Hat man...

Hallo zusammen.
Ich bin 40 und frisch schwanger.
Hat man ab 40 bestimmte Ansprüche (Krankenkasse).
Sowie bestimmte Untersuchungen die man extra zahlen muss oder Ultraschall jedes Mal kostet ja jetzt extra?
Schönen Abend.
LG

1

Hi,
Bin auch fast 40, allerdings drittes Kind! Die Unterschiede zur vorigen Schwangerschaft sind ganz klar... jetzt wird man als absolute Risiko ss betrachtet und bekommt die komplette Palette diverser Untersuchungen angeraten! Zumindest war es bei mir so.... fand es richtig schwierig, die richtige Entscheidung ( zu viel/ zu wenig) zu treffen! Hab mich erst einmal für eine nackenfaltenmessung entschieden..... bei weiteren Befunden hätte ich mit Sicherheit auch noch mehr gemacht, war aber alles.... bis auf unser Alter 😂😂😂... gut! Lass dir nicht alles aufschwatzen, mach aber das, was dein Herz oder Bauch dir rät!
Lg
Tine u d lenni ❤️

2

Nein normalerweise nicht. Nur ein Kreuz im Katalog entspricht nicht gleich einer Risikoschwangerschaft. Es kann durchaus sein, dass u.U. bei jedem Termin ein US stattfinden wird. Höchstwahrscheinlich wirst du aber auch die normalen 4wöchigen Abstände der Termine haben. Dann kommt es auch noch darauf an, wie Dein Gyn es handhabt. Das ist seeeehr unterschiedlich.
Ich selbst hatte aus mehreren Gründen eine Risikoschwangerschaft, alle 4 Wochen Termin mit US, keine Termine außer der Reihe, Toko & CTG wie eine "normale" Schwangere auch. Die Feindiagnostik bekommst du wie eine "normal" Schwangere auch nur auf Überweisung, wenn der Gyn Beanstandungen hat. Also sei froh, wenn alles gut ist und du dort nicht hin musst. Natürlich kannst du diese auch aus eigener Tasche zahlen, genau wie auch die Nackenfaltenmessung sowie einen Harmonytest. Da kommt es dann wieder auf deine KK an, ob diese einen gewissen Freibetrag während der SS übernimmt. Am besten rufst du dort an und erkundigst dich diesbezüglich.
Ich selbst habe keine weiteren Test außer den "gewöhnlichen" machen lassen (Toxo, StrepB), habe 10 Tage mit Einleitung, KS und Zeit danach im KH gelegen - meine KK übernahm die kompletten Kosten dafür, ich brauchte also keine 10€ Zuzahlung pro Tag zu leisten.
LG Tati mit MiniMe

3

Falls ihr Gewissheit haben wollt empfehle ich dir den praena Test da das Risiko von dem down Syndrom mit 40jahren nicht ganz niedrig ist.
Wenn ihr es aber nicht wissen wollt dann brauchst du nichts anderes testen lassen als eine 20jährige

4

Huhu ich bin 35 und als Risikoschwanger eingestuft. Ich habe bei jedem Termin US-doppler gehabt und zusätzlich 3 Feindiagnosiken gehabt. 1.NFM, 2.Organultraschall, 3.Grössenkontrolle wegen der SS-Diabetes. CTG hab ich seit der 26 ssw und seit 28ssw Termin alle 2 Wochen mit US doppler. Die Feinultraschalle bekam ich alle als Überweisung und wurden auch von der kk bezahlt.

Top Diskussionen anzeigen