Chefin stinksauer

Hallo zusammen wie oben schon steht habe ich Probleme mit meiner Chefin
Ich bin in der SSW 5+6 Und habe es seit ca 1 Woche mit starker Übelkeit zu tun diese Zeit war ich trozdem am Arbeiten aber seit dem Wochenende ist Erbrechen dazu gekommen sobald ich nur etwas rieche egal ob parfüm essen müllgeruch( reiniger sind ganz schlimm ) kommt einfach alles hoch
Jetzt habe ich heute auf Arbeit angerufen und Bescheid gesagt das es mir so elendich geht und ich zum Arzt gehe daraufhin wurde ich ziemlich spöttisch angeredet das ich mich nicht anstellen brauche das Erbrechen kein Grund wäre zum Arzt zu gehen und schon garnicht dafür krank zu bekommen man kann trozdem zur Arbeit kommen.
Ich arbeite als Hauswitschaftlerin in einem Ambulanten Pflegedienst und wenn ich nur dran denke wie viele Gerüche die Menschen bei sich zu Hause haben mir kommen die Tränen ich kann mich dich nicht einfach überall übergeben
Wie soll ich das jetzt machen ich wollte bis zur 12 ssw warten bis ich Bescheid gebe auf Arbeit aber jetzt denke ich das selbst wenn ich es jetzt sage sich nicht viel ändern wird es wird dan heißen eine Schwangerschaft ist keine Krankheit.

Geh zum Hausarzt und hole dir eine AU. Sag deinem Arzt zum Erbrechen kommt noch Durchfall und er nimmt dich erst mal eine Woche raus.

Zu deiner Chefin:Ich finde dieses Frau mehr als unverantwortlich ihren (oftmals ja wesentlich älteren) Patienten gegenüber. Sie weiß doch gar nicht was genau hinter deinem Erbrechen steckt. Es könnte tatsächlich ein Magen Darm Infekt oder was anderes ansteckendes sein und das sollst du dann einfach zu den Patienten in die Wohnungen schleppen 😲

LG Kathrin mit Erik an der Hand und 💙 im Bauch 26.SSW

Genau das verstehe ich auch nicht wieso sie so unverantwortlich damit umgeht.

Das personal ist oftmals genau ausgerechnet. Fehlt einer fällt alles zusammen.
Ich bin in der Gastronomie...
Dort interessiert es auch niemand, ob du schnupfen.. Husten... Erbrechen... Oder Durchfall hast! Solange du stehen kannst, ist doch alles gut... 🤷‍♀️

Ich kenne also dein Leid. Lass dich krank schreiben, dankt dir so oder so niemand...

weitere 3 Kommentare laden

Ich sehe das Problem nicht. Geh zum Arzt und lass dich krank schreiben, wenn's dir nicht gut geht.

Weil sie zu mir gesagt hat ich soll nicht krank machen ich weis nicht wie ich gleich mit der Krankschreibung bei ihr auftauchen soll .

Per Post hinschicken und fertig!!brauchst dich in keinster Weise dafür rechtfertigen!unverschämtheit wirklich.

Ich kann verstehen, dass es dir schlecht geht. Aber deine Chefin kann den Grund nicht nachvollziehen, da sie nichts von der Schwangerschaft weiß.

Andererseits hättest du deiner Chefin auch schon gestern Bescheid sagen können, und nicht erst heute, falls es um deinen heutigen Dienst geht. Schließlich hast du die Übelkeit gestern auch schon gehabt. Wie soll sie denn so schnell Ersatz auftreiben? Wartest denn du zu Hause, dass du von jetzt auf gleich zur Arbeit springst für eine Kollegin die ausfällt?

Gestern war Sonntag und da ist meine Chefin leider nicht erreichbar

So ein schmarrn !
1. muss sie nicht mal den Grund nennen bei einer krankschreibung, weil es den Arbeitgeber nichts angeht und
2. gibt es auch Erbrechen ohne dass man schwanger ist.

Selten so was blödes gelesen.
Sorry aber da muss ich mich echt aufregen bei so wenig emphatie!

weitere 5 Kommentare laden

Also wenn ich mich übergebe - egal ob schwanger oder nicht - geh ich nichts auf meinem Chef
1. Ist es eklig, wenn jemand sich übergeben muss
2. Bin ich nicht arbeitsfähig
3. Stößt du Keime aus, die nicht gerade gut sind.

