Kaum Interesse vom Partner­čśö

Hey ihr,
Mein Freund und ich haben es nach 2 Jahren kiwu und 2 fehlgeburten geschafft und ich bin jetzt in der 15ssw. Nur interessiert er sich leider kaum f├╝r die Schwangerschaft. Er kommt zwar ab und an mal mit zum Ultraschall aber das war's auch. Er sagt ich Rede zu viel dar├╝ber. Er antwortet nicht oder nickt nur halbherzig wenn ich ihn was Frage. Er h├Ârt mittlerweile gar nicht mehr zu. Er sagt zwarer freut sich aber davon kommt bei mir null an. Im Gegenteil, es verletzt mich. Er ist genervt beim Thema Baby, er ist genervt wenn ich mal nach dem Herzchen h├Âre usw.
Ich f├╝hl mich eher allein gelassen von ihm. Mittlerweile weiss er nicht mal mehr in welcher Woche ich bin. Ich habe f├╝r mich beschlossen in seiner Gegenwart einfach nicht mehr ├╝ber das Baby zu reden. Er fragt ja nicht mal wie es mir geht oder ├Ąhnliches. Es macht mich einfach nur traurig ­čśö­čśö

2

Hey, das tut mir sehr leid f├╝r dich...
Also mein Mann wei├č auch nicht genau in welcher Woche ich bin, ich denke, dass ist auch nicht die Welt...
Ich habe ein ├Ąhnliches Problem, aber mit meiner besten Freundin... Wir kennen uns seit der Kindheit und haben bisher alles gemeinsam erlebt.. seit dem ich schwanger bin, hab ich das Gef├╝hl, dass sie kaum Interesse an meinem Leben bzw an meiner Schwangerschaft zeigt... Ich hatte ├╝brigens ca 2 Jahre und 3 Monate Kinderwunsch und kurz vor der ICSI hat's dann doch irgendwie auf nat├╝rlichem Wege funktioniert... auch die Zeit w├Ąhrend des Kiwus haben wir zusammen gefiebert.. Ich habe ihr mein empfinden erz├Ąhlt und wollte gerne wissen weshalb sie so desinteressiert wirkt... da hat sie eine gute Erkl├Ąrung abgegeben und gemeint, dass es f├╝r sie noch total unreal ist und sie sich noch gar nicht vorstellen kann, dass ich ein Baby im Bauch habe... Ich bin ├╝brigens auch nun Ende der 15. SSW.. Sie meinte, dass sie sich erst an die Umstellung gew├Âhnen muss, weil es eben so lange nicht funktionieren wollte... eventuell hat dein Freund den selben Grund? Vielleicht ist er etwas vorsichtiger, weil ihr leider schon 2 FG erleben musstet?
Ich w├╝rde an deiner Stelle in einem ruhigen Ton mit ihm dar├╝ber reden...
Ich lese meinem Mann auch ├Âfter vor, was in welcher Woche passiert und und und, manche Dinge findet er interessant und manchmal sagt er auch, dass ich zu viel recherchiere.. den M├Ąnnern ist eigentlich nur wichtig, dass es uns und dem Baby gut geht und f├╝r die z├Ąhlt der Moment, wenn das Kind im bauch tritt und sie das Kind sp├╝ren k├Ânnen... sonst ist einiges denke ich vielen M├Ąnnern nicht so wichtig bzw auch fern, weil sie ja eben das Baby nicht im eigenen K├Ârper tragen. F├╝r uns ist es ja Haupthema, mal zieht es im bauch, mal hat man M├╝digkeit, mal bisschen Magen Schmerzen und und und, und sofort sp├╝ren wir die Schwangerschaft...

Ich bin ehrlich f├╝r mich ist es auch noch ein sehr fremdes Gef├╝hl, schwanger zu sein und bis vor kurzem bis zur Nackenfaltenmessung habe ich mir selbst irgendwie diese Schwangerschaft nicht g├Ânnen k├Ânnen... ich dachte irgendwas wird bestimmt schief laufen..

