SSW 33 - Sodbrennen - Sucralfat ???

Hallo! Ich weiß nicht ob mir wer weiterhelfen oder beruhigen kann.. Habe sehr stark mit Sodbrennen zu kämpfen.. und meine Hausärztin hat gesagt ich kann das "Sucralfat" nehmen... Habe ich jetzt auch oft getan... Heute habe ich gegoogelt.. und anscheinend können die Nerven beim Baby geschädigt werden :-( Hat wer Erfahrung ????????

1

ich leider nicht aber mir hilft sehr warmes Wasser ein Glas auf EX und dann ist mit Sodbrennen Ruhe. Ist zwar nicht lecker und ich habe von eingien gehört das sie davon erbrechen bekommen. Aber ich habe damit kein Problem

2

Das klingt aber nicht gut. Viele nehmen glaub ich Rennie.

Ich kämpfe auch mit Sodbrennen aber mache mir immer milch und kaue Haferflocken. Ganz schlimmes Sodbrennen geht davon nicht weg aber es lindert es etwas.

Ich nehm nix von der Apotheke dagegen.

3

Bei sehr starkem Sodbrennen (mir ist die Magensäure einfach Richtung Mund gelaufen, sobald ich mich hinlegen wollte) hat mir ein säureblocker, gaviscon (das gibt es in der 500ml Flasche viiiieeeeeel günstiger) und Rennie geholfen. Mein Sodbrennen war aber nie weg, nur erträglicher. Hausmittel haben mir leider nicht geholfen.

4

Hey, hab davon nie gehört. Nehme bei Bedarf Rennie. Gaviscon klebt an den Zähnen (Kautabletten) und schmeckt auch ekelhaft. Rennie geht da. Ansonsten lass dir Pantoprazol bzw. Omeprazol verschreiben, die wirken Langzeit die ganze Nacht bzw den ganzen Tag und sind lt. meinem Hausarzt das Mittel erster Wahl in der Schwangerschaft.

Gute Besserung!

5

Hi...mein FA hat mir zu Omeprazol geraten und das hilft super.
Laut Embryotox ist das auch das bewehrteste Mittel und in der gesamten Ss unbedenklich.

Generell, wenn du dir wegen eines Medikaments nicht sicher bist, würde ich den Namen des Medikaments einfach mal bei Embryotox.de eingeben und da kommt dann eine komplette Beschreibung der Schwangerschaftsstudien darüber.

LG Red-dawn85 mit Babygirl 13+0

Top Diskussionen anzeigen