Mutter-Kind-Kur und jetzt schwanger- Kurhaus sagt nein

Hallo Ihr Lieben,
brauche mal euren Rat....

In 2 Wochen geht unsere Mutter-Kind-Kur los (mein Sohn wird im August 4).
Wir dürfen für 3 Wochen an die Nordsee fahren. Ich freue mich rießig...
Jetzt hab ich am Wochenende positiv getestet und bin heute bei 5+4.
Leider steht in den Unterlagen der Klinik, dass wenn in der Zwischenzeit eine SS festgestellt wird, man nicht anreisen darf (wegen möglich Komplikationen...).
Jetzt bin ich total verunsichert. Möchte unbedingt auf Kur.
Ich überlege ob ich einfach fahre ... Hab eh immer ziemlich lange Zyklen und weiß eben einfach von nichts. Muss dann zwar mit den Anwendungen aufpassen, aber ich muss ja nicht alles machen was mir vorgeschlagen wird. Massage und Bäder würde ich weg lassen...., aber Gymnastik und Wassergymnastik, Nordic Walking und Krativkurse oder Ernährungskurse usw. kann ich doch machen...
Was meint Ihr dazu?
Wenn wir zurück kommen bin ich 10+4...
Geh auch erst dann zur Vorsorge, war noch nicht beim Frauenarzt. Die Sprechstundenhilfe meinte das ist ok....

Eure Meinung interessiert mich!

Danke schonmal dafür :-)

1

Darf ich fragen, um welcher Klinik es sich handelt? Eine gute Freundin von mir hat auch eine Mutter Kind Kur bewilligt bekommen an der Nordsee und sie ist auch schwanger und zum Zeitpunkt der Klinikaufenthalts wäre sie in der 32. ssw.

2

Also die SSW ist dort egal. Die nehmen gar keine Schwangeren.
Es ist das Lotte-Lemke-Haus

3

Danke dir

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

ich war mit meinen beiden Kindern im Februar auf Kur und zu dem Zeitpunkt in der 13. Woche schwanger.
Im Nachhinein hätte ich die Kur lieber verschieben sollen.
Ich empfand es als sehr anstrengend. Es waren viele Kleinkinder vor Ort und dementsprechend sehr laut und wuselig. Zudem überrollte uns eine Krankheitswelle. Bei einem Kind wurden Ringelröteln festgestellt und ich verfiel dementsprechend in Panik.
Anwendungen konnte ich nur eingeschränkt wahrnehmen.
Ich war schwangerschftsbedingt auch oft sehr müde und erschöpft. Bedenke auch, dass du in der Frühschwangerschaft mit Beschwerden, wie zb. Übelkeit rechnen kannst.
Am Ende der Kur fuhr ich gestresster nach Hause, als ich angekommen bin..
Dies sind lediglich meine Erfahrungen und ich hoffe für dich, dass du mehr Glück hast! 🤗
Vielleicht kannst du ja auch den Kurort wechseln, wenn du trotzdem fahren möchtest. Es gibt Kliniken, die Schwangere aufnehmen.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Lille

9

Ja, fast identisch war es bei uns auch #winke

6

Huhu ..Also du bist ja wirklich noch ganz am Anfang ,wenn du dort bist ,bist du noch nichtmal über die kritische Zeit ,bzw kommst dann erst langsam rüber .wuerde da auch nix von sagen ,wieso auch ?sagt man doch anderen Menschen auch nicht vorher .und du kannst ja eh noch alles mitmachen .also da gibts ja gar keinen Grund da nicht mitzufahren .denke das gilt eher für Schwangere um die 20+ oder auch schon etwas vorher ,da kann man ja mit Therapien auch viel falsch machen oder falls eben Komplikationen eintreten .aber das kann ja bei dir noch gar nicht passieren .lg

8

War bei mir auch so. Und leider hat meine Tochter mit dann verplappert und da kam der knall. Musste zum gyn dort und eine schwangerachaftsbestätigung und Ausschluß einer Risiko Schwangerschaft erbringen ( ah ja, in der 7.ssw, ist klar)
Ich durfte dann gültigerweise bleiben.
Mir ging es da wirklich elend und ich war froh als ich wieder imzu Hause war, vor allem, da dort dann der noro virus rum gegangen ist.
Ich hab aber trotzdem die Anwendungen mit geachtet wie Massage und Co. Das hat wirklich gut getan.
Ich würde es tatsächlich einfach "verheimlichen" #winke

10

Ich hatte eine ähnliche Situation und musste die Kur leider verschieben. Wäre aber auch schon in der 30. Woche gewesen bei Kurantritt. Wir könnten die Kur dann Ende der Elternzeit offiziell nachholen. Ist aber bis jetzt auch nichts geworden, weil ich zwischenzeitlich wieder Schwan geworden bin. Wäre ich allerdings noch am Anfang der Schwangerschaft gewesen wäre ich sicherlich gefahren. Vielleicht ist es ja für dich auch eine Alternative die Kur zu verschieben.

11

Ohje, ich hab meinen Text gerade nochmal gelesen, hoffe es war verständlich, bin ziemlich übermüdet #rofl
Also, was ich auch eigentlich sagen wollte: Wenn du unbedingt fahren willst, würde ich es einfach verheimlichen, aber für mich persönlich war es nicht entspannt #winke #rofl manche Kliniken nehmen ab einer gewissen Schwangerschaftswoche auf.

12

Hallo,
ich war bereits in muki-kur, ebenfalls an der Nordsee, und würde nicht fahren bzw versuchen die Kurklinik zu wechseln und später zu fahren (im zweiten Trimester darf man bei einigen Einrichtungen teilnehmen).
Zum einen war es eher anstrengend, zum anderen wie eben schon jemand erwähnte viele potentielle "Virenüberträger".
Außerdem: die Kliniken werden schon ihre Gründe haben, dass Schwangere nicht aufgenommen werden sollen, und wenn wirklich irgendetwas passiert ist das Geschrei groß. (Das wollen wir natürlich nicht hoffen, aber...). Ganz ehrlich: ich fände es sehr unangebracht zu fahren und die Klinik mit ihren Grundsätzen die sie nunmal hat vorsätzlich zu täuschen. Und entspannen könnte ich mit meinem Gewissen ohnehin dann nicht :-)

Alles gute
Lelkie

13

Hallo, habe gerade genau das selbe durch. ich hätte eigentlich zur Kur fahren dürfen und habe ein positiven Schwangerschaftstest gehabt. Ich habe darauf die Kur angerufen und die haben mir erklärt dass man erst ab der 13. Schwangerschaftswoche darf.
mfg

14

Hey,

Also meine Kur war sehr entspannt!
Ich musste nichts wirklich, sondern konnte machen worauf ich Lust hatte!
Mir hat es sehr gut getan.

Krankheiten kannst du dir auch zu Hause holen...
Ich hatte in den ss norovirus und auch die Grippe... aber auch das ging vorüber!

Wie erging es dir denn in der ersten ss?
Ich hätte nie Beschwerden, außer Müdigkeit.... ich fand es toll mich um nichts kümmern zu müssen! Es war wie Urlaub!
Ich würde es verheimlichen und einfach fahren!

Ich habe auch in den früh ss nicht auf Bäder oder Massagen verzichtet!

Lg und alles gute!

Top Diskussionen anzeigen