Vielleicht braucht dein Mann noch etwas Zeit oder ihr redet mal ganz ruhig dar├╝ber... Ich dr├╝cke die Daumen und alles Gute weiterhin ­čŹÇ

3

Wenn ich ihm was vorlese h├Ârt er auch nicht zu. Er will einfach nichts davon wissen, egal was ich ihm erz├Ąhle. Er zockt lieber am pc oder sitzt am Handy und googelt ├╝ber sein Spiel. Oft sieht er mich nicht mal mehr an wenn ich ihn anspreche... Er schaut weiter aufs Handy und nimmt mich kaum wahr. Ich glaube nicht das ihm wichtig ist wie es mir oder dem Baby geht, er hat noch nicht einmal gefragt wie es mir oder dem Baby geht. Wenn ich sage ich hab Schmerzen kommt keinerlei Reaktion, wenn ich ihm sage das ich ├╝berlege welchen Nachnamen das Baby mal bekommt interessiert es ihn genauso wenig wie alle anderen Dinge die mit dem Baby zu tun haben. Er ist nur noch genervt. Ich werde einfach gar nichts mehr sagen und versuchen mich alleine auf meinen Kr├╝mel zu freuen.

4

Hallo Clariis,

das ist aber gar nicht sch├Ân, was du da schreibst...:-(

Ich denke nicht, dass es f├╝r dich besser wird, wenn du das Thema tot schweigst.
Fr├╝her oder sp├Ąter M├ťSST ihr euch ja auch ├╝ber das Baby unterhalten, schon allein deshalb, was die ganzen Vorbereitungen angeht.

Schreib ihm einen Brief, in dem du alles beschreibst, wie du es uns auch geschildert hast.
Vielleicht ist ihm gar nicht Bewusst, wie sehr er dich mit seinem Verhalten verletzt und verunsichert. Gerade jetzt sollte er f├╝r dich/euch da sein, damit du dich geborgen und sicher f├╝hlst.

Wichtig ist, dass ihr gemeinsam herausfindet, woher sein Desinteresse kommt.
Vielleicht hat er durch die vorangegangenen Fehlgeburten jetzt Angst sich zu freuen und sich darauf einzulassen? (Selbstschutz)
Oder bekommt er vielleicht innerlich "Panik", da es jetzt tats├Ąchlich ernst wird
und reagiert mit Verdr├Ąngung?

Das mit dem Brief hab ich bei meinem Mann auch schon mal gemacht, als es mal Differenzen gab... Es hatte gut funktioniert. :-) Er hatte sich dann endlich ernsthaft Gedanken gemacht, obwohl ich vorher gegen eine Mauer gesprochen hatte.

Probier es aus!
Ich w├╝nsche dir alles Gute. #blume

weitere Kommentare laden
1

Hallo S├╝├če,
Als erste musst du mit ihm sprechen , wenn das dich verletzt und traurig macht! Sage ihm das! M├Ąnner muss man immer sagen! Die sind einfach so. Er hat vielleicht Angst, dass noch etwas schief laufen kann ,,, das kann aber sein, nach so lange ├ťbung hat er noch nicht richtig realisiert. Glaube mir, nicht nur du hast so eine Situation zu Hause!
Mein Mann hatte auch am Anfang so reagiert ! Mittlerweile bin ich in der 33. ssw und es gibt kein Tag, wo er mit Babys nicht spricht !
Alles Gute Dir!

5

Guten Morgen,

Also ich hab meinen auch gerade mal gefragt, ob er wei├č, in welcher Woche ich bin. ­čśébeim 4ten raten hat's geklappt. Finde es eher lustig, als traurig, denke auch, das die M├Ąnner nicht mitz├Ąhlen.

Am Anfang der Schwangerschaft hatte er auch kaum Interesse und ich habe ihm zuviel ├╝bers Baby geredet. Habe ihn erkl├Ąrt, das es f├╝r mich etwas tolles ist, das ich schwanger bin. Mir w├╝rde gesagt, das es schwierig werden w├╝rde schwanger zu werden. Au├čerdem hat es bei meiner ├Ąltesten Schwester leider nicht geklappt, meine Halbschwester ist leider unfruchtbar. Wir haben ├╝ber ein Baby geredet und wollten es auch, aber es war echt ├╝berraschend, das es bei mir so schnell geklappt hat.
Am Anfang ist er auch nicht mit zu den Untersuchungen mit gekommen, mittlerweile zeigt er mehr Interesse, nachdem die ├ärztin gesagt hatte, das ich ├╝ber die "gef├Ąhrliche Zeit" bin.
Dies war auch bei meiner Mutter so, sie k├Ânnte sich auch erst dann freuen Oma zu werden.

