Lang! Erfahrungen gesucht bzgl Geburtsreifen Befund!

Hallo ihr lieben,

mein gestriger Termin bei meiner Gynäkologin hat einen typischen Geburtsreifen Befund ergeben. Kopf ist fest im. Becken, MM fingerdurchlässig und der GBH ist wohl komplett verstrichen.

Nun habe ich schon viel durch gesucht und auch mitbekommen das seeeehr viele damit wohl sogar noch übertragen... Aber ist das tatsächlich größtenteils so? Oder ists Glückssache? Wie sind eure Erfahrungen so?

Was mich ebenfalls verwundert ist, daß ich nicht mitbekommen habe ob der SP bei mir abging. Hatte vor einigen Tagen "sehr viel mehr" als sonst schon im Slip, jedoch flüssig und nicht fest. Weshalb ich davon ausging das es der definitiv nicht sein konnte?

Desweiteren habe ich ihr erzählt das ich auch "erst" seit einigen Tagen ab und zu mal mensartige Schmerzen habe. Sie meint es seien Senkwehen... Mein Bauch ist aber kein Stück nach unten gerutscht. Kann der auch oben bleiben? Obwohl sie sagt der Kopf ist schon tief und fest im Becken?

Sie ist Gott sei Dank eigentlich eine Ärztin die mir selten vielen Infos gibt (so kann man sich nicht verrückt machen), aber sie war relativ "nervös" sag ich jetzt mal übertrieben und meinte wir sollen uns darauf einstellen das unser Sohn schon in spätestens 1-2 Wochen käme und sollten alles vorbereiten. Sie hat diesmal auch mit zwei Fingern untersucht und ist wirklich seeeehr tief rein gegangen. Es hat sehr weh getan. Viel viel mehr als sonst, hat sich danach sogar entschuldigt.. War leider dann zu aufgeregt um mal nachzufragen wo da der Sinn hinter war... Kennt das jemand?

Danke wer soweit gekommen ist, und tatsächlich noch was dazu schreiben kann ^.^

1

Hallo!

Ich hatte über eine Woche vor ET einen geburtsreifen Befund. Die Ärztin sagte Mittwoch vor Ostern, dass unser Kind auf jeden Fall über das Osterwochenende kommt.
Als ich nach Ostern wieder zur Untersuchung da war, war sie überrascht.
Bei ET+6 zeigte das ctg Wehen, von denen ich nichts spürte und meine FÄ schickte mich direkt weiter in die Klinik, meldete mich auch schon im Kreißsaal an, Muttermund angeblich schon 4cm geöffnet und „mitten in der Geburt“. Hebamme im Kreißsaal schickte mich wieder heim.
Bei ET +7 ging der erste große Teil vom Schleimpfropf ab.
ET+8 hatte ich dann immer mal wieder leichte Wehen, Muttermund bei 4cm.
Abends Wehencocktail getrunken, 9h später hielt ich unsere Tochter in den Armen.

Also ja, auch bei geburtsreifem Befund kann es trotzdem noch dauern 😂
Alles Gute!

2

Lieben dank für die Antwort 🤗
Ach herje, ok... 😝
Doof das man so hibbelig gemacht wird, man bildet sich ja trotzdem was darauf ein auch wenn man weiß das es nichts heißen muss... Aber eigentlich würde man ja denken das eine Gynäkologin bei sowas Erfahrung hat und das nicht bei jedem Befund so sagt... Naja, abwarten muss ich so oder so. Aber immer interessant zu lesen wie es so bei anderen mit selbem Befund gelaufen ist 😊

