Mein Hund klebt an mir *Silopo*

Hallo zusammen - ich habe eine kleine Malteser-Mix Hündin. Sie ist 6,5 Jahre alt. Sie ist schon seit Anfang der Schwangerschaft ein wenig anhänglicher als sonst, aber seit ca. 2 Wochen „übertreibt“ sie. Ich kann mich in der Wohnung nicht mehr frei bewegen. Sie folgt mir auf Schritt und Tritt. Selbst zur Toilette muss ich sie ins Bad lassen. Sie legt sich dann vor die Wanne. Sonst war eher mein Mann ihre Bezugsperson. Der ist aber seit ca. einer Woche komplett abgeschrieben.

Mein Mann kann machen was er will ... mit Leckerchen locken, Spielzeug, rufen ... nichts. Keine Reaktion. Normalerweise lag sie, wenn er Feierabend hatte immer zusammen mit ihm auf der Couch. Ich habe dann essen gemacht. Jetzt sitzt sie neben mir am Herd und lässt ihn links liegen.

Ich hoffe einfach, dass sich das wieder ändert, wenn die kleine da ist und sie nicht eifersüchtig wird. Und das mein Mann auch wieder an unsere Hündin ran kommt ... er vermisst das gekuschel mit ihr schon.

Kennt ihr das? Habt ihr ähnliches mit euren Vierbeinern erlebt? Ich würde mich über eure Erfahrungen freien.

Liebe Grüße
Zwieback (37+6)

1

Huhu, ich hab nen kleinen fünf Jahre alten Malteserbub! Er verfolgt mich auch auf Schritt und Tritt und hört leider kaum noch auf mich! Vorher war eher mein Mann der, der sich öfters durchsetzen muss. Aber bei dem klappt’s momentan gut (im Gegensatz zu mir...). Ich werde den ganzen Tag nicht aus den Augen gelassen, er frisst nix, wenn ich im Bett liege und möchte sogar noch nicht mal wirklich Gassi gehen... komisch!

2

Hi,

Unser Hund war grundsätzlich bei uns im Mittelpunkt. Seit der Schwangerschaft lege ich großen Wert drauf dass sich das ändert eher das Baby da ist. Er soll schließlich nicht von heut auf morgen sein blaues Wunder erleben.

Ich würde ihr Verhalten ganz klar unterbinden. Hinterher laufen ist ja eh ein Form von Kontrolle. Das hätte ich vorher auch nicht gewollt.

Alleine dass du ihr die Tür zum Bad dann aufmachst. Das musst du ja nicht. Es ist Halt zu Beginn natürlich etwas anstrengend und nicht von heut auf morgen hat sich der Hund dran gewöhnt. Winseln kann schon mal drin sein.

Ich kann dir nur raten ihr einen Platz einzurichten und mit Belohnungen dran zu gewöhnen sich dort zurückziehen wenn du sie grad mal nicht in den Füßen haben willst. Belohnung und konsequent bleiben. Das kann dauern.

3

Hallo,

Mit geht's genauso. mein Hund liegt die ganze zeit an meinem Bauch. und rückt mir nicht von der pelle.
es ist meine 3.ss, daher weiß ich dass es sich nach der ss wieder legt.
wir haben ihn allerdings schon Windeln mit aus dem Krankenhaus mitgebracht, dass er mal schnuppern kann und ihm auch gleich schnuppern gelassen als wir nach hause gekommen sind.

dann war ich out und die kleinen wurden nur noch begutachtet:-)

4

Mhhh ... also meine bleibt ja auch manchmal auf ihrem Platz liegen und ich beschäftige mich nicht ausschließlich nur mit ihr. Dat habe ich auch gar keine Zeit, aber die Badtüre muss ich aufmachen, weil sie sonst die Türe zerkratzt und wir ziehen hier Ende März aus ... neue Türen passen jetzt nicht mehr ins Budget ;-)

Ich bin wirklich mal gespannt wie sie auf die kleine reagiert wenn sie da ist. Natürlich werde ich sie direkt schnüffeln lassen und gebe meinem Mann eine Windel und einen getragenen Body mit, damit sie den Geruch schon mal kennt. Das ist ne gute Idee.

5
Thumbnail Zoom

Mir geht's mit dem Kater so. Er hat sonst nur ganz selten mal auf uns drauf gelegen. Und jetzt liegt er seit kurz nach Eisprung jeden Tag auf meinem Bauch und ist teilweise richtig aufdringlich. #rofl
LG

6

Hallo Liebes,
Tiere merken schnell wenn da was ist.
Mein Hund war bei der ersten SS ganz genau so.
Nach der Geburt hat er dann am Bettchen meines Sohnes gewacht. Hat der Kleine ein mucks gemacht karm er direkt zu uns gerannt.
Die Zwei sind heute noch ein Super Team. Mein Mann sagt immer " Die Zwei gehören einfach zusammen "
Liebe Grüße

7

Mein Kater schläft jetzt nachts immer bei mir und geht viel seltener sträunen. Am Anfang der SS war ich bei einer Freundin, ihre Katze hat sich zu mir gesetzt und ließ sich lange von mir streicheln. Meine Freundin war total erstaunt, weil sie das bei niemandem zulässt. ☺

8

Hey 🙃,

meiner benahm sich genauso und versucht auch noch hin und wieder „aufdringlich“ zu sein. Unterbinde das Verhalten indem du ihn/Sie auf den Platz schickst...irgendwann sitzt es dann. 😊 Wichtig ist dass du das Kommando angibst und Er/Sie nicht machen kann was Er/Sie will. Vorallem wenn das Baby dann da ist. Man möchte ja nicht unnötigen Stress haben !
LG

9

Hallo bei uns ist das gleiche unser Hund klebt an mir fest.bin erst 18.4woche.
LG Daniela

Top Diskussionen anzeigen