Gute #klee#herzlich

LG Jessica

15

Hallo und herzlichen Glückwunsch ❤

Ich war zum ersten mal im August 2017 schwanger und habe es meinen direkten Vorgesetzten 2 Wochen nach positiven Test gesagt da ich ab dem Test gewisse arbeiten nicht mehr machen möchte/muss ... leider endete diese Schwangerschaft in der 9ten Mitte September in einer Fehlgeburt 😭

Jetzt habe ich bis zum Ende der 12ten Woche gewartet um auf Nummer sicher zu gehen ❤🍀❤

Ich wünsche dir alles Gute ☀️❤🍀

Liebe Grüße
Khyania mit ⭐ im ❤ und Babyboy 16+2 im Bauch 🤰🏻❤🍀❤

16

Achso, auch ich habe das Ergebnis der Nackenfaltenmessung abgewartet weil wir auch eine feste Meinung dazu haben.

Nur mein direktes Team (5 Leute) wussten ssofort Bescheid damit ich gewisse Aufgaben nicht mache 😊

25

Liebe Khyania,

ja ich glaube es gibt einfach kein Richtig oder Falsch... Werd einfach mein Bauchgefühl entscheiden lassen! Und erst mal den Termin bei der FA abwarten...

Danke dir und ich wünsch dir alle Gute :)

LG Jessica

Top Diskussionen anzeigen