3

Ja, nachdem die FÄ meinte, es geht auf jeden Fall bald los, waren wir mega aufgeregt. Und dann hat es doch noch über 2 Wochen gedauert, das war wirklich nervenaufreibend 🙈
Ich hoffe, dass es bei dir kein falscher Alarm ist, vorausgesetzt, es darf schon losgehen. Weiß garnicht, wie weit du bist 😅

weiteren Kommentar laden
5

HAllo Josy
Vielleicht könne wir uns austauschen ich bin in einer sehr ähnlichen Situation wie du. ABer Erstmal....du musst doch nicht besorgt sein wenn du 36+5 bist und es losgehen sollte oder was hat deine Gyn gesagt? Ist doch dann alles gut bei dem Würmchen...
Ich hatte 34+5 den Befund den du gestern hatttest......Kopf sehr sehr fest mit großem Druck nach unten, Gebärmutterhals verstrichen und Muttermund 1cm offen. Sie meinte könnte sein Essen geht los....hab ab r noch nicht so dran geglaubt ;-)
Gestern hatt ich jetzt Termin bei 36+5 und auf dem ctg schöne Wehen, Kopf laut gyn mit sooooo großem Druck nach unten dass man meint sie will sofort kommen aber Muttermund erstmal unverändert. So und nun sind wir weiter in hab acht stelllug und ich bin gespannt wie weit wir noch kommen mit diesem so geburtsteifen Befund :-p
Wäre schön von dir zu hören.
Lg Wunder mit Babygirl inside 36+6

7

Guten Morgen und
erstmal vielen Dank für die Antwort😊

Vorab, ich hätte absolut nichts dagegen wenn sich der Herr schon auf den Weg machen würde. Ganz im Gegenteil! Wir sind schon sehr gespannt, ob die Gyn Recht behält. 😊
Andererseits hört man immer, jeder Tag in mir ist besser für ihn... Somit darf und soll er natürlich solange dort bleiben, wie er es braucht! (als ob ich daran was ändern könnte😅)

Aber das ist bei dir, ein sehr gutes Beispiel. Du rennst schon zwei Wochen "damit rum" und nichts passiert. Also war das ganze hibbelig machen von meiner Gyn ganz umsonst, vorerst. Wehen hatte ich ja zum Bsp. gar keine auf dem CTG. Ich spüre auch meiner Meinung nach keine. Das einzige was seeeehr sporadisch mal auftritt, sind diese mensartigen Schmerzen. Jedoch wirklich selten und kurz. Spürst du die Wehen denn? Oder hast sonst irgendwelche Veränderungen bemerkt? Wie sieht es bei dir mit der Senkung des Bauches aus? Oder dem SP?
Also ich denke ich versuche mich einfach innerlich mit dem Gedanken abzufinden, das wir noch lange so weiter machen werden. Tee trinke ich schon, und Sitzbäder mache ich auch.. Den Rest muss er beeinflussen 😝

LG Josy mit kleinem Mann im Bauch 36+6ssw 💙

15

Ja leider wirst du einfach warten müssen ob er sich auf den Weg macht oder nicht.
#zitter hilft alles nix und Versuch noch ein bisschen zu entspannen. Denn ja eigentlich sind es ja nich 3 Wochen bis ET und dann bist noch nichtmal drüber :-p was meiner Meinung nach alles sein kann.
Also ich spüre Wehen ja aber keine „schlimmen“ Geburtswehen. Solche Wie jetzt habe ich schon wochenlang und sie bewirken anschneiden nichts bis nicht viel.
Ich hab ein klein wenig mehr Ausfluss das hat auch meine gyn kommentiert aber von „Propf“ glaub auch nicht zu reden....und mein Bauch hat sich minimal gesenkt ja....
Ich bin langsam schon auch etwas ko und wegen mir könnte sie kommen. Aber andrerseits kann ich auch noc/ Zeit so geniessn und wäre mir ganz egoistisch und ohne wirklichen Grund ein März Baby lieber als ein Februar :-)

weitere Kommentare laden
6

Guten Morgen,
Ich denke das ist von Frau zu frau unterschiedlich.
Bei meinem Sohn hatte ich in der 38ssw einen Geburtsreifen Befund, gmh 6 mm und nächsten Tag Plätze die fruchtblase.
Bei meiner Tochter hatte ich auch einen geburtsreifen Befund gmh 12mm und Muttermund 3 cm auf. Ich hab dann noch eine eipollösung machen lassen und ein Tag später kam sie.
Den Abgang vom schleimpropf hab ich nie bemerkt. Weiß bis heute nicht wie der aussehen soll 😅

Und Ärzte können nie zu 100% sagen wann es los geht, da dies nun mal das Baby bestimmt 😉
Auch bei der Geburt wird die nie eine Hebamme sagen wie lange es noch dauern könnte, da es einfach zu unterschiedlich ist.