Ignorier das Gequatsche. Sie hat keine Handhabe gegen dich.
Leg dich hin und Versuch bitte etwas zu trinken ! Du brauchst Flüssigkeit


Gute Besserung !

Lenamarie + Zwergi 🌷
20 ssw

Danke das mach ich
Aber das ist schon traurig und durch die Hormone könnte ich echt blos heulen das Sie einfach so sche#se reagiert .

Hey geh zum arzt und lass dich krank schreiben. nach dieser Reaktion wird es dir auch wohl kaum einer danken ,das du dich zur Arbeit geschleppt hast .Auch wenn deine Chefin es nicht nachvollziehen kann, da sie nicht weiss das du ss bist gibt es ihr noch lange nicht das recht.
Wie wird sie dann erst reagieren wenn du es öffentlich machst und eventuell einige Arbeiten auch nicht mehr machen darfst .
Unglaublich was es für unmenschen es gibt.
Lass dich nicht unterbuttern
LG.

Genau davor habe ich nach heute echt Angst.

Ich wollte bei der Arbeit auch erst Ende der 12ssw Bescheid geben, noch dazu da ich ganz neu in dem Job bin und die Schwangerschaft so schnell nach der letzten Fehlgeburt sehr überraschend kam und nicht geplant war.
Allerdings wurde bei mir die Übelkeit auch so heftig das ich dann Ende der 8ssw Bescheid gegeben habe und ich bin da inzwischen sehr froh drum denn zum einen hab ich so einen Kündigungsschutz und zum anderen wissen meine Vorgesetzten was los ist und das ich nicht einfach blau mache. Wir haben die Abmachung getroffen das ich versuche so gut wie möglich arbeiten zu kommen, wenn es dann aber mal einen Tag nicht geht melde ich mich einfach. Ich weiß ich habe wirklich Glück und viele Chefs reagieren völlig anders.

Lass deine Chefin sauer sein, niemand dankt es dir wenn du zur Arbeit gehst und da nur leidest und dich ständig übergeben musst. Vor allem nicht als Hauswirtschafterin, wo du sicher ja auch mal mit in der Küche bist. Ganz doof gesagt, da quer über den Boden zu k***en ist mehr als unhygienisch.
Ob du nun Bescheid sagen willst was los ist (eben auch wegen Kündigungsschutz) oder dich einfach wegen Magen Darm krank schreiben lässt ist völlig egal. Gönn dir die Zeit die du brauchst, es wird irgendwann wieder besser werden #liebdrueck

Ich weis genau wie du dich fühlst, mir wurden die Zeiten wo ich mich übergeben musste auf Arbeit als Pause angerechnet, so dass ich dann kaum noch Zeit hatte etwas zu essen oder mich mal hinzusetzten. Ich habe mich 6-10 x am Tag übergeben und bin dann ins Krankenhaus gekommen, weil mein Ketonwert extrem schlecht ist.
Lass dich auf jedenfall Krankschreiben und Schilder deiner Gyn die Situation auf Arbeit.

Ich wünsche dir alles Gute.

Das ist heftig was man bei dir abgezogen hat das dürfen die doch eigentlich garnicht.

Wenn sie auf eine normale Übelkeit so reagiert, wird sie es nicht plötzlich verstehn wenn du sagst dass du SS bist! Sie scheint was gegen dich zu haben also solltest du auf sie pfeifen. Wenn es ganz schlimm wird und dich psychisch belastet, lass dich krank schreiben, das tut dem Baby nämlich nicht gut, wenn du da so gemobbt wirst! alles gute!

weiteren Kommentar laden

Lass dich krankschreiben! Bei mir war es genauso, bei jedem Geruch musste ich mich sofort übergeben. Da wäre Arbeiten nicht mehr möglich gewesen. Ich hätte ja schlecht meinen Schülern über den Tisch kübeln können. Lass dich von deiner Chefin bloß nicht einschüchtern. Ich habe auch so extrem auf Putzmittel reagiert, das war so schlimm, dass wir das Haus nur mit klarem Wasser putzen könnten, denn sonst hätte ich draußen im Zelt schlafen müssen. Auch Kleider mit Waschmittel gewaschen gingen gar nicht. Eigentlich konnte ich überhaupt Nix riechen Und konnte den Drang zu kübeln auch nicht unterdrücken. Also ich weiß genau wie es dir geht und kann dir nur den Rat geben, egal was die Chefin sagt, zum Arzt zu gehen.

