Utrogest absetzen - bisschen nervös

Hallo zusammen,

inzwischen bin ich bei 9+2 mit Zwillingen nach IVF.
Sobald die 10. Woche rum ist, soll ich das Utrogest absetzen, das ich jetzt schon seit der Behandlung nehme.
Irgendwie macht mich das gerade ein bisschen nervös. Das Utrogest ist ja zur Unterstützung da und das dann einfach von jetzt auf gleich so gar nicht mehr zu nehmen... das macht mir (vermutlich total unnötige) Sorgen.

Habt ihr Erfahrungen? Ging es ein paar von euch auch so? Hat aber alles geklappt?

LG!

1

Ich hab es nach ICSI 11+6ssw abgesetzt.
Ist nix passiert,ist ja auch eugebtlich nur prophylaktisch:-)

2

Hallo habe ich zwei Schwangerschaften utrogest genommen.

habe einmal Ende der 13. Woche abgesetzt. und jetzt in der 10. Woche.
hatte keinerlei Probleme. war froh dass ich das Zeug los war.

3

Wie viel Utrogest nimmst du denn? Sollst du es auf einmal absetzen oder langsam ausschleichen?
Ich habe zunächst die Dosis reduziert und dann nach ein paar Tagen gar nichts mehr genommen. Das war in der 11 Woche glaube ich.
Ich war echt froh, das Zeug los zu sein.

4

Hallo,

ich nehme auch Utrogest und bin schwanger nach Kryo.
Meine FA hat mir erklärt, dass ab der 10. Woche die Plazenta übernimmt und die GMSH so zu sagen nicht mehr relevant ist.

Werde es trotzdem ein paar Tage länger nehmen. Einfach zur Beruhigung :-)

Alles Gute!

5

ich habe utrogest auch nur bis zur 10 genommen. Ich hatte auch bissel Angst. Aber die positive Nebenwirkung des Absetzen war nach 2 Wochen konnte ich wieder auf Toilette. Da war die Sorge dann eher ins Hintertreffen gekommen. Wenn SOrge bestünde hätte deine FA sicherlich was gesagt.

Meinem Krümel gehts soweit ich das einschätze gut und bin jetzt in der 21 SSW

6

Von jetzt auf gleich soll man das ja auch nicht absetzten, sondern ausschleichen lassen, haben sie dir das in der Klinik nicht gesagt? Wie oft nimmst du das denn? Wenn du es morgens und abends nimmst, lass es erst abends weg so für eine Woche, dann auch morgens - da sollte es dann eigentlich keine Probleme mehr geben, weil dann deine körpereigene Hormonproduktion angelaufen ist. Du hast es ja nur zur Unterstützung bekommen, es soll die SS unterstützen - erhalten kann sie das aber auch nicht, meine Freundin hat trotz der Gabe leider eine FG erlitten - dann stimmt aber auch immer etwas nicht mit der Fruchtanlage...ich drück dir ganz fest die Daumen 🍀🍀🍀 liebe Grüße

7

Ich sollte es jetzt in der 7 SSW absetzen, habe es dann langsam ausschleichen lassen und ab Ende der 8 SSW ganz abgesetzt. Alles gut.

10

Ohhh, das habe ich nie gehört. Normalerweise nimmt man es immer bis der Plazenta übernimmt, also frühestens absetzten in der 12. - 13.SSW..

Wenn es gut gegangen ist, ist es ja in Ordnung.

16

War die ersten Male auch so. Immer bis zur 12 SSW, diesmal nicht. Mein Wert war aber auch sehr hoch.

8

Ich wurde durch Ivf bzw die anschließende Kryo schwanger und habe bis Ende 12.ssw die komplette Dosis (400mg morgens und abends) dann langsam ausschleichen lassen. Passiert ist nichts, bin mittlerweile in der 19. ssw.
Wenn du dich unwohl fühlst und noch genug zuhause hast, nimm es doch weiter und reduziere doch langsam. Negative Auswirkungen kann es soweit ich weiß ja nicht haben und bis zur 12.ssw kannst du es eh ohne bedenken nehmen.

11

Du siehst bei wie vielen nach absetzten von utrogest alles positiv weiter verlaufen ist. Eine komisches Gefühl hat man immer wenn man schlagartig alle Medikamente absetzten soll. Aber vertrau da einfach deinen Ärzten die haben das schon tausend mal so gemacht und wissen schon wieso. Bei mir hiess es auch in der 12. Woche nach Kryo alles absetzen ohne anschleichen, hatte sogar noch deutlich mehr Medikamente als nur utrogest. Die ersten Tage musste ich noch immer bei meinen gewohnten Zeiten an die Medikamente denken und irgendwann musste ich dann schon mich bloss dran erinnern die Folsäure nicht zu vergessen. 😉 viele Grüsse und dir alles Gute weiterhin. Jacky mit Maikäferchen 31.SSW

9

Ich habe es in meiner 2. SS auch genommen, rein prophylaktisch weil ich leider in meiner ersten SS, ein Totgeburt hätte.

Ich hätte so eine Angst es abzusetzen. Ich fühlte mich vom Kopf her besser mit Progesteron. Mein FA teilte mir aber mit, dass man es am besten langsam absetzten sollte. Also immer weniger über ein Paar Wochen.. Ich habe mich tatsächlich erst getraut es total abzusetzen in der 17.SSW, aber mein FA meinte dass es egal war, es schadet nicht und wenn es einen besser geht es länger zu nehmen, wäre es auch in Ordnung.

Vielleicht kannst Du es ja mit dein FA besprechen.

Top Diskussionen anzeigen