Streptokokken B. Test Ja oder Nein??

Hallo ihr lieben, ich war gerade bei meiner Gyn zur Vorsorge und da erzählte sie mir von dem Streptokokken B test. Jetzt frage ich mich ob der wirklich Sinnvoll ist. Ich gehöre nicht zu den Risikoschwangeren und ich denke wenn dieser Test soo wichtig wäre dann würde er von der Kasse übernommen werden. Versteht mich nicht falsch, natürlich möchte ich das es unserem Zwerg gut geht nur wenn es wirklich so dringlich wäre dann würde die Kasse das doch zahlen.

1

In den meisten KH bekommst du halt unter Geburt ein Antibiotikum wenn du keinen negativen Test vorweisen kannst. Daher hab ich ihn lieber machen lassen.

2

genau wegen des Antibiotikums lass ich ihn auch machen, bei uns kostet es 8 €, das ist es mir auf jeden Fall wert.

Alles Gute!

13

8 €?
Lese hier auch 25 €.
Bei meinem FA 30 €.
Irgendwie verwirrend. Der FA sagte, 30 € seien einheitlich.

Ich bin gerade bei der Vertretung. Er ist im Urlaub. Bin gespannt, welchen Preis sie mir nennt.

LG
Mieze

20

Bei uns hat der Test beim FA 16€ gekostet und ein paar Wochen später nochmal eine Rechnung über 21€ vom Labor.

weiteren Kommentar laden
3

Ich würde es machen.. Schon alleine um das Kind während der Geburt nicht anzustecken. Zumal man die Infektion selbst nicht immer spürt,wenn man sie hat.

4

Meine Hebamme hat mir davon abgeraten, da sich der Befund in kürzester Zeit ändern kann. Im “schlimmsten“ Fall kriegst du dann während der Geburt AB und brauchst es gar nicht.
Wenn das Kind sich wirklich infizieren würde (was glaub ich selbst wenn du es hast selten vorkommt), würde deine Hebamme das sehen und du würdest wahrscheinlich auch merken, dass etwas nicht stimmt.
Ich werde es auch dieses Mal wieder nicht machen.

21

Finde ich sehr gut. Werde das auch nicht machen.
Jede Frau hat Streptokokken in sich, es kommt ja immer auf die Besiedlung drauf an...
Ich bleibe da mal ganz positiv.

23

Hallo, Ich lese gerade nur so rum und bin darüber gestolpert, daß die Hebamme sehen würde, ob ein Baby B-Strep. im Blut hat??? Wenn das Baby daran erkrankt, bekommt es eine gefährliche Neugeborenensepsis kurz nach der Geburt oder in den ersten Lebenswochen. Ist das gemeint mit es-Sehen? Ein solcher Fall ist hochakut!

5

So kenne ich es auch. Wenn der Test positiv sein sollte, bekommst du in der Klinik ein Antibiotikum.
Kannst du kein Testergebnis nachweisen, bekommst du die Antibiose automatisch zur Sicherheit für dein Kind.

Das ist einer der wenigen Tests, die ich machen lasse.

8

Mir war nicht bewusst, dass man bei nicht-negativem Test automatisch AB bekommt. Da ich eine Hausgeburt plane, stellt sich mir die Frage nicht. Ich werde kein AB bekommen.
In dem Fall würde ich den Rest dann wohl auch machen, um die AB-Gabe zumindest verhindern zu können, wenn man negativ ist.

15

Und, wenn Du positiv bist?

weitere Kommentare laden
6

Ich lasse ihn auch machen, weiss ja nicht, was der Test in Dt kostet, aber die Welt wird es nicht sein?

10

Meine Gyn meinte der Test kostet 25€. Würde ich auch bezahlen wenn dieser Test wirklich sinnvoll ist. Ich hab immer so meine Probleme bei diesen Igelleistungen.

7

Ich hab ihn bewußt ihn machen lassen.
Zum einen sind von den möglichen Erregern nur die seltesten für das Kind wirklich gefährlich. Und ausgerechnet die können Wdas Kind auch schon vor der Geburt infizieren und lassen sich durch ein AB nicht wirklich beeindrucken.
Du kannst auch 3 Wochen vor der Geburt negativ sein und zur Geburt bist du positiv. Man sollte sein Kind also in jedem Fall die ersten Stunden und Tage gut beobachten, auch bei negativem Test.

9

Da gebe ich dir sicher Recht.
Ich für mich, bin ein Mensch der es hasst Medikamente zu bekommen bzw. einnehmen zu müssen.
Ein Neugeborenes sollte egal in welcher Hinsicht grundsätzlich in den ersten Lebenstagen genau beobachtet werden.

14

Dann wäre es ja erst recht quatsch den Test zu machen wenn man jederzeit positiv werden kann.

11

Meine Hebi sagt "Ja, unbedingt". Mache ihn wahrscheinlich gleich. Sitze gerade im Wartezimmer.

Der kostet 30 Euro und ich denke, das ist es wert.

Bin heute 36+5.

LG
Mieze

12

Also ich hätte den Test gern schon früher gemacht und wäre auch gern schon ganz am Anfang der Schwangerschaft auf die Risiken einer Infektion mit Streptokokken hingewiesen worden!!! Bei mir wurde, nach Einweisung ins Krankenhaus wegen vorzeitigen Wehen und einer GMH Verkürzung auf 1,6 cm, in der 29. ssw eine Infektion festgestellt, die anscheinend der Auslöser für die Wehen war. Wäre es früher getestet worden, hätte mir der Krankenhausaufenthalt erspart bleiben können und damit die nachgehenden Strapazen. Also ich werde ihn auf jeden Fall machen und fände es sehr sinnvoll wenn er in der Schwangerschaft öfter gemacht würde!!!

Top Diskussionen anzeigen