Mal bitte auch aus Sicht Arbeitgeber betrachtet:
Ihr könnt euch nicht vorstellen wie nervig es ist, wenn zumeist Montag Morgens die Anrufe kommen „mir gehts nicht gut mimimi..“ du deine komplette Planung von jetz auf gleich neu überdenken musst u zugucken kannst wie du das geregelt bekommst.. Man denkt als Arbeitgeber nun mal anders übers arbeiten als ein Arbeitnehmer..
dies ist jetz bitte allgemein zu verstehen!!
Wie es aussieht mit Pflege in Verbindung mit eventueller bakterieller Erkrankung, denn das kann sie ja nicht wissen.. weiß ich nicht

Oftmals ist einen Arbeitgeber auch schon geholfen wenn man ihm zumindest anbietet zu kommen u sobald Ersatz da ist oder es organisatorisch geht bitte heimgehen zu können -> miteinander!! Es heißt ja auch ArbeitsBEZIEHUNG

und generell finde ich Ehrlichkeit immer am besten, vorallem wenn man Verständnis erwartet..
Wieso also nicht hingehen und die Wahrheit sagen mit der Bitte um Stillschweigen..
Sie ist selbst Frau, wahrscheinlich ist alles dann auch überhaupt kein Problem mehr u du bekommst womöglich auch noch Wertschätzung und Unterstützung.. oder zumindest ihren Dank für deine Ehrlichkeit u die damit gegebene Chance frühzeitig planen zu können

Hey
Also wenn sie so von der Übelkeit geplagt ist, und sich ständig übergeben muss dann bringt es auch nichts aus Höfflichkeit oder so sich zu Quälen .Es geht ihr nicht gut und dann muss sie Zuhause bleiben .Mal davon abgesehen das sie Schwanger ist . Angenommen sie hätte einen heftigen Magen Darm Virus dann kommt sie zur Arbeit, und steckt alle Kollegen an. Toll damit ist dann niemandem geholfen, dann kann der Betrieb dicht machen .
Und ob die Chefin es weiß oder nicht sie muss auch an ihr und das babys Wohlbefinden denken.

Es geht einfach mal gar nicht das die Chefin so reagiert hat .

Hey,
Mach dir keinen Kopf..
Ich finde das Verhalten deiner Chefin unmöglich.
Krank ist krank (egal warum) und sie hat nicht das Recht zu entscheiden, wann du in der Lage bist zu arbeiten und wann nicht.
Das ist kein professionelles Verhalten.

Ich hatte anfangs auch Probleme mit Übelkeit, Erbrechen usw und sagte es dann letztendlich auch schon obwohl ich noch warten wollte. (Hatte davor schon eine FG, die auch an der Arbeit bekannt war).
Von da an, war es aber auch wesentlich "angenehmer", ich wurde sicherheitshalber anders eingeteilt aufgrund meiner Beschwerden, wenn ich mal wieder über der Schüssel hing und zu nix in der Lage war, wurde kurz Bescheid gegeben und dann war gut.

Du musst jetzt auf dich und deinen Krümel schauen, dass es euch gut geht!

Ich wünsche dir trotz allem, eine schöne Kugelzeit und gute Besserung 🍀

Liebe Grüße

Steffi mit Luke im Bauch 💙 32 SSW

Denk nicht da drüber nach. Wenn dir nicht gut geht bleib daheim danken wird es dir so oder so keiner..
Mir war das ehrlich gesagt dann egal du musst auf dich und dein Baby schauen.
Lg mit 16 Wochen altem babyzwerg Inside
😍

Hey
Ich bin heute 6+1 habe am Mittwoch positiv getestet und seid dem auch sämtliche Schwangerschafts Anzeichen. Mir ist daher übel musste mich aber bis jetzt noch nicht übergeben toi toi toi

Am Donnerstag habe ich dann nochmal getestet um auf Nummer sicher zu gehen und dann auch gleich meinen Arbeit Geber informiert ICH ARBEITE IN EINEM INDOOR SPIELPLATZ. Und habe leider seit bekannt geben das ich schwanger bin absolutes Beschäftigungs Verbot

Meine Chefin war auch nicht sehr erfreut darüber und meinte sogar noch ich hätte mal zu ihr gesagt sie müsse sich keine Sorgen darum machen das ich mal ausfallen werde. Das war nicht sehr schön

Natürlich hat es dann die Runde gemacht und ich bekam von meinen Kollegen sehr viel positiven Zuspruch

FA Termin habe ich erst diesen Donnerstag

Aber ich würde dir raten geh zum Arzt 1. Ist krank sein keinKündigungs Grund und 2. Lege ich dir ans Herz mit deinem FA darüber zu spräche meine Schwester ist auch in der pflegebrangche und hatt übelst
hyperemesis darauf bekam sie ein vorübergehendes Beschäftigungs Verbot

Also mach dir keinen Kopf Spiel mit offene Karten dein Arzt wird dich verstehen

Sorry für den langen Text 🙈

#schock Du brauchst doch überhaupt keinen konkreten Grund für eine Krankheit nennen!

Informiere einfach Deinen AG über Deine Arbeitsunfähigkeit mit der voraussichtlichen Dauer und reiche die AU-Bescheinigung Deines Arztes ein, Punkt. (Für´s nächste Mal).

Darüber, was "krank" ist und eine AU erfordert, entscheidet ja glücklicherweise nicht der Arbeitgeber, sondern Dein Arzt mit Dir.

Gerade, da deine Chefin noch nichts von deiner SS weiß, finde ich es unverantwortlich, dass sie dich mit Erbrechen zum Arbeiten nötigen will! Erbrechen ist durchaus ein wichtiger!! Grund nicht zur Abeit zu erscheinen. Es sollte, wenn keine andere Ursache bekannt ist, erstmal von einem hochansteckenden Magen-Darm-Infekt ausgegangen werden. So kann man dich doch nicht auf Patienten loslassen!
Lass dich krank schreiben und erhol dich gut. Unmöglich, manche Chefs...

Hi,
lass dich einfach krankschreiben. Wenn du Magen-Darm hättest, darfst du nicht arbeiten. Du bist in einem ambulanten Pflegedienst, wenn du da mit magen-Darm alte und schwache Patienten ansteckst, könnten die gegeben falls so geschwächt werden, dass sie ins Krankenhaus müssen oder schlimmeres. Finde das Verhalten deiner Chefin unverantwortlich. Sowas ist definitiv nicht tragbar. Sie hat ja gar keine Ahnung, warum du erbrichst, damit müsste sie noch vorsichtiger sein. Ich würde gerade am liebsten deine Chefin beim Gesundheitsamt melden.
Hol dir eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, denn das ist das was wir so fein Krankenschein nennen. Du bist nicht arbeitsfähig Punkt. Du kannst nicht überall hin speien. Es dankt dir am Ende keiner.
Hör bitte nicht auf gewisse Userinnen hier. Sie ist mir in Bezug auf AUs schon mehrfach negativ aufgefallen und auch in Bezug auf Berufsverbote. Ich vermute, dass sie entweder sich selbst nicht getraut hat, sich AU schreiben zu lassen und auch kein BV bekommen hat und deshalb neidisch ist oder aber, sie ist in einem kleineren Unternehmen tätig, wo AUs und BVs schnell zu Problemen führen, da der Personalschlüssel zu klein ist.
VG xbutterflyx

PS: Schicke die AU per Post!

Meinst du damit mich??
Ich dachte beim lesen der Kommentare wäre ich bisher die einzige gewesen die nicht schreibt „pfeiff drauf, dankt dir sowieso niemand“

Nein, ich denke sie meint jemanden anders, zumindest wenn sie so denkt wie ich.

weiteren Kommentar laden

So,jetzt zu dir auch nochmal 😉

Ich finde es total löblich das du es wenigstens noch versucht hast. Wirklich,aber es dankt dir hinterher keiner. Deine Chefin ja scheinbar am allerwenigsten!

Mit Übelkeit und Brechen arbeiten zu gehen hätte ich auch nicht gemacht und auch nicht gekonnt! Zumal ja dann der Körper auch einfach nochmal zusätzlich geschwächt ist,wenn der Kreislauf nicht mitmacht.

Ich würde wirklich erstmal zum HA gehen,wenn du ihr jetzt noch nichts von der Ss erzählen möchtest,denn bei einer Au vom Gyn kann sie sich (sollte sie doch so fähig sein) ja doch Ihren Teil denken.

Und lass dir nicht einreden,dass du irgendwas von deiner Ss sagen musst oder du in dem Zustand (Übelkeit,Brechen) zur Arbeit musst.

Klar,kann deine Chefin erst reagieren wenn sie von deiner Ss weiß aber trotzdem entscheidest du wann.

Lg und das es dir bald wieder besser geht!
Menzi ☺

#winke

vllt sind es auch etwas die Hormone, die es so dramatisch wirken lassen..
Ich möchte nicht wissen, wie oft Personal beim Chef anruft und sagt: es geht mir nicht so gut, ich muss erbrechen, ich kann heute nicht kommen. In deinem Fall mag das richtig sein, aber ich würde behaupten, dass 40% dieser Anrufe - naja- sagen wir mal etwas geflunkert sind. Und da muss sich jeder nur mal an die eigene Nase fassen ;-)
Also aus Sicht eines Arbeitgeber würde ich wahrscheinlich die Krise kriegen, wenn der dritte anruft und Erbrechen hat.
Natürlich ist das unangenehm, zumal du ja wirklich Erbrechen hast.
Aber am Ende des Tages kann sie dir nichts und wenn du deine Schwangerschaft angibst, dann ist eh alles klar.

LG
Deleyla

1. Totaler bullshit was einige hier schreiben. Die Reaktion deiner Chefin geht garnicht! Super unprofessionell.

2. Ich denke nicht das deine Chefin auf einmal Mega empathisch reagiert nur weil du ihr schon sagst, dass du schwanger bist.
Ich würde es nach Gefühl mache. Hab es in der 12 ssw erzählt. Und das war auch in meinem Fall gut so. Ich war lediglich 2 Tage krankgeschrieben wo meine Kollegen dumm reagiert haben und meine Chefin jedoch super.

3. Jetzt bist gerade du und dein Krümel wichtig! Lass dich krankschreiben und du musst die AUGEN auch nicht persönlich abgeben. Mit der Post schicken reicht aus!

Ich bin 17+6 und muss immer noch täglich erbrechen. Ich wünsche dir das es bald aufhört.

Apropro Kündigungsschutz. Den hast du nur in der Schwangerschaft. Ich habe schon von vielen gehört, dass nach einer FG(vor der 13ssw) der Vertrag gekündigt wurde. Mach es erst wenn du dich sicher in der Schwangerschaft fühlst. Danken tut es dir niemand.

Sie weiß noch nicht Mal dass du schwanger bist und will dich mit Erbrechen mit - für sie - ungeklärter Ursache zu pflegebedürftigen Menschen in den Haushalt schicken?

Ich hoffe Mal sehr, dass ich nicht euren Pflegedienst erwische wenn ich Mal einen brauche.

Da weiß man doch schon direkt was man von der Person halten soll.

Egal wann du es öffentlich machst wird es immer blödes Gerede geben. Denk an dich und an dein Kind. Deine Chefin wird dir sowieso nichts danken.

Mein erster Gedanke war:

BITTE!!! GEH ZUR ARBEIT UND KOTZ DA ALLES VOLL!


Erbrechen ist kein Grund Zuhause zu bleiben, weiss sie eigentlich was sie da sagt? 🤣

Lass dich bitte krank schreiben. Den Grund musst du nicht sagen wenn du nicht willst, lügen also gestattet. Bitte stress dich und dein Baby nicht so, nur wegen dieser doofen Kuh. Das Baby steht jetzt an erster Stelle und nicht die Arbeit!

So und nun überlege mal was wäre wenn du wirklich Magen Darm hättest.... Einer der Patienten steckt sich an, muss in kh, Komplikationen.... Und und und bis gar zum wirst case alles möglich.
Wer wäre dann der dumme? Deine Chefin sicher nicht, die redet sich raus und macht dir später vermutlich sogar Vorwürfe wieso du gekommen bist.....
Kein Chef kann in seinen Mitarbeiter reingucken. Die weiß nicht was dir fehlt und sollte solche Sprüche besser lassen...

Lass dich krank schreiben und entspann dich.

Fachkräfte in deiner Branche werden übriges händeringend über all gesucht... Vielleicht ist es Zeit sich langsam aber sicher neu zu orientieren :-)

Top Diskussionen anzeigen