Versuche noch einmal zu reden, frag ihn, wie es ihm geht und erz├Ąhle dir deine Gedanken und Gef├╝hle.
Was ich meinem auch gesagt hatte, das wir es beide wollten und ich es auch alleine gro├č bek├Ąme, aber ich will es mit ihm gro├č ziehen. Da es ihm glaube ich auch zuviel war in dem Moment, wir waren erst kurz zusammen.

Ich hoffe, ich bzw auch die anderen, die dir geantwortet haben, k├Ânnten dir helfen ­čśŐ

LG Sandra8118

6

Hey, f├╝hle dich mal gedr├╝ckt ­čĹÉ­čĆ╝
Ich denke er hat Angst oder sogar Panik . Evtl f├╝hlt er sich vernachl├Ąssigt, fragst du wie es ihm geht ? Wie die Arbeit war? Versuche mal wirklich ihm das Gef├╝hl zu geben das du nicht nur Interesse f├╝r das Baby hast. Viele M├Ąnner haben Probleme am Anfang...
Die Idee mit dem Brief ist super , so liest er in Ruhe wenn er alleine ist ...
Es wird sich geben ...
Lg

17

Nat├╝rlich Frage ich ihn. Ich Rede nat├╝rlich auch ├╝ber andere Sachen... es ist ja nicht so das ich 24/7 dar├╝ber philosophiere das ich schwanger bin. Wir sind mit dem Hund im Schutzdienst Verein und das ist auch ein gro├čes Thema und da wird zb. Auch viel dar├╝ber geredet.

7

Her es tut mir total leid was du schreibst. Bei uns war es genau umgekehrt. Wir hatten auch 2 FG und bei mir hat es lange gedauert bis ich mich auf die Schwangerschaft einlassen konnte. Mein Mann wollte schon fr├╝h ├╝ber Namen usw sprechen und ich konnte es einfach noch nicht, weil meine Angst so gro├č war, dass wieder etwas passiert. Als ich in der 18. SSW Bewegungen gesp├╝rt habe wurde es besser und jetzt sind wir beide total im Babyfieber. Vielleicht kann er es noch nicht so zulassen, aber sprich mit ihm. Das nicht dr├╝ber reden macht es nur noch schlimmer f├╝r dich und verletzt dich noch mehr. Vielleicht ist es a

8

auch die Panik, dass es pl├Âtzlich ernst wird und ├ängste das zu verlieren was ihr vorher hattet.
Dr├╝ck dir ganz Dollar die Daumen.

LG Jule 35SSW

10

Mir tut es leid was du gerade durchmachst.

In meiner ersten Schwangerschaft hat mein Mann auch kaum Interesse gezeigt, er war sogar w├╝tend, weil ich nach 8 Stunden arbeiten nicht den Haushalt gemacht habe, sondern mich hingelegt hatte. Ich hatte in den ersten Wochen so mit M├╝digkeit zu k├Ąmpfen, dass ich nach der Arbeit immer v├Âllig fertig war. Erst als ich dann auf den Tisch gehauen habe und meinen ganzen Frust an ihm ausgelassen hab, ist ihm klar geworden, dass ich nicht mehr so kann wie vorher. Er war nicht oft mit beim Arzt, ich glaub er kam sogar nur 2 mal mit. Erst zum Ende hin, als es dann ernst wurde, hat er sich immer mehr gefreut und als der kleine dann da war, hat er nicht mehr genug vom Baby bekommen. Er liebt unseren Sohn ├╝ber alles und ich ein toller Papa.