Du hast ja auch noch bisschen Zeit und die würde ich versuchen zu genießen und Kraft zu tanken.

Alles liebe
Tatti20 33ssw ❤️

9

Guten Morgen und
vielen Dank für die Antwort 🤗

Ja, logisch er entscheidet voll uns ganz wann er ausziehen mag. Ist auch in Ordnung so,ändern kann man es ja so oder so nicht. Man ist nur wirklich seeeehr gespannt, vor allem wenn man von seiner Gyn sowas hört (die wie gesagt sonst tiefenentspannt ist). Hattest du denn vorher die Senkung des Bauches? Oder irgendwelche anderen "normalen Geburtsreifen" Anzeichen oder wie man das nennen soll? 😅
Gut, also kann der SP auch mal so verloren gehen, ohne dass man es merkt 🙈 nur frage ich mich was sie da so tief in mir zu suchen hatte.... Habe ja schon erst gedacht sie macht eine Eipollösung, einfach ohne was zu sagen.. Aber das wäre denk ich anders gewesen und vor allem nicht ohne mein ok schätze ich.

Ach immer diese Neugier..... Zum verrückt werden😱

LG Josy mit kleinem Mann im Bauch 36+6ssw 💙

11

Bei meinem Sohn, lag ich Wochen vorher schon im kh wegen vorzeitiger Wehen, hätte also eh schon vorher los gehen können. Bei meiner Tochter hatte ich normale senkwehen zum Schluss.
Bei beiden war ich aber zum Ende hin sehr entspannt und nicht aufgeregt oder hab es herbei gesehent. Eher im Modus „ komm wann du willst“ und dann kamen sie auch 😂

weiteren Kommentar laden
8

Ich finde es immer fies, wenn Ärzte einem sagen, bald ist es soweit und dann passiert nix. Bei mir ging der Pfropf auch letzte Woche ab, Wehen habe ich schon seit Wochen, die bewirken aber nix, der Befund war geburtsbereit. Tja, und weiter nix #rofl ich gebe da gar nix mehr drauf, da es dann doch sehr schnell gehen kann. Bei einigen Frauen heißt es wir sehen uns nächste Woche, weil geburtsunreif, und dann geht es doch sehr schnell.

Also fazit: Versuch so entspannt wie möglich zu bleiben. Wenn man sich verrückt macht, passiert meistens wirklich nix

LG, k 39 ssw

10

Danke für deine Antwort 😊

Ja, genau das sehe ich auch so. Dann lieber gar nichts sagen. Aber das ist eben das komische, normalerweise ist sie so auch. Eben um einen nicht verrückt zu machen. Und als Gynäkologin wird man doch denk ich wissen was man sagt...
Naja es heißt sowieso nur abwarten, ist klar. Aber Neugier ist man eben leider doch so sehr..... 😅

Ich versuche mich einfach abzulenken... Irgendwie. Denke auch das der Kopf dabei eine große Rolle spielt. Naja 🙄
Wie äußern sich bei dir die Wehen, wenn ich fragen darf? Und was ist mit der Bauchsenkung?

Lg Josy mit kleinem Mann im Bauch 36+6ssw 💙

12

Das fühlt sich an wie Wellen, wenn eine Wehe kommt. Man sieht sie auch als solche auf dem ctg. Die sind im Bauch und ziehen in den Rücken. Dauern auch gut ne Minute. Vom Empfinden her finde ich die noch nicht so wild, sind also auch auszuhalten. Leider gehen die nach einer Stunde wieder weg.

Senkwehen fühlten sich so ähnlich an, nen großen Unterschied hab ich nicht gemerkt aber der Bauch ist schon gesenkt und der Kopf ist fest im Becken.

Ich versuche jetzt einfach nicht an Geburt und Wehen und Anzeichen zu denken. Hab aber auch nen kranken Sohn und Mann daheim. Das lenkt ab

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen