Diag: fetale Makrosomie nicht bestätigt 🙂

Huhu...ich hatte gestern bei 34+0 eine erneute Feindiagnostik und einen Doppler. Meine Maus wurde auf einer 52. Perz. vermessen und nicht wie zuvor im KH (wegen akuten Durchfall) auf einer 96. Perz. mit der Diagnose Fetale Makrosomie, die sich zum Glück nicht bestätigt hat 😔. Auch ihr sonst bei den anderen FD‘s vergrößerter Bauchumfang hat sich wieder normalisiert. Da scheint das Insulin doch seinen Job zu machen (Basalinsulin zur Nacht bei momentanen 44 IE‘s), auch wenn die Werte manchmal was anderes sagen 🙈.
Sie wurde auf ca. 47 cm und 2300 Gramm geschätzt.

Wie waren eure Werte in vergleichbarer SSW???

Liebe Grüße Coraxxxx mit Bauchmaus inside (noch 41 Tage 💕).

1

Also wir hatten bei 34+4 2600 gramm ( 60. perzentile) :)

2

34+0 müsste ich nachschauen. Ich hab nur noch 36+0 im Kopf, da hatte er ca 54cm und 3900g.

Er war aber schon bei der Feindiagnostik in der 22.SSW über der 97 Perzentile und das hat sich nicht mehr geändert. Trotz Insulin hatte ich zuviel Fruchtwasser und ein riesen Baby. Aber der Bauch war im Verhältnis eher klein. Er war also nicht dick. Und die Größe schiebe ich eher auf die Gene als das Diabetes.

3

Wie groß und schwer war er denn bei der Entbindung??

Die Größe sagt man uns großen Eltern auch nach 😉.

4

Er wurde bei 37+5 mit 56cm, 4210g und 38,5 cm KU geholt. Ich selbst bin nur 1,60m und der Papa hat 1,85m. Ich war aber auch ein sehr großes Baby.

Top Diskussionen anzeigen