Jetzt bei der zweiten Schwangerschaft ist er nicht mehr abweisend, aber in welcher Woche ich bin wei├č er immer noch nicht ­čśé ist mir auch nicht wichtig, er wird diesmal nicht einmal mit beim Arzt sein, meine Termine liegen immer in seiner Arbeitszeit, aber auch das ist mir nicht wichtig ­čśů

Er freut sich auf die kleine, auch wenn wir nicht t├Ąglich ├╝ber das Baby reden. Und ich wei├č, wenn sie erstmal da ist, wird er wieder so vernarrt sein wie in unseren Sohn ­čśë

Mein Mann erkl├Ąrte mir damals, f├╝r ihn ist eine Schwangerschaft so unwirklich, er versteht nicht wie das so funktioniert und er kann damit nichts anfangen, weil er das ja nicht f├╝hlt. F├╝r ihn wird es erst real, wenn das Baby da ist. Ich denke so geht's vielen M├Ąnnern. Und viele haben erstmal Angst und brauchen Zeit um sich an die Situation zu gew├Âhnen. Sicher gibt's auch die M├Ąnner, die sich belesen und alles wissen wollen usw.

Rede mit ihm, Frage ihn warum er so ist und zeige Verst├Ąndnis. Vielleicht hilft euch das besser zu verstehen, wenn jeder wei├č wie der andere sich f├╝hlt. Ich dr├╝cke dir die Daumen, dass es bald besser wird und du nicht mehr so traurig bist.

12

Mach dir keinen Kopf, wenn er nicht mit zum US will. Ich bin jetzt 29. SSW und mein Mann war bis jetzt nur zweimal mit beim FA.

Und das war, als die Praxis einen Beratungstermin in der 12. Woche gemacht hat und beim 2. Screening.

Ich habe f├╝r die 31. SSW wieder einen Termin mit US und habe meinen Mann gefragt, ob er mit will. M├Âchte er nicht, weil er keine Lust hat, beim CTG im Wartezimmer zu sitzen.

Ansonsten brauchte er auch um ein bisschen mit der SS warm zu werden. Mittlerweile sieht er es als Ritual an, mir jeden Abend den Bauch mit Massage├Âl einzureiben.

Sowas kommt eben... Gib ihm da Zeit.

Und... Selbst ich ├╝berlege h├Ąufig genug, in welcher SSW ich bin #rofl

LG
Lenneth + Julius inside (28+0)

13

Hi, klar m├Âchte man wenn es endlich geklappt hat diese unendliche Freude auch teilen. Doch sieh es mal aus der Sicht sieh es Mannes- zuerst ist Thema Nummer 1 das man nicht schwanger wird und dann ist das noch gr├Â├čere Thema Nummer 1 dass man endlich schwanger ist. Vll ist es ihn einfach zu viel Baby. Sag ihm zwar was du f├╝r ein Gef├╝hl momentan hast, aber interessiere dich aber genauso f├╝r seinen Alltag und sein "gleichbleibenenes" Leben wie er sich f├╝r dein neues interessieren sollte. F├╝r ihn ver├Ąndert sich momentan nichts.... in der 15 SSW hast du vll noch kein outing, keine kindsbewegungen etc. F├╝r ihn ist es viel schwieriger wahrhaftig zu verstehen was sich wie ver├Ąndert als f├╝r dich wo du es ja im eigenen K├Ârper erlebst. Einfach mal ne Baby freie Zone am Tag einrichten und bitte sei geduldig. Denn diese Haltung sp├╝rt dein Mann auch, wenn er sich gedr├Ąngt f├╝hlt etwas zun Baby zu sagen, wird er es noch weniger tun

14

Auch wenn es schwer ist zu verstehen, aber das ist ganz normal. F├╝r die M├Ąnner ist es total unwirklich. Da kommt gef├╝hlsm├Ą├čig bei ihnen ├╝berhaupt nichts an. Sie sp├╝ren nicht permanent die Schwangerschaft.
Auch nach der Geburt kann es sein, dass sie noch eine Weile brauchen, bis sie tats├Ąchlich realisiert haben, dass sie Papa sind, ├╝brigens auch einige M├╝tter (bei mir hat es auch lange gedauert).
Vielleicht redet ihr mal ohne Vorw├╝rfe miteinander. Was ihm zu viel ist und vielleicht nimmst Du Dich auch ein St├╝ck zur├╝ck. Es gibt eben auch gen├╝gend Frauen, die in der Schwangerschaft einfach nicht zu ertragen sind. Weil es nur noch um sie und das Baby geht. Horch mal in dich hinein, ob du vielleicht auch dazu geh├Ârst.

Top Diskussionen anzeigen