Kann man mich zum Zuckertest "Zwingen"?

Hallo,
erwarte mein 4.Kind und hatte jedesmal SS Diabetes,muß seitdem auch regelmäßig zur Vorsorge da die Gefahr auch als nicht Schwangere groß ist eine Diabetes zu entwickeln.Es ist leider eine erbliche Vorbelastung mütterlicherseits(alle 6Geschwister von ihr haben es,nur sie nicht).Bin jetzt in der 13.SSW und mache mit meinem Blutzuckermessgerät alle drei Tage Stichproben(Nüchternwert,Wert nach 1Std Essen),noch ist alles im grünen Bereich,bzw. Topwerte.Achte sehr auf meine Ernährung ,bin normal gewichtig und Bewegung gehört mit 2Hunden sowieso täglich dazu.
Habe nun meinen Terminzettel von der Sprechstundenhilfe bekommen und da steht bei SSW 24 Zuckertest auf dem Zettel,obwohl ich beim Fragebogen das Nein angekreutzt habe.Laut meiner Hebamme wäre es ein großes Wunder wenn ich ausgerechnet bei Kind 4 keine SS Diabetes haben sollte,aus diesem Grund ist dieser Test doch eigentlich völlig unnötig und doch nur einen zusätzliche körperliche Belastung da ich zu dem Zeitpunkt ja sowieso schon damit zu tun haben werde?Habe bisher in allen SS durch Ernährung meine Blutzuckerwerte im sehr guten Bereich halten können und kam immer ohne Insulin aus,was ich natürlich wieder ganz stark hoffe ;-)
Was meint ihr oder wer hat Erfahrung damit?

1

Wenn dus schon in allen 4 ss gehabt hast, weist du ja wies geht.. aber dein arzt braucht ja die sicherheit ob du wirklich ssdiabetis hast, da muss man die kleinen ja früher holen, es gibt größere werte, man braucht ja ne strengere überwachung soweit ich das weiß. Also ich würde sagen mach den test einfach der kostet ja nichts oder?

2

Na du bist ja lustig 😳 erbliche Vorbelastung mit Diabetes, in jeder vorausgegangenen SS auch SS Diabetes und dann willst du den Zuckertest nicht machen lassen ??? Das ist unverantwortlich deinem Baby gegenüber!!! Zwingen kann dein FA dich natürlich nicht den Test machen zu lassen...aber was ist denn bitte die Alternative??? Das Risiko einer erneuten SS Disbetes einzugehen und vielleicht dem Kind zu schaden 😳🤔🙈 denke mal in Ruhe noch ein mal über deine Frage nach ...

4

Ich glaube/ vermute sie wird grad falsch verstanden..
Sie geht ya davon aus, dass sie es jetzt auch hat. Ich hab das so verstanden; ob man den test machen muss, obwohl man schon weiss dass die ss diabetes besteht..
Wenn man es weiss, wieso testet man denn.?

5

Also wenn man ihren Beitrag aufmerksam gelesen hat sieht man sogar wie verantwortungsvoll sie mit dem Thema umgeht. Sie misst ja bereits jetzt immer ihre Zuckerwerte und kennst doch mit dem Thema gut aus. Sie will den Test ja nicht verweigern weil sie das Ergebnis nicht schert, sondern weil eine Diagnostik nicht wirklich nötig ist, da sie die entsprechenden Schritte schon vorher einleitet.

weitere Kommentare laden
3

Ich würde statt den Test beim Gyn zu machen mir gleich ne Überweisung zum Diabetologen geben lassen. Der kann dann entscheiden ob nochmal ein Test gemacht wird oder ob deine Messwerte ausreichen. Bei einer SS Diabetes ist mal ja eh Stammgast beim Diabetologen.

8

das habe ich auch schon überlegt,die kennen meine Situation ja auch schon.Habe nur Angst das der Zuckertest für den Körper in meiner Situation einfach ne unnötige Zusatzbelastung wäre?

11

Das kann der Diabetologe ja dann entscheiden - also ob der Test noch gemacht werden soll. Aber da wird dann gleich der richtige Test unter den richtigen Bedingungen gemacht. Frauenärzte wissen häufig gar nicht genau wie der Test durchgeführt werden muss.

weiteren Kommentar laden
14

Also wenn ich manche Antworten hier lese...
Ich habe beruflich mit Diabetes zu tun und finde, du gehst sehr verantwortungsvoll mit dem Thema um. Und wenn du deine Werte täglich misst, ist der Ogtt unnötig, der belastet dich wirklich zu sehr. Den macht man auch bei Diabetikern nur ein einziges Mal. Wenn du merkst, dass die Werte deutlich steigen, lass dir eine Überweisung zum Diabetologen geben und besprich die Werte gleich mit ihm. Dann könnt ihr gemeinsam die nötigen Schritte einleiten.

20

Ich danke Dir für die Antwort und fühle mich mit meiner Entscheidung so langsam auch bestätigt!Werde es genauso machen,Danke!

17

Das einzige Probleme was ich da sehe, wäre ja eventuell dass dein Fa dir die Überweisung zum Diabetologen ausstellen kann ohne den Test.

Ich krieg die Überweisung laut Arzthelferin auch nur ohne Test, weil ich schon Typ 2 Diabetes habe und es ja ansonsten keine Indikation dafür gebe.

19

Die Indikation reicht aus, wenn sie vorbelastet ist. Das sollte kein Problem sein.

21

Hallo, denke an deiner Stelle hätte ich auch keine Lust darauf. Hast du keine Hebamme mit der du darüber sprechen könntest, bzw dich untersucht anstatt fa? Lg

22

Danke Dir!
Meine Hebamme sehe ich in 2Wochen wieder,wir sehen uns immer im Wechsel mit den FA Terminen,werde es auch mit ihr nochmal besprechen ;-)

23

Bei mir wurde in der 17. SSW anhand von Symptomen der Blutzucker kontrolliert (von mir) und ich habe die Ergebnisse aufgeschrieben und dem Arzt gezeigt.
Darauf hin wurde kein Test mehr gemacht.
Ich würde es an deiner Stelle so versuchen.
Meiner Meinung nach auch totaler Quatsch den zu machen, wenn du eh kontrollierst - zumal deine eigenen Ergebnisse ja viel aussagekräftiger sind!

25

Danke Dir,das sehe ich auch so ;-)

24

Hallo #winke,

ich hatte in den beiden vorherigen Schwangerschaften auch SS-Diabetes, beide Male auch schon sehr früh. Da ich wegen der vielen Brecherei den Traubenzucker-Saft eh nicht bei mir behalten hätte, habe ich mit meinem FA und auch der Diabethologin abgesprochen, dass ich den Test nicht mache und wie du, statt dessen messe. Anhand der Werte war dann klar, das ich es wieder habe.

Also kurz gesagt: der Test ist nicht zwingend nötig, wenn man über die Messewerte es schon feststellen kann.

Alles Gute für dich! #klee

26

Hallo,
da geht es Dir ja ähnlich wie mir,habe ebenfalls mit starker Übelkeit zu kämpfen ;-)
Danke Dir,werde es auch so machen!
LG;-)

Top Diskussionen